Amazon lässt schwer nach - Absicht oder Zufall ? Welche Alternative gibt es ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Amazon lässt schwer nach - Absicht oder Zufall ? Welche Alternative gibt es ?

      Meine Einkäufe im Internet habe ich bisher zu einem großen Teil über Amazon erledigt, seit Jahren kommen die Bestellungen nach 1-2 Tagen auch an.

      Mittlerweile hat Amazon verschiedene Versandmöglichkeiten geschaffen, die kostenpflichtig sind. Soweit so gut - Bemerkt habe ich allerdings in den letzten 6 Monaten einen deutlichen Verzug bei den Lieferungen, die seit dem auf normalem Wege immer 3 Tage und auch deutlich länger unterwegs waren.

      - Amazon gibt für den Standard-Versand 1-2 Werktage an - die Ware ist deutlich länger unterwegs.

      Darauf hin gab es eine Bestellung per Premium Versand, konnte und wollte nicht länger warten - Bestellung wurde Mittwochs gegen 18 Uhr aufgegeben und die Lieferung war erst Montag da - kein Schnee, keine Katastrophe etc. - es hätte eigentlich für 6 Euro Mehrkosten klappen müssen.

      Nun denn, habe dann am 22.12.2010 über die Amazon Webseite die Overnight-Express-Möglichkeit nutzen wollen - es waren noch über zwei Stunden angezeigt für diese Option - zum 23.12.2010 bei allen Artikeln, die alle auf Lager waren - somit Geschenke für über 500 Euro bestellt.

      Jetzt kommt der Hammer - Lieferdatum wurde mit Overnight-Express auf 28.12.2010 gesetzt. Daraufhin habe ich beim Support angerufen - die nette Dame sagte ebenfalls, dass Overnight-Express nicht funktioniert, auch nach meinem Hinweis, dass die Funktion immer noch wählbar ist.

      Musste die Lieferung natürlich stornieren, Geschenke muss ich mir im Einzelhandel besorgen und über Amazon denke ich mal gründlich nach, denn es ist für mich sehr deutlich eine Tendenz zu sehen - Liefertermine werden definitiv in die ferne gezogen, dann nutzt man eine Versandoption, die auch nicht pünktlich klappt, und letztendlich wird man beim Overnight-Express ebenfalls sitzen gelassen

      Klar - Amazon zahlt die Versandkosten mach einigen Tagen zurück - allerdings kassiert der Konzern so eine ziemlich große Summe an Geld und arbeitet damit auf dem Konto sicherlich nicht ohne Gewinn

      Erinnert mich an die Lieferung der Harry-Potter-Bücher für die Tochter, die waren auch nicht - wie bestellt - zur Geisterstunde hier


      Letztendlich bleibt die Suche nach einem Vollsortimenter, der ähnlich wie Amazon ausgerüstet ist oder die Suche nach einem guten Foto-Hardware-Versand, der auch die Teile verkauft, die nicht im ProfiStudio stehen würden

      Welche Alternativen gibt es denn da ?
      Gruß

      Dirk 8)

      ASUS P7P55D > Intel i7 860 > 8GB OCZ DDR3 > GeForce GTX 275 896MB
      Samsung 226BW 22" > beQuiet BQT E7-CM-580W > Win 7 Ultimate 64 bit


      friendlyflusi
    • Superburschi schrieb:

      Erinnert mich an die Lieferung der Harry-Potter-Bücher für die Tochter, die waren auch nicht - wie bestellt - zur Geisterstunde hier


      War bei mir Pünktlich da. :thumbsup:

      Zu den anderen Sachen, das mit dem 28.12. habe ich auch bei mir gesehen, wollte heute noch was bestellen, aber leider wird das nichts mit morgen.

      Amazon schreibt ja auch schon mit dem Warnhinweis, das Lieferungen zur Zeit wegen dem Winterchaos verspätet kommen.

      Bei den anderen Sachen liegt es an deiner Post/DHL die verzögert liefert.

      Amazon übergibt es an die DHL und dann passiert was auch immer.( Da kann kein Amazon was dran drehen)


      Habe auch schon Epxress Lieferung mit Verspätung bekommen sogar Overnight Sachen, aber das Geld bekommt man ja zurück.
    • Also ich habe durch die diversen BR Aktionen gerade im Dezember recht viel bestellt.
      Die Waren sind nach Versandbestätigung immer spätestens nach 2 Werktagen bei mir gewesen.

      Gerade als Vollsortimenter ist dies schon beachtlich.

      Anders gesagt...
      Es gibt schlicht keine Alternative zu Amazon meiner Meinung nach.

      Natürlich muss man auch ganz klar unterscheiden ob die Ware von Amazon direkt kommt oder von Drittanbietern.
      Denn von denen bin ich nix gutes gewohnt obwohl die denselben Versandterminen wie Amazon selbst unterliegen.
      In der Praxis dauert es aber teils erheblich länger.

      Aber letztendlich wird ja niemand gezwungen bei Amazon einzukaufen.
      Gruß
      Grolli

      Mein Motto:
      Brennen bis ich :sleep: oder :silly: werde.
    • eispirat schrieb:

      Was ich allerdings nicht verstehe das man den Kauf der Weihnachtsgeschenke bis auf 2 Tage vor Heiligabend rauszögert.


      Darum geht es immer noch nicht - es geht um Liefertermine die teuer sind weil sie speziell angeboten werden :rolleyes:

      Erscheinungstermine und Liefergarantie und die Zusagen von Amazon Overnight ( damit macht Amazon Werbung :!: :!: ) lassen mich solche Bestellungen aufgeben ;)
      Wer bei Last Minute bucht ist ja auch nicht schuld daran, dass eine Reise nicht funktioniert .

      2010 habe ich für knapp 4tausend Euro Ware bestellt, alles über Amazon - Lieferzeit war nie schneller als Standardversand > 3 Tagen und deshalb habe ich mehr als 6 mal die Versandkosten für Premium und Overnight etc. zurückbekommen.

      Deshalb - und NUR deshalb habe ich ein Problem mit Amazon - denn ich bezahle für einen extra Versand-Service, der flächendeckend nicht funktioniert :hm:

      Klar kann ich Artikel früher bestellen, kann allerdings wenn ich spontan in ein Restaurant will nicht einen tag vorher den Tisch reservieren und auch die DVD von Stirb Langsam 6 heute zu bestellen ist etwas daneben...

      Das HarryPotter-Buch für die Tochter wurde ja auch beworben am Erscheinungstag "Option Geisterstunde" und kam viel zu spät an - auch Amazon - auch DHL und auch das wurde früh genug bestellt ...

      8)
      Gruß

      Dirk 8)

      ASUS P7P55D > Intel i7 860 > 8GB OCZ DDR3 > GeForce GTX 275 896MB
      Samsung 226BW 22" > beQuiet BQT E7-CM-580W > Win 7 Ultimate 64 bit


      friendlyflusi
    • Hier ist niemand der Buhmann ;)

      Wenn Amazon laufend Geld für gebuchten Expressversand zurückzahlen muss ist das Problem nicht der Verursacher - sondern das Problem liegt im Management des Angebots ;)
      Habe 11 mal Spezialversand gebucht und sechs mal hat es nicht geklappt - Da ist sicherlich auch für ein Management zu erkenne, dass etwas falsch läuft :rolleyes:

      Also - warum bietet man keinen Expressversand an, der realistisch ist, also nach dem Motto - heute bis 18 Uhr ist maximal 48 Stunden später da :?: ;)

      Dann haben die auch keine Probleme mit dem Versand :)

      Das Warum liegt sicherlich tiefer, denn so ein Übernacht - Expressversand lässt so manchen eiligen Kunden bestellen weil er denkt es kommt auch am nächsten Tag - dann wird DHL bemüht, die liefern nicht pünktlich und bekommen dafür von Amazon auch nicht mehr Geld, was wiederum bedeutet - der Kunde bekommt die Ware zu spät und Amazon hat gar keine Unkosten ;) Die Ware ist aber verkauft - das hat geklappt :D

      Ein Schelm, wer dabei System entdeckt ;)

      :)
      Gruß

      Dirk 8)

      ASUS P7P55D > Intel i7 860 > 8GB OCZ DDR3 > GeForce GTX 275 896MB
      Samsung 226BW 22" > beQuiet BQT E7-CM-580W > Win 7 Ultimate 64 bit


      friendlyflusi
    • Was mich im Moment bei Amazon stört, kann vor einer Bestellung direkt über Amazon nicht sehen welcher Paketdienst bei einem Standard Versand, die Ware liefert.
      Da Amazon, ist meine persönliche Vermutung wohl aus Kostengründen, Profit Hermes mit ins Boot genommen hat und ich damit als Paketdienst nicht zufrieden bin, erfahre ich erst nach dem Bestellen wer die Ware liefert.
      Möchte am liebsten aus Protest wenn Hermes als Lieferdienst vor Ende der Bestellung feststeht, die Bestellung abbrechen und nicht bestellen. :cursing:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von passwort ()

    • Offensichtlich gibt es zu viele Faktoren, die Probleme erzeugen und Amazon nutzt das wenig optimiert.

      Hermes liefert angeblich sogar bis 18 Uhr*, hat allerdings fast nur private selbständige Lieferdienste - meisten eine Ich-AG - und die waren bei Premium Versand 100 % zu spät.
      DHL liefert nur ein mal am Tag und "relativ" schnell von Leipzig aus, die anderen Hubs sind langsamer - zumindest für NRW.**

      Jetzt stellt sich mir die Frage wie es bei diesem Glücksspiel mit den verschiedenen Logistikzentren und verschiedenen Lagerplätzen und Lieferdiensten eine Lieferung innerhalb 18 Stunden funktionieren soll :hm:

      Overnight ist Liefergarantie* und das ohne Versprechen***

      :bier:

      * telef. Amazon Hotline Dame
      ** telef. Amazon Hotline andere Dame
      *** telef. Amazon Hotline freundlicher Herr

      :bier:
      Gruß

      Dirk 8)

      ASUS P7P55D > Intel i7 860 > 8GB OCZ DDR3 > GeForce GTX 275 896MB
      Samsung 226BW 22" > beQuiet BQT E7-CM-580W > Win 7 Ultimate 64 bit


      friendlyflusi
    • Amazon selber ist recht unzufrieden mit Hermes, sie lassen im Augenblick testweise im Weinachsgeschäft zusätzlich ein nicht unerhebliches Volumen übers DHl-Hub Schkeuditz laufen und schauen wies funktioniert.
      Sollte das besser sein als Hermes (und schlechter kanns ja wohl kaum sein :D ), dürften dann wohl noch Verhandlungen beider Seiten folgen und hoffendlich in nicht allzuferner Zukunft dann auch generell alles über DHL abgewickelt werden.

      Die Nähe des Amazon-Logistikzentrums in Leipzig, des DHL-Hubs in Schkeuditz und des DHL-Paketzentrums in Radefeld zueinander, versprechen zumindestens für den ostdeutschen Raum kürzere Lieferzeiten.
      Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen.
      Danach verzichtete er auf weitere Experimente


      Mark Twain
    • rosenbuschII schrieb:

      Amazon selber ist recht unzufrieden mit Hermes, sie lassen im Augenblick testweise im Weinachsgeschäft zusätzlich ein nicht unerhebliches Volumen übers DHl-Hub Schkeuditz laufen und schauen wies funktioniert.
      Sollte das besser sein als Hermes (und schlechter kanns ja wohl kaum sein :D ), dürften dann wohl noch Verhandlungen beider Seiten folgen und hoffendlich in nicht allzuferner Zukunft dann auch generell alles über DHL abgewickelt werden.

      Hoffe das es mit Hermes in die Hose geht und DHL wieder als Paketdienst alleine ausliefert, damit habe ich bis jetzt gute Erfahrung gemacht.
      Pakete sind auch Samstag immer pünktlich bei mir angekommen und starten kein weiteren Versuch mit einem anderen womöglich noch "billigeren Paketdienst", wo man als Kunde das Nachsehen hat.
    • In einem Paketdienste-Vergleich der Stiftung Warentest kam Hermes bezüglich der Zustellzeiten tatsächlich nicht sonderlich gut weg und war glaube sogar das Schlusslicht oder zumindest gut am Ende angesiedelt.
      Doch beim Umgang mit den Paketen schnitt Hermes teils wesentlich besser ab, als die meisten bekannten Großen. DHL war da nicht besonders gut! DPD sogar katastrophal im Umgang mit den Sendungen. UPS jedoch spitze...


      Aber zum eigentlichen Thema:
      Ich denke auch, das Amazon dafür höchstwahrscheinlich nichts kann, dass es bei dem Threadstarter so lange gedauert hat. Ich gehe ebenfalls davon aus, dass die Verzögerung(en) durch den oder die Zusteller gekommen sind.
      Und das Wetter tut mancher Orts sein Übriges - oder besser gesagt mancher Zusteller lässt sich vom Wetter wohl etwas eher einlullen als der eine oder andere "hardcore" Lieferant. :D