Reencoden aber womit???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi,

      bei dieser Auflösung tippe ich mal auf DVB-Material von Premiere :D
      Wenn das der Fall ist und Du von Premiere 3-7 aufgenommen hast, dann schau mal in Deine Programmzeitschrift ob der Film auch auf Premiere 1/2 lauft, da wird 704x576 ausgestrahlt, man kann sich also etwas Arbeit ersparen.

      Nun gut, zurück zum Thema. Also folgende Sachen brauchst Du:

      -DVD2AVI
      -mpeg2dec.dll
      -avisynth
      -CCE-Encoder (2.5 oder eine neue Version, 2.66.xx)

      Wenn Du das Tool von Chatwalker noch nicht installiert hast (DVD2DVDr-Version 1.2), dann sauge es Dir und installiere es. Es enthält die ersten drei geforderten Programme.
      Den CCE-Encoder gibts entweder als Trial direkt beim Hersteller (die neuste Version, also 2.66.0) oder die 2.5 als Trial bei doom9.org .

      So, wenn Du alles da hast dann installiere alles.

      DVD2DVDr wurde standardmäßig auf c:/Programme installiert und enthält zwei Unterordner. Gehe in den Unterordner DVD2AVI und starte das Programm DVD2AVI.
      Gehe auf FILE/OPEN und lade Deine Videofile (das mit 544x576).
      Gehe auf VIDEO/iDCT ALGO. und wähle 32BIT SSE-MMX aus
      Danach gehe auf FILE/SAVE PROJEKT und speiche Dein Projektfile und notiere Dir wo es gespeichert wird.
      Drücke dann F5 und es öffnet sich ein Statisikfenster, schau auf ASPECT RATIO und merke es dir (4:3 oder 16:9), Drücke ESC um das Fenster zu schließen.
      Gehe auf VIDEO/CLIP AND RESIZE und ein neues Fenster öffnet sich.Da ist rechts eine Kästchen was leer ist, klicke da mal rein und ein Häckchen wird gesetzt. Dann nimm dir Regler für LEFT, RIGHT, TOP und BOTTOM und bewege sie so, das die Schwarzen Ränder runterherum "verschwinden.
      Notiere Dir alle Werte,, beende das Extrafenster und beende danach DVD2 AVI komplett, OHNE erneut zu speichern.

      Dann poste die Werte (Aspekt-Ratio, SpeicherPfad des Projektfiles von DVD2avi sowie die Werte von Left,Top, Right, Bottom, Wight und Height) hier rein und wir machen dann weiter.!
    • OK, dann weiter gehts.

      Nun legst Du eine Textdatei an, offnest sie mit einem Editor (z.B. Notepad) und gehst auf SPEICHERN UNTER und speicherst es als *avs-Datei ab, also z.B.
      test.avs

      Danach das *avs wieder mit dem Editor öffnen und folgende Zeilen einfügen (nicht hintereinander weg, jede Zeile einzeln, Zeilenumbruch jeweils mit ENTER)



      LoadPlugin("C:\Programme\DVD2DVDR\MPEG2DEC\MPEG2DEC.dll")


      So, in dieser ersten Zeile wird angegeben wo sich die mpeg2dec.dll befindet, damit sie geladen wird. Ich bin mal davon ausgegangen das Du es so installiert hast wie DVD2DVDr es vorgeschlagen hat, wenn nicht mußt Du den Pfad anpassen.


      mpeg2source("G:\VideoDbox\test1.d2v")



      So, das wäre dann die zweite Zeile. Damit gibst Du an, wo sich das Projektfile von DVD2avi befindet.


      So, bevor die dritte Zeile kommt, schnell noch ein paar Erklärungen.
      Du hattes Links 10 und rechts 6 , macht zusammen also 16. Paßt perfekt, denn links und rechts zusammen addiert dürfen nur vielfache von 8 vergeclips werden (16:2=8). Wir trennen nicht zwischen links und rechts sondern "schnippeln" also jeweils links und rechts je 8 weg.
      Oben und unten hattest Du jeweils 16, zusammen also 32, da uben und unten zusammengerechnet nur Vielfache von 2 weggeschnippelt werden dürfen, ist das KEIN Problem. Im Gegenteil, beim Encoden ist es immer vorteilhaft, wenn die Werte durch 16 oder noch besser, durch 32 teilbar sind. 20/20 wäre also nicht so "toll" wie 16/16. OK, wir nehmen also 16 oben und unten weg.
      So, kurze Gegenprobe:

      544-8-8=528 (STIMMT)
      576-16-16=544(STIMMT)

      Wenn Du mal schnell rechnest ist sowohl die 528 als auch die 544 durch 16 teilbar, also SEHR GUT.

      So, nun entspricht die Auflösung von 544x576 3/4 von DVD. Um zu resizen müssen wir also die Auflösung durch 3 teilen und mal 4 nehmen:

      528:3*4=704

      Stimmt auffallend

      So, es gibnt verschiedene Arten des Resizens, die "gängisten" sind BICUBIC und BILINEAR. Bicubic ist etwas langsamer, meistens jedoch liefert es das bessere Ergebnis. Trotzdem, auch mal Bilinear ausprobieren.

      So, nun geht es darum all diese Werte miteinander zu Verbinden, da sind wir dann bei Zeile 3:


      BicubicResize(704,544,8,16,528,544)



      oder als Alternative mit Bilinierar:



      BilinearResize(704,544,8,16,528,544)




      So, damit würde der CCE also einen Film mit 704x544 erstellen, fehlt aber noch was zu 720x576. Genau, und das "pappen" wir jetzt dran:
      720-704=16
      576-544=32
      Da oben/unten und rechts/links jeweils die gleich Anzahl dazugegeben wird also nochmal durch 2
      16/2=16
      32/2=16
      Gegenprobe:
      704+8+8=720
      544+16+16=576

      STIMMT

      Damit also die 4.Zeile, die die fehlenden Ränder hinzufügt:



      AddBorders(8,16,8,16)



      So, damit wäre eigendlich schon alles wichtige getan, eine Sache vielleicht noch, schadet nicht und verhindert oftmals den Absturz der CCE



      ResampleAudio(44100)





      So, dann sollte Dein *avs jetzt so aussehen:

      LoadPlugin("C:\Programme\DVD2DVDR\MPEG2DEC\MPEG2DEC.dll")
      mpeg2source("G:\VideoDbox\test1.d2v")
      BicubicResize(704,544,8,16,528,544)
      AddBorders(8,16,8,16)
      ResampleAudio(44100)




      So, nun gehts weiter. Ich tippe mal Du willst nicht nur eine Folge von xxx auf eine DVD bringen. Da fast alles auf Discovery eine Laufzeit von rund 40-55min pro Folge hat (geschnitten), passen meist 2-3 Folgen auf eine DVD. Um für das Encoden rauszufinden welche Bitrate Du brauchst, die Laufzeit ALLER Teile die auf eine DVD sollen zusammenrechnen.

      Beispiel1: 55min+50min=105min
      Beispiel2: 40+37+41=118min

      So, dann saug Dir hier von der Seite den Bitratencalculator POWERBIT.

      Starte ihn und trage als erstes bei Audiospuren oben eine 1 ein (für eine Audiospur) und rechts daneben die Bitrate (sollte beo Discovery 192 sein). Geht nicht auszuwählen, kannste aber per Hand reinschreiben. Links dann die Gesammtlaufzeit (also am Beispiel 1 105min) eintragen und den Medientyp wählen (sollte stimmen). Falls Du nicht mit Maestro Authorst dann bei Zusazmaterial mal 50MB angeben, als Sicherheit.

      So, habe das mal gemacht und bekomme eine Bitrate von 5562 angezeigt, das ist dann die durchschnittliche (avg) Bitrate.
      Der CCE brauch später noch eine Min und eine Max Bitrate, die sollten mindestens 700kbps von der avg entfernt sein, Max aber nie höher als 9800. Ideal erscheint hier etwas von 3500 als min udn 7500 als Max.


      So, jetzt Starte den CCE und gehe mit der Maus in das große Feld in der Mitte. Rechte Maustaste/ADD und bei Dateityp auf ALLE gehen und Dein *avs auswählen und laden.
      Den jetzt eingeladenen Film mit Rechter Maustaste Auswählen und auf EDIT gehen.

      Bei VideoFiles gegebenenfalls den Ausgabepfad anpassen, Audiofile deaktivieren, MULTIPASS VBR aktivieren, PASSES auf 3, und bei den Bitraten die 3 ermittelten angeben:

      AVG:5562
      MIN:3500
      MAX:7500

      Dann auf VIDEO gehen und bei ADDSEQUENCE END CODE sowie bei DVDcomplpient ein Hächchen machen, und da Dein Film 4:3 war, das bei AspectRatio auch einstellen, IntraDC auf Auto (Häckchen setzen), mit OK bestätigen, Noch mal OK und dann ENCODE.


      So, glaube das wars.
    • Ups, da scheint avisynth noch nicht registriert zu sein.

      Starte mal DVD2DVDR, lege eine DVD ein, nimm bei Settings das Häkchen beim CCE raus (damit er nicht startet) und state mal den. Ripp. Sollte so 40 min dauern, danach kannste das Zeug auf der Platte auch wieder löschen :)

      Auf alle Fälle sollte dann avisynth registriert sein.
    • irgendwie haut das so nicht hin. rippen hatte nichts gebracht, also hab ich dvd2svcd installiert und dann hat die 2.5 trial das avs geschluckt. aber es erstellt mir immer nur ein 15mb vaf file, mehr nicht. dann hatte ich ne kurze stromsperre und nun sagt mir cce 860*56 wird nicht unterstützt. werd heut mal meine neue festplatte einbauen und dann das system neu aufsetzen.

      harbad
      Die Lücke, die ich hinterlasse, ersetzt mich vollständig
    • Hi,

      "kann" eigendlich nur an zwei Sachen liegen.

      1.) Falsche DVD2AVI-Version. Unbedingt die benutzen, die z.B. bei DVD2DVDr dabei ist.

      2.) Falsche avisynth-Version. Auch hier gilt, die von DVD2DVDr benutzen.

      Am besten, Du installierst erstmal nur DVD2DVDr, Proberip wegen registrierung und dann mal testen.

      Bei dieser Fehlermeldung dürfte der Grund warum Dein *vaf so klein wird sein, das alles fehlerhaft eingelesn wird. Da war sicher die Laufzeit nur 10 Sekunden.