Erdbeben und Tsunami in Japan - Land ohne Zukunft?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erdbeben und Tsunami in Japan - Land ohne Zukunft?

      In einem japanischen AKW läuft nach dem Beben die Kühlung inzwischen nur noch mit Batterien. Wenn sie die Hauptkühlung nicht wieder in Gang kriegen, droht ein zweites Tschernobyl. Tausende wurden vorsorglich schon evakuiert.

      Quelle: nachrichten.t-online.de/erdebe…shima-1/id_44944710/index

      AKWs im Haupterdbebengebiet :vogel: - einmal geht es schief - hoffentlich noch nicht jetzt. ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 28 mal editiert, zuletzt von burnfreak ()

    • Da sagt die WNA (World Nuclear Association) aber was anderes...
      Der Störfall war zwar da ist aber wohl wieder unter Kontrolle, da Lastwagen mit dem benötigten Geräten inzwischen eingetroffen sind.
      Steht so auch bei stern.de mitllerweile.
      Gruß
      Grolli

      Mein Motto:
      Brennen bis ich :sleep: oder :silly: werde.
    • Man muß staunen, dass die hohen Gebäude da teilweise unbeschädigt bleiben, ist schon interessant, welche Techniken da angewandt werden.
      Aber die Natur bleibt unberechenbar, gegen die Riesenwelle ist kein Kraut gewachsen. :achselzuck:
      Die Zahl der (Todes-)opfer wird wohl noch vier bis fünfstellig werden, wer da vom Wasser überrascht wurde, hatte zu ebener Erde keine Chance. Ein Schiff mit 100 Menschen und ein ganzer Zug sollen weg sein. :(

      Auch in Christchurch haben sie nach dem großen Beben Ende letzten Jahres gedacht, jetzt wäre ein paar Jahre Ruhe. Dann kommt ein "kleineres" Beben näher unter der Oberfläche, und die ganze Stadt liegt in Trümmern. ;(
    • Entwarnung hört sich aber anders an:

      +++ Radioaktivität in Fukushima steigt +++
      [18.25 Uhr] Im japanischen Atomkraftwerk Fukushima steigt die Radioaktivität in einem Turbinengebäude des Reaktors Nummer 1. Das meldete die Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf die Betreibergesellschaft. Nach Angaben des Fernsehsenders NHK ist zudem auch der Druck in einem der Reaktoren gestiegen. Es werde derzeit überlegt, "ein wenig" Luft rauszulassen, um den Druck zu senken. Die Anwohner in der Umgebung seien bereits in Sicherheit gebracht worden.

      Wie in dem Lied, "das macht ja nichts, das merkt ja keiner" ;( .

      Als nächstes kommt noch: 47 unerschrockene Ronin pissen den Reaktorkern an. :S Tsssss...
    • Nee, die Situation ist superernst. ;(
      Kein Grund zum Aufatmen.

      Sollte das eingermaßen gut ausgehen (sollten sie eine Kernschmelze wirklich verhindern können) dann war das sicher so haarscharf wie es eigentlich nicht im geringsten schlimmer hätte sein dürfen, um dabei noch heil weg zu kommen...

      Mann, ich drücke den Japanern alle Daumen dass sie das hoffentlich noch in den Griff bekommen !

      Wenn das schief geht, könnten die weltweiten Auswirkungen wohl stärker sein, als Tschernobyl und 9/11 zusammen.
    • Wenn man den neuesten Informationen Glauben schenken darf - und mit berücksichtigt, dass Japan die Hilfe aus den USA über eine schnelle Kühlmittelbereitstellung abgelehnt hat - wird es wohl kaum mehr möglich sein, den betroffenen Reaktor jetzt noch zu retten.

      Aber der Glaube versetzt angeblich auch Berge. Also wollen wir mal ganz stark hoffen ... :shocked:
    • Da droht eine Riesensauerei. ;(
      Der Atomnotstand wurde auf fünf Reaktoren in der Region Fukushima ausgeweitet, in denen die Temperatur weiter ansteigt.
      Radioaktivität ist bereits ausgetreten, und sie wissen nicht, ob es schon von der beginnenden Kernschmelze kommt oder nur ein "normales" Leck ist.
      Eine radioaktive Wolke würde gegenwärtig über den Pazifik abziehen, sich aber trotzdem überall auf die Nahrungskette auswirken.

      Ich möchte da nicht bei den Einsatzkräften sein, die sind nicht so naiv, wie die, die man in Tschernobyl in den Tod geschickt hat. Die wissen genau, was ihnen blühen kann.
    • Jetzt ist ein Reaktorgebäude tatsächlich nach einer Explosion eingestürzt, eine Riesenrauchwolke hängt über dem Kraftwerk. ;(

      Die Bilder sind KEIN Fake, das Ding ist WEG! :shocked:

      Es ist, von der Landseite aus gesehen, der vierte Reaktor von rechts von Fukushima 1. Insgesamt stehen dort 6.
      Vor der Explosion sieht man, dass die Außenfarbe von der Hitze im Inneren schon abgeblättert ist.

      Unterdessen hat auch ein Reaktor von der Anlage Fukushima II, einige Kilometer weiter, ernste Probleme mit der Kühlung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von burnfreak ()

    • Tja, da waren die Meldungen das die alles noch im Griff haben wohl nix Wert...

      Wenn ich aber selbst jetzt noch sehe, das die Regierung sagt das die Lage "Ernst" ist und nur von "möglichen geschmolzenen Brennstäben" die Rede ist, kann ich nur hoffen das wenn sowas mal bei uns passiert, man nicht hingehalten und belogen wird.

      Was anderes als ne Kernschmelze kann ja wohl nicht mehr passieren, denn wie Burnfreak ja schon geschrieben hat... so bescheuert kann niemand sein da auch nur in die Nähe hinzugehen.
      Gruß
      Grolli

      Mein Motto:
      Brennen bis ich :sleep: oder :silly: werde.
    • Der Evakuierungsradius von 5 bzw. 10 Km wird bei dem Ausmaß der Katastrophe viel zu klein gewesen sein.
      Die Empfehlung, jetzt im Haus zu bleiben und Fenster und Türen zu schließen, klingt irgendwie hilflos und soll wohl nur dazu dienen, eine Massenpanik zu vermeiden.

      Es müssen auf jeden Fall zuverlässige Informationen von den Einsatzkräften vor Ort über die tatsächliche Lage vorliegen, die jedoch zurückgehalten werden.

      Inzwischen werden auch erste Vorkehrungen zur Behandlung von Strahlungsopfern getroffen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von burnfreak ()

    • Während die Regierungsvertreter in ihren Erklärungen immer noch rumeiern und das böse Wort mit "K" nich benutzen wollen, kommen jetzt von einem weiteren Reaktor in Fukushima alarmierende Nachrichten.
      Das Szenario ist das Gleiche wie beim ersten Havaristen:

      Totalausfall der Kühlung
      Der Versuch, radioaktive Luft abzulassen
      Letztes Mittel Kühlung mit Meerwasser
      Kernschmelze möglich oder schon im Gange
    • Ich vermute, dass sie schon vorgestern wegen der kritischen Lage gar nicht mehr an den Reaktor herangekommen sind, um das Kühlmittel zum Einsatz zu bringen. :S
      So ein Angebot aus (National-)Stolz abzulehnen, wäre kriminell. 8o

      Unterdessen ist auch in einem AKW der Anlage Fukushima II die Hautkühlung eines Reaktors ausgefallen - das wäre dann der Dritte außer Kontrolle. ;(

      Es wird zudem mit weiteren Beben der Stärke 7.0 gerechnet - und weiteren Tsunamis.

      In Japan ist der Strom jetzt schon so knapp, dass er in manchen Regionen stundenweise abgeschaltet werden muss, damit das Netz nicht völlig zusammen bricht.

      Auch offiziell wird jetzt mit mehr als 10.000 Toten gerechnet.

      Das reißt nicht ab - wann kommt endlich mal eine gute Nachricht? ;(
    • @burnfreak
      Da wird es in den nächsten Tagen wohl keine guten Nachrichten mehr geben.

      Vor einer knappen Stunde wurde auch im AKW Onagawa der Notstand ausgerufen. Das Problem scheint das Gleiche wie in Fukuchima.

      Ich denke, man kann jetzt wohl schon von einen Ausmaß ausgehen, dass Tschernobyl bereits übertrifft.
      Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die nach der Explosion in Block 1 an diesem Reaktor überhaupt noch irgendetwas hätten machen können. Das Ding war da wohl schon hoffnungslos verloren und nur noch ein reiner Selbstläufer. Über 1000 Mikrosievert pro Stunde waren bereits 10% mehr, als die damals gemessene Strahlung in Tschernobyl. Alleine deshalb sollte denen auch schon klar gewesen sein, was Sache ist - und das da überhaupt keine Chance mehr besteht.
      Wenn jemand an Block 1 in direkter Nähe noch irgendwas versucht, ist das sicherlich ein Selbstmordkommando.

      Vermutlich betrafen die Kühlungsversuche mit Meerwasser von Anfang an eh nur Block 3.


      Und rein vom Gefühl her glaube ich, dass das gesamte Ausmaß schlimmer kommen wird, als wir uns derzeit alle überhaupt vorstellen. ;( ;(


      Ist irgendwie alles fast unglaublich. Einfach nur furchtbar... ;(