Review zum OPPO BDP 95 EU

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Review zum OPPO BDP 95 EU

      Review zum OPPO BDP 95 EU





      Copyright OPPO
      ______________________________________________________________________


      Diesmal kann ich leider keine so spektakuläre Geschichte bieten bei der Abholung.
      Habe den Player direkt bei OPPO.uk bestellt:
      oppo-bluray.co.uk/

      War ein sehr flotter Versand gerade mal 2-3 Tage waren es, nach der Versandmail.

      Der OPPO kam in 2 Kartonagen an, womit der Player relativ gut geschützt wurde.
      Innerhalb des Kartons waren der OPPO mit Schaumstoffteilen gut geschützt.

      Natürlich wurde das Gerät sofort ausgepackt und erst einmal akklimatisiert wegen eventuellem Kondenswasser, wer weiß wo er stand zu vermeiden und einen eventuellen defekt zu vermeiden.

      OPPO.uk hat anscheinend an den Deutschen Kunden gedacht und auch ein entsprechendes Kaltstartkabel dabei getan, war beim letzten OPPO nicht so.
      Zudem ist dieses Mal auch ein HDMI Kabel an Bord, was gar nicht mal so schlecht ist von der Qualität.
      Auch ist ein WLAN Adapter von OPPO dabei, der halt eine Anbindung ins Netzwerk und zum Router schaffen kann.
      Tja dann ist erst mal warten angesagt.
      ______________________________________________________________________

      Unterschiede in den Versionen

      Der OPPO 95 hat so gesehen einen kleinen Bruder, den OPPO 93, der eine andere Audio und Netzteil Sektion besitzt. Zudem ist er (OPPO 93) auch Lüfter los.
      Der OPPO 95 besitzt dagegen einen Temperaturgeregelten Lüfter, der für die üppige Audiosektion, sowie für das Netzteil gebraucht wird. (mehr dazu später)
      Die Videosektion ist bei beiden Playern gleich und dieses Mal kommt ein Marvell Qdeo zum Einsatz, der 2 Generation.
      Die 1. Version trieb ihr Unwesen im Pioneer BDP LX 91, der auch schon mal ein sehr guter Player war(es auch noch ist).

      Der Videochip alias Marvell Kyoto-G2 Qdeo Prozessor


      ______________________________________________________________________

      Technisches zum Player :

      Ein kleiner Blick auf die Audio-Sektion :

      Hier kommen SABRE32 Reference Audio DAC zum Einsatz, mir sagte dieser Name bisher noch nie etwas.
      Aber vielleicht kennen sich der ein oder andere User mit kram aus.
      Um es kurz zu machen, es sollen halt hier gute DAC´s am Werk sein, die bei Stereo und auch 7.1 Sound ihr Unwesen treiben.
      Wer mehr wissen will wie viele DAC´s jeder Kanal bekommt etc. Sollt mal bei OPPO fragen.

      Der OPPO besitzt sogar Symmetrische Ausgänge die so einige Musikliebhaber erfreuen werden, klanglich wird das sicherlich kein großer Vorteil sein, aber Symmetrische Anschlüsse sind ja relativ Störungsfrei.
      Die Analoge Audiosektion hat also die Anschlussmöglichkeiten per 7.1, Chinch, 2 Chinch Stereo und sowie Symmetrische Audioausgänge.
      ______________________________________________________________________


      Hier sehr ihr das speziell von Rotel entwickelte Netzteil für den Player. Stromversorgung ist gerade im Audiobereich eine recht wichtige Sache,
      denn dann fallen erheblich weniger Störungen an, die den Klang und anderes beeinflussen können.
      ______________________________________________________________________


      Der OPPO besitzt 2 HDMI Ausgänge, wobei nur einer (HDMI 1) davon die Marvell Videosektion nutzt, der andere HDMI Anschluss(HDMI 2) ist eher für den Sound gedacht und sollte an den Receiver angeschlossen werden.
      Aber auch der Mediatek Decoder (also HDMI 2 Anschluss) soll gar nicht mal so eine schlechte Bildquali haben, allerdings macht es sich schon an den Einstellungen bemerkbar, das hier ein minderer Chipsatz verbau ist, viel weniger Einstellmöglichkeiten bei den Bildeinstellungen.
      Desweiteren hat der OPPO 2x USB Anschlüsse sowie einen eSATA, einen LAN Anschluss, einen Coaxial sowie Optische Digital Anschluss, einen RS232 Anschluss, einen Chinch F-BAS Anschluss und natürlich einen Componet Anschluss.

      ______________________________________________________________________


      Einstellungen und Set-UP :

      Bei der ersten Inbetriebnahme meldet sich natürlich gleich ein Set-Up Assistent, wer es mag kann diesen natürlich nutzen.(es sei gleich erwähnt das der OPPO im Player Menü nur die englische Sprache hat, die aber auch für einen Laien gut verständlich und recht unkompliziert ist, OPPO soll angeblich die deutsche Player Menüsprache mit den nächsten Updates nachliefern).

      Ich nutze nie diesen Assistenten und breche dort sofort ab und gehe ins üppige Set-Up Menü, hier einige Bilder:







      Die Speaker Konfiguration, kann sicherlich nicht mithalten mit sehr guten Receivern bietet aber alles was das Herz so begehrt.




      Man kann sogar das Crossover einstellen.


      ______________________________________________________________________

      Hier seht ihr die Bildparameter die der Marvell so bietet:

      ______________________________________________________________________

      Bild-Konfiguration

      Für die möglichst Perfekte Einstellung am Bild nutzte ich dieses Mal die Blu-ray von Spears & Munsil High Definition Benchmark.
      Diese Disc ermöglicht eine gute Einstellung des Bildes.


      Der OPPO hat 3 Bildprofile, wo man verschiedene unabhängige Einstellungen nutzen kann, was ich auch empfehle zum Vergleich.
      ______________________________________________________________________


      Blu-ray Bild

      Auch dieses Mal habe ich keinen direkt vergleich gemacht.

      Allerdings wäre mir sicherlich eine schlechtere Bildquali aufgefallen. Wichtig war die Einstellung der richtigen Bildparameter.
      Natürlich war hier somit ein ähnliches Bild gegeben und der neue OPPO 95 ersetzt meinen alten OPPO 83SE ohne Problem.
      Ich empfand das Bild etwas Schärfer und auch in Hinsicht auf Bildplastizität war eine minimale Steigerung zu erkennen.
      Farblich ist es in meine Augen relativ gleich geblieben.

      Noise Reduction bei Blu-ray ist bei härten Fällen sicherlich eine Hilfe und schafft eine Verminderung, beseitigt es aber nicht völlig.
      Der Verlust an Schärfe ist bei einer Blu-ray natürlich sichtbar, fällt aber noch in die Akzeptanz.
      Das ist wirklich ein nettes Feature, gilt aber nur Blu-ray.
      Bei der DVD ist es etwas anders, seht unten.

      Somit ist der neue OPPO mindestens ebenbürtig bzw. minimal besser.

      Aber rein Subjektiv und wirklich minimal.
      ______________________________________________________________________

      DVD Bild

      Auch hier kann ich nur sagen das der OPPO 95 ein Top Bild abliefert und sicherlich einiges aufgefahren werden muss um ihn schlechter wirkten zu lassen.
      Zum OPPO 83SE ist kaum bzw. keinerlei unterschied, ich vermisse hier nichts und bin recht glücklich.
      Noise Reduction bei der DVD ist noch nicht so gut wie beim OPPO 83SE, die war beim OPPO 83SE anders und etwas besser.
      Hat man hier zu viel Noise Reduction(NR) drin(gilt nur für DVD), wird das Bild natürlich weicher, weniger plastisch und auch die Flächen im Hintergrund ziehen mit. (Viel mir nur bei einer DVD mit schlechter Quali auf)
      Danach wurde die NR etwas reduziert und perfekt.

      Also über +2 bei DVDs sollte man hier nicht gehen, da das Bild wenn es schon schlecht ist doch einiges verliert und auch nicht so flüssig wirkt.

      Ich nutze +1, das Rauschen verschwindet etwas und das Bild wirkt Scharf, natürlich und auch recht plastisch. Man muss allerdings sagen, dass das Rauschen hie mehr verschwindet, aber auch mehr dann nimmt.
      ______________________________________________________________________

      Start/Bootzeit

      Hier wird es sicherlich etwas langsamer, den die Top-Zeit von 12-13 sec. ist nicht mehr drin.
      Vielleicht tut sich noch was mit den nächsten Updates, aber die 20 sec. sind noch total OK.

      Einsatzbereit ist der OPPO aber schon direkt, also soll heißen, wenn man die Schublade aufmacht kann man die Disc einlegen und wenn man zumacht ist er schon fast hoch gebootet und lädt somit sofort.
      ______________________________________________________________________

      BD Ladezeiten

      Into the blue : 11sec. und bis ins Menü ca. 15 sec.
      Iron Man : (hier lädt der Film anders als vorher) bis zum Logo 26 sec. aber bis zum Film dann 38 sec.

      Also die Ladezeiten für Java etc. haben sich nochmals verkürzt.
      ______________________________________________________________________

      DVD Ladezeiten

      Ladezeiten von DVDs betragen in etwa bis 12sec., ins erste Logo.
      Habe wieder ein paar getestet und die Ladezeit war stets so in dieser Zeit.
      ______________________________________________________________________

      Blu-ray Kapitelsprünge / Menü

      Die Navigation innerhalb Blu-rays Menüs laufen sehr flüssig und ohne jegliche Verzögerung.
      Dort erkenn e ich keine unterschied zu alten DVD Zeiten.
      Die Menüs werden komplexer sind aber stets sehr gut navigierbar und reaktionsfreudig.

      Chapter/Kapitelsprünge werden ohne große Verzögerung von Fernbedienung auf Player übernommen,
      der eigentlich Chapter/Kapitelsprung verläuft mit einer kleinen Verzögerung, empfinde ich aber als relativ schnell.
      Schwankt sicherlich auch von Disc zu Disc und ist fast wie bei alten DVD Zeiten.
      ______________________________________________________________________

      DVD Kapitelsprünge/Menü

      Auch für die DVD gilt, das das navigieren innerhalb von Menüs ohne Verzögerung von statten geht.
      Die Chapter/Kapitelsprünge verlaufen auch ohne große Verzögerung insgesamt. Also so wie früher
      ______________________________________________________________________

      Homemenü alias File Browser

      Im sogenannten Home Menü kann man so einiges tun, hier steht fast alles zur Verfügung wie bei einem Mediaplayer.



      Die Box kann m2ts,vob, mkv und einiges mehr abspielen, leider unterstützt sie so derzeit noch keine Untertitel, was aber noch kommen soll.

      Mit einem Trick kann die Box aber dennoch Untertitel abspielen und noch mehr.

      Wird euer Home Video-File mit tsMuxerGui bearbeitet, also eine komplette Ordnerstruktur der BD erstellt und diese dann in einem Ordner mit dem Namen AVCHD gepackt, läuft hier alles wie bei einer BD ab, die ins Laufwerk getan wurde.
      Man kann hier nicht nur Untertitel sehen, sondern sogar Menüs und PopUp Menüs laufen lassen, alles wie bei einer normalen BD, keinerlei Unterschied.
      Zudem alles in einer super Bildquali, weil es über den Marvell Chip läuft.
      ______________________________________________________________________

      Laufwerk

      Auch hier kann ich nur sagen hörbar sind sie alle, je nach Blu-ray Disc mehr oder weniger.
      Man verwendet hier ein noch angenehmeres Laufwerk, es macht sicherlich Geräusche beim laden der Blu-ray Disc und auch am Anfang bei jeder Blu-ray Disc, wird dann aber stets leiser.
      Variert von Disc zu Disc.
      Bei DVDs brauch ich gar nicht von zu sprechen, hier verhält sich das Laufwerk extrem leise, das tut ihm nichts.

      Ich würde es auch hier in die Kategorie der sehr leisen Laufwerke tun.

      Vom Geräusch her, würde ich es in die sehr gute Kategorie des LX 91 tun, der wirklich vom Geräusch ein klasse Laufwerk hatte, vom Geräusch.(Es war halt nur schnell kaputt, hoffe das nicht für den OPPO 95)
      ______________________________________________________________________

      Lüfter

      Wie schon oben erwähn t, hat der OPPP 95 wegen seiner etwas üppigeren Analogsektion und seinem Netzteil einen verbauten Lüfter.
      Der Lüfter ist Temperaturgeregelt und springt wie beim OPPO 83SE nach einiger Zeit an. Hier läuft der Lüfter weniger und ist von der Geräuschkulisse zum OPPO 83 SE erheblich angenehmer geworden.
      Beim Film schauen stört eh keiner der Lüfter so erheblich, da haben Denon und Marantz eher Probleme mit.
      ______________________________________________________________________

      Firmware Update

      Firmware Update leicht gemacht.

      Man hat hier wirklich mehrere Möglichkeiten.

      Per Internet, USB und ISO File also per CD/DVD.

      Ich habe mich für die USB Update Funktion entschieden und das geht wirklich total easy.
      Man muss allerdings dabei bleiben, da man hier die einzelnen Updates wie den Bootloader etc. selber bestätigen muss, keine Angst geht total schnell und ist wirklich einfach.
      Sehr vorbildlich.

      Firmware immer hier downloaden:
      oppo-bluray.co.uk/customer-services/firmware/
      Copyright OPPO
      ______________________________________________________________________

      Verarbeitung:

      Die Verarbeitung des OPPO BDP-95 gefällt mir noch besser als sie beim OPPO BDP 83SE sicherlich schon war.

      Bei dem Gehäuse wurden noch bessere Materialen verwendet die den Player noch wertiger wirken lassen.
      Die komplette Front wirkt sehr Massiv und wesentlich wuchtiger.

      Das Display ist etwas kleiner geworden, ist aber noch gut ablesbar.

      Neben der Laufwerksschublade befindet sich rechts ein Touchbedienungsfeld, was sich gut und schnell bedienen lässt, bei Berührung wird es Automatisch beleuchtet.

      Kritikpunkt ist die nicht beleuchtete Eject-Taste, diese sieht man schwer.

      Der 95er wirkt bulliger, ist aber noch nicht so ein Bolide wir der Pioneer BDP LX91.

      Man hat aber sehr aufgeholt und das Laufwerk fährt wesentlich geschmeidiger aus dem Player und ist nicht mehr so ein auffälliger Zeitgenosse wie vorher.

      Die Kantenverarbeitung ist wieder sehr gut und auch hat mein Player keinerlei optische Fehler oder gar Kratzer gehabt.

      Die Anordnung der Rückseite gefällt mir sehr gut, man hat viel Platz bei den Anschlüssen also der Verkabelung und kann vor allem beim 7.1 Ausgang sehr gut alles anschließen.
      ______________________________________________________________________

      Sonstiges

      Auch hier zeigt OPPO mal wieder recht deutlich das man einen sehr guten Universalplayer auf dem Markt bringen kann.
      Sicherlich lässt man wieder einmal knapp 1200€ für einen Player, aber ich finde meine Ausgabe als gerechtfertigt und nicht überteuert.

      Lexicon und Cambrigde werden sicherlich wieder OPPO Clone bringen.

      Wer einen Player haben will der in der oberen Liga spielt und dafür wenig Geld ausgeben will hat hier seinen Player gefunden.
      ______________________________________________________________________
    • WOW, ganz schön herber Preis.

      Nee, der ist mir als Zweitgerät doch etwas zu teuer.
      Lian Li PC 60 II B, be quiet Straight Power BQT E6-550W ATX 2.2 550 Watt, Asus P8 P67 Deluxe Rev. 3, Intel Sandybridge 2600K, Ram 8 GB 1333 Mhz DDR3 Corsair XM3, HIS HD 5750 1024MB IceQ+ GDDR5 PCIe, OCZ Vertex 3 120 GB, 1 TB WD, 1500 GB Samsung SATA 2, 1000GB Samsung SATA2, 2x BluRay LG CH10LS20
    • Naja ich hab schon einen Denon BD-Player.

      Interessant war für mich DVDAudio und SACD.
      Lian Li PC 60 II B, be quiet Straight Power BQT E6-550W ATX 2.2 550 Watt, Asus P8 P67 Deluxe Rev. 3, Intel Sandybridge 2600K, Ram 8 GB 1333 Mhz DDR3 Corsair XM3, HIS HD 5750 1024MB IceQ+ GDDR5 PCIe, OCZ Vertex 3 120 GB, 1 TB WD, 1500 GB Samsung SATA 2, 1000GB Samsung SATA2, 2x BluRay LG CH10LS20
    • Neue Firmware für OPPO 93/95 EU :

      Release date: September 27, 2011

      Category: Latest Official Version

      Main Version: BDP9xEU-57-0917
      Loader Version: CN0900
      Sub Version: MCU93-09-0218 (BDP-93EU)
      Sub Version: MCU95-08-0218 (BDP-95EU)

      This version is designed for the OPPO BDP-93EU and BDP-95EU Blu-ray Disc players. Compared to the previous official release version BDP9xEU-52-0707, the major changes included in this version are:

      1. Enable mp3 playback in EU firmware.

      2. Resolve Pirates of the Caribbean 4 (3D version) disc will not load.

      3. Added YouTube Leanback streaming. YouTube Leanback is designed to provide an uninterrupted stream of HD videos from YouTube like you were watching a normal television channel. Access YouTube Leanback at the Home Menu -> Internet, or by pressing SOURCE and selecting YouTube.

      4. Improved the subtitle support in M2TS/TS playback, through USB drive, external hard drive or DLNA streaming. Customers have reported that the movie picture could occasionally freeze up during the playback, while the OSD timing counter was still moving forward. This issue was related with subtitles and has been solved in this release.

      5. Resolved the subtitle flickering or image stuttering issue during some 3D movie playback. This issue has been reported to happen randomly on some 3D movies released in Asia or Europe, sample titles include "Step Up", "SAW" and "Resident Evil: Afterlife".

      6. Resolved the image vertical stretch issue observed on some legacy DVD's. Customers have reported that when playing these DVD's using HDMI 1 and setting Aspect Ratio to "16:9 Wide/Auto", the pictures were vertically stretched. This issue could happen to DVD's issued before or around 2000, and sample titles include "The Abyss", "Titanic", "TWELVE O'CLOCK HIGH (2002)" and "1941 (1979)".

      7. Improved support for user-created DVD-Audio discs. In the previous firmware, the on-screen display and the front panel timing counters may stop at 00:00:00 when playing continuously from Track 1 to Track 2. This was mostly observed on user-created DVD-Audio discs which were “Audio Only” and contained no menus, backgrounds, or additional features.

      8. Solved the Test Tone missing or random noise issues. Some customers have reported these using some special combinations of downmix mode and speaker setting.

      9. Improved the audio information display, e.g., previously "MLP 5.1" was shown as "5.1", "1\2 DTS 6.1" was shown as "1\2 DTS 5.1", etc.

      10. Added brief chapter information (Current Chapter/Total Chapters) on-screen display when pressing PREV or NEXT button to skip chapters. Currently this feature only applies to commercial discs which include Blu-ray, DVD and DVD-Audio.

      11. Improved general disc compatibility based on recent and upcoming Blu-ray releases as well as user-submitted disc samples. Sample movies include "Avatar (3D version)", "Journey to Mecca", "Alice (2009 Miniseries)".

      All features and improvements of the previous firmware are also included in this new version.

      To check your players current firmware version:

      Press Set-up on the remote > Device Set-up > Firmware Information.

      Firmware upgrade instructions:

      WARNING: Although firmware upgrade is an easy and usually trouble-free process, it is important to ensure that the power supply to the player is stable, and the upgrade process is not interrupted. A failed firmware upgrade can render the player unusable.

      WARNING: Please do not attempt to load US version firmware to your EU model player. Your player will detect the firmware file as incorrect or corrupt.

      There are three ways to upgrade the firmware: If your player has an Internet connection the easiest way to upgrade the firmware is the "Via Network" method. If you have a USB thumb drive, you may choose the "Via USB" method. You can also use the "Via Disc" method by preparing a firmware upgrade CD yourself or requesting a firmware CD from OPPO customer service. Please follow one of the three procedures below based on the upgrade method chosen.



      DOWNLOAD Firmware Upgrade via USB

      Firmware Upgrade via CD
    • Man muss sich aber fragen, ob man solch stolze Preise wirklich für einen Player zahlen will. Ich hatte mir seinerzeit einen sündhaft teuren OPPO DV-983H DVD-Player gegönnt und bereue es jetzt wirklich sehr. Das Teil hat nach knapp zwei Jahren (~ Juli 2010) den Geist aufgegeben (bootet nicht mehr). Da ich ihn leider direkt im Oppo-Shop in Schweden gekauft hatte war keinerlei Support mehr verfügbar, auf meine Mail habe ich nicht einmal eine Antwort erhalten... Die 389 Euro muss ich also wohl als Lehrgeld betrachten, keine Geräte als Import zu kaufen. Ein deutscher Händler hätte wenigstens die Gewährleistung erbringen müssen.