Review: Panasonic TX-P50GT30E (3D Plasma)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Review: Panasonic TX-P50GT30E (3D Plasma)

      Hallo ihr :)

      Ich bin nun Stolzer Besitzer eines Panasonic Plasma GT30 50“. :luxhello: Eins vorweg. Mein vorheriger Plasma, 42“ PZ85, sollte in Sachen wie Bildqualität und Ausstattung übertroffen werden. Ob das gelungen ist kommt später.

      Ich habe den GT30 selbst abgeholt. Im Kombi musste er ganz leicht schräg stehen….aber er hat keinen Schaden genommen. Daheim Ausgepackt und aufgebaut. Zum „Anbauen“ des Sockels benötigt man einen 2 Mann…oder Frau! Das Panel ist nicht zu schwer…..einfach zu Groß und dadurch unhandlich. Was sofort aufgefallen ist im Vergleich zum PZ85….das Panel ist schwärzer im Ausgeschalteten Zustand. Das des PZ85 ist grünlich. Bei den Anschlüssen gibt es bei der Anzahl keine Kritikpunkte….aber bei der Position. Die seitlichen HDMI sind zu weit am Rand. Ohne Winkelstecker muss man das Kabel relativ weit Biegen um nichts von vorn zu Sehen. Die beiden hinteren USB Anschlüsse habe ich lang gesucht! Diese waren mit einem schwarzen Aufkleber abgeklebt und nicht sichtbar. Gerade die USB Anschlüsse wären an der Seite besser aufgehoben…und lieber 2 HDMIs hinten nach unten gerichtet. Auch die Anderen Anschlüsse (Scart, Toslink, usw.) liegen nicht optimal. Diese müssen mittel Adapter verbunden werden. Diese Adapter sind ca. 10-15cm lang. Die Anschlüsse befinden sich aber sehr weit auf der linken Seite (von Vorn!). Diese hängen also hinten runter und sind von vorn Sichtbar (Kabel). Klar kann man das mit Kabelbinder Ändern. Ist ja auch nicht schlimm…nur nicht bis ins Detail durchdacht.

      Nach Anschluss erfolgte nun die Inbetriebnahme. Der TV Suchte alle Tuner sehr schnell durch und ich konnte in wenigen Minuten TV schauen. Der erste Eindruck war gemischt…aber ich wusste ja…Einstellungen bewirken sehr viel und Plasmas brauchen eh ein wenig „Einlaufzeit“. Mein damaliger PZ85 legte auch ordentlich in Sachen Bildqualität zu.

      Nun komme ich zu einzelnen Bewertungen des GT30. Zum Schluss erfolgt noch ein Vergleich zum PZ85 und zum ebenfalls relativ neuen UT30!

      2D Bild:

      Ich bin ja schon seit Jahren Plasma Fan. LCDs sind mir einfach zu hell und zu unrealistisch. Das Bild des GT30 ist sehr gut. Anfangs hatte ich den Kinomodus laufen. Diesen habe ich auf 32er Kontrast runter geregelt. Das Bild im Kinomodus ist aber bei „Normal“ zu Blau und bei „Warm“ zu Geld. Der gelobte THX Modus konnte mich gar nicht begeistern. Dieser ist einfach zu gelbstichig. Normalmodus geht so für Sendungen am Tag. Also machte ich mir die Borusch Testbilder auf einen Stick und befasste mich mit dem Prof Modus des GT30. Dazu muss in den Einstellungen „Setup“ die isf Kalibrierung aktiviert werden. Dann habe ich mittels dieser Testbilder das Bild „Kalibriert“. Aufgefallen ist mir das der GT30 etwas zu Rot- und Grünlastig ist. Im Erweiterten Einstellungsmenü habe ich das Bild „neutraler“ eingestellt und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Meine Einstellungen sind wie folgt:
      Bildmodus: Prof. Modus 1
      Kontrast: 32
      Helligkeit: -1
      Farbe: 30
      Schärfe: 8
      Weißabgleich: rot -2, grün -2, blau +2, rot-grau -2, grün-grau -2, blau-grau +2
      Smoth Film/IFC immer aus!
      Alle anderen Bildverbesserer wie optimierte Auflösung, FarbRemastering auch aus.

      Das Bild ist wirklich richtig gut. Die Farben sind sehr natürlich und der Kontrast ausgezeichnet. Auch der Schwarzwert ist Top! Meiner Meinung nach gibt es nichts zu bemängeln. Das der absolute „wow“ Effekt ausblieb liegt wohl am sehr guten vorherigen PZ85! Aber dazu später.

      Diese Einstellungen habe ich fast auf den DVB-C Tuner übertragen können….nur mehr Farbe habe ich dort Einstellen müssen und die Helligkeit etwas zurück genommen. Auch die Schärfe wurde auf "6" nach unten gestellt!

      UPDATE:

      BD-Player 2D:
      Modus: Prof 2
      Kontrast: 33
      Helligkeit: -1
      Farbe: 32
      Schärfe: 8
      Farbrem., Eco, IFC, 24p Smooth und andere “Verbesserer” AUS!

      Weißabgleich Rot: -3
      Weißabgleich Grün: -3
      Weißabgleich Blau: 3
      Grauabgleich Rot: -5
      Grauabgleich Grün: -5
      Grauabgleich Blau: 5

      Farbabgleich: alles auf 0!

      Gamma: 2,2

      Beim TV Tuner habe ich alles so wie 2D BD Player, nur Helligkeit -3 und Schärfe auf 7!


      3D Bild:

      Das 3D Bild ist wirklich perfekt. Nur eins vorweg. Alle Einstellungen wie Smooth Film oder Helligkeit und Kontrast werden beim GT30 separat für 2D und 3D abgespeichert. Also nicht wundern! Zwar bleibt er im Bildmodus, bei mir Prof. 1, aber Kontrast, Farbe und Weißabgleich eben auf Standard. Also habe ich auch hier das Bild einstellen müssen. Und nun das eigentlich unglaubliche, ich musste den Kontrast und die Helligkeit zurück nehmen. Trotz Shutterbrille (nutze die Universellen Brillen von SainSonic) war das Bild zu Hell. Ich kann mich nicht beklagen was die Helligkeit betrifft. Auch habe ich im 3D Modus sehr natürliche Farben. Hier scheinen aber die Universal Brillen positiv zu „wirken“. Mit den Panasonic Brillen wird das Bild angeblich Dunkler. Ich habe das am GT30 noch nicht getestet. Die Schärfe ist ausgezeichnet und trotz des Abstellens aller Zwischenbildberechnungen habe ich keine unschärfen bei Bewegungen. So muss das sein! Ein Tipp, im Menü unter den Einstellungen 3D die 3D Kennung von „Ein“ auf „Ein(Erweitert)“ stellen. Da schaltet der TV automatisch um wenn 3D eingespielt wird, auch bei 3D SBS! Wenn nur „Ein“eingestelltist,schaltet er nur bei 3D Full HD automatisch um.

      Update:

      BD-Player 3D:
      Modus: Prof 2
      Kontrast: 36
      Helligkeit: -2
      Farbe: 38
      Schärfe: 8
      Farbrem., Eco, IFC, 24p Smooth und andere “Verbesserer” AUS!
      3D Wiederholfrequenz: Auto (Das ist ganz wichtig da es sonst bei 3D SBS zu Flimmernden Kanten kommt bei schnellen Kameraschwenks!)

      Weißabgleich Rot: 0
      Weißabgleich Grün: 4
      Weißabgleich Blau: 0
      Grauabgleich Rot: 8
      Grauabgleich Grün: 4
      Grauabgleich Blau: -20

      Farbabgleich: alles auf 0!

      Gamma: 2,2

      Ton:

      Der GT30 ist ja wirklich extrem „Dünn“. Wo sollen dort noch gute Lautsprechen rein passen? Ach ja….nirgens. Hier kam eine kleine Enttäuschung. Die Höhen sind sehr gut, die Stimmen OK….den Bassbereich gibt es fast nicht. Klar, wo soll es herkommen? Nur dachte ich das er wenigstens so klingt wie der „alte“ PZ85…aber nicht mal annähernd. Da ich eine Heimkinoanlage habe ist dies nicht so schlimm. Nur was machen Leute ohne eine Anlage? Habe auch versucht mittel Equalizer noch etwas zu verbessern….aber der Musikmodus gefällt mir besser. Meine Einstellungen:
      Bass: +7
      Höhen:+ 10
      Wandabstand: über 30cm (Der TV steht etwa 30cm vor der Wand!)

      Update:

      Anfangs hatte ich nicht das Gefühl das man mit Benutzereinstellungen einen besseren Klang als „Musikmodus“ bekommt. Nun, ich habe lang dran rumgestellt und muss sagen….nur geduld….es geht. Der Ton ist nun um einiges besser, aber an dem PZ85 kommt er dennoch bei weitem nicht ran!


      Der interne DVB-C Tuner:

      Der interne DVB-C Tuner ist zwar gut, dennoch ist das Bild meines 130€ Receivers Schärfer. Ich habe einen Digitalbox Imperial HD 3K stehen. Dieser hat zwar einen etwas zu starken Kontrast (habe ich zurück geregelt) aber er ist tatsächlich Schärfer als der Tuner des GT30. Hier hätte Panasonic noch mehr tun müssen. Keine Frage, der Tuner ist gut, aber es geht eben besser. Er ist vom Bild her „weicher“ als der Digitalbox. Auf dem Panasonic Tuner lassen sich schlechtere Sender (nicht HD) angenehmer Anschauen. Hat also auch seine Vorteile. Insgesamt muss ich sagen, bei meinem Sitzabstand von 2,90m ist das für mich gerade noch ertragbar. Wer näher dran sitzt, oder eine größere Diagonale kaufen will, der sollte sich die Hauptsender mittels HD+ dazu Bestellen. SD Signale sind teilweise leicht grenzwertig. Bei mir geht das so, dennoch war das Bild bei SD auf dem 42“ besser….das ist ja auch logisch…dennoch muss ich mich erst mal wieder an ein schlechteres Bild gewöhnen. Bei HD eigentlich immer noch sehr gut, aber auch hier nicht so Scharf wie auf dem 42“. Es gibt auch Bedienungen die nicht schön realisiert wurden. Z.B der EPG (Guide) ist nicht so schön. Er ist zwar schnell, übersichtlich aber er schaltet das laufende Programm ab. Bedeutet kein Bild oder Ton sichtbar. Bei der Digitalbox ist das Menü transparent und der Ton vom Programm läuft weiter. Beim GT30 ist dort Ruhe. Folgendes Problem habe ich dadurch. In den Werbepausen schau ich sehr gern in den EPG. Normal höre ich dann immer wenn die Werbung vorbei ist und schalte den EPG, um nichts zu verpassen, rechtzeitig aus. Beim GT30 bekommt man so was nicht mit! Für mich eine komische Programmierung!

      Internet:

      Ich habe den TV mittels LAN Kabel mit einem Router (TP LINK) verbunden. Die Verbindung klappte einwandfrei. Die von Panasonic ausgewählten Seiten reagieren schnell und sind interessant. Eine komplette Internetanbindung an das „normale“ WWW vermisse ich nicht. Ich habe ein Notebook und ein Smartphone um dies zu bewerkstelligen.

      Mediaplayer:

      Der Mediaplayer ging nach leichten Einstellungen im Windows 7 einfach freizuschalten. Der TV greift auf meinem PC zu und kann dort vieles Abspielen. Probiert habe ich ts Dateien und m2ts. Die Bildwiedergabe klappte einwandfrei. Leider kann der Player anscheinend keinen HD Ton Abspielen. Auch auf dem PC liegende 3D SBS funktionieren ordentlich in 3D. Der Mediaplayer kann einiges….aber nicht genug in der heutigen Zeit. Genaueres Teste ich noch, aber MP4, AVI laufen nicht. Insgesamt schönes Feature, welches aber nicht einen richtig guten Mediaplayer ersetzen kann.

      Fernbedienung:

      Die Fernbedienung reagiert sehr gut. Die Druckpunkte sind wirklich gut. Sie ist übersichtlich und zweckmäßig. So auch das Design…zweckmäßig! Leider hat es Panasonic nicht geschafft,zu einen schwarzen TV, eine schwarze Fernbedienung zu Liefern. Diese sind bei allen 3D TVs aus der 30er Serie (außer VT30) Silber. Schade!

      Verarbeitung:

      Die Verarbeitung ist tadellos und auch sehr ansprechend. Es gibt keine Scharfen Kanten und auch sonst keine Mängel. Der TV ist von Vorn fast komplett Klavierlack mit einer Silbernen Kante außen und innen direkt am Panel. Diese innere Kante schreckte mich lang vom Kauf ab. Jetzt nach paar Tagen kann ich sagen, sie stört nicht. Abends eigentlich kaum zu sehen, bei 3D überhaupt nicht. Einzig am Tag fällt sie auf! Ich kann damit leben. Vorn, links und rechts neben dem Panasonic Logo ist der TV angeraut grau lackiert! Diese Lackierung läuft aus und geht in den Klavierlack über. Das sieht von vorn so aus als „strahlt“ das Panasonic Logo Licht zu den Seiten ab. Der Rahmen ist für einen Plasma TV sehr schmal. Die Dicke des GT30 ist laut Prospekt ca. 5 cm. Diese 5 cm befinden sich unten bei den Anschlüssen und Lautsprechern. Oben und fast auf der gesamten Höhe ist der TV keine 3 cm dick. Insgesamt ein schönes Design.

      Bekannte Probleme?:

      Surren/Pfeifen: Wie bei allen Plasmas ist auch hier ein Surren zu Hören. Mein alter war da so leise des es nur aus 1m Entfernung abends im Stillen zu hören war. Beim GT30 ist es nicht so einfach zu beurteilen. Wenn normale Filme mit normalen Inhalten dargestellt werden ist er nicht zu hören. Wenn dann eine Szene mit sehr viel hellen Bildanteil kommt hört man ein Surren wenn alles Aus ist (Ton usw.). Bei normaler Zimmerlaustärke und meinen 2,90m Abstand nehme ich das nicht wahr. Dennoch ist der GT30 hier lauter als der PZ85. Laut Internet soll dies aber bei jedem anders sein, sprich Serienstreuung. Wenn ich dem Internet glauben darf habe ich eins der leiseren GT30 erwischt. Für mich ist das Surren, welches eigentlich nur bei meinen hellen Testbildern wirklich aufviel, absolut im Rahmen und verträglich.

      Lüfter: Der GT30 hat wie schon der vorherige an der hinteren Seite (oben) Lüfter. Bei diesen kann ich sagen das Panasonic gut gearbeitet hat. Diese sind nahezu unhörbar und definitiv leiser als beim PZ85. Hier bin ich völlig zufrieden.

      Verfärbungen am Panel: Hier muss ich klar sagen, diese sind vorhanden. Ohne meine o.g. Kalibrierung waren auf Weißen Testbild ganz leicht rötliche und grünliche Verfärbungen. Muss aber dazu sagen, nur auf solchen Bildern sichtbar. Bei Wintersport habe ich selbst mit Standbild nichts davon gesehen. Nach dem ich das Bild im Prof. 1 Modus eingestellt habe sind diese Verfärbungen fast nicht mehr zu sehen, und ich bin da eigentlich sehr empfindlich. Nur so als Bsp., meine Mutter hat selbst vor der Kalibrierung nix gesehen! Also auch hier kann ich Entwarnung geben.

      Einbrennen/Nachleuchten: Bis jetzt leuchtet der GT30 absolut null nach. Der Pixel Orbiter ist schon voreingestellt auf „Ein“. Dazu kann ich in Monaten evtl. noch was Schreiben, ich hoffe aber nur positives!

      Und nun zum Hauptkritikpunkt der NeoPDP Serie „Floating Brightness“: Meine Oma hat einen ST33. Weil Sie das Bild rel. hell wollte läuft der ST33 dort im „Normal“ Modus. Auch ist auf dem ST33 eine alte Firmware drauf. Warum ich jetzt vom ST schreibe? Ganz einfach, ich habe dort gesehen was „Floating Brightness“ ist und konnte es bei bestimmten Filmen reproduzieren. Also habe ich besagte Filme im GT30 getestet. Die aktuelle Firmware ist drauf ( 1318 ) und ich habe im Kinomodus und Prof. 1 Modus versucht Floating Brightness zu reproduzieren. Keine Chance. Hier scheint Panasonic wirklich mittels Firmware Abhilfe geschaffen haben. Hier kann ich in den genannten Bildmodus Entwarnung geben.

      Spiegeln: Der GT30 hat eine entspiegelte Kontrastscheibe. Entweder es liegt jetzt bei mir an der größeren Fläche, oder ich sehe Speigelungen sehr deutlich. Denn ich bin der Meinung dass der GT30 genauso stark spiegelt wie ein PZ85 oder UT30. Die Spiegelungen sehen anders aus, unschärfer, aber sie sind da. Für mich aber kein Problem da ich schon beim PZ85 daran gewöhnt war und ich fast nur im abgedunkelten Raum TV schaue. Für den „Fernsehgenuss“ welcher am Tag im TV läuft reicht es völlig. Manchmal besser man sieht es nicht!

      Vergleich zum Panasonic PZ85 42“:

      Meiner Meinung nach ist der PZ85 einer der besten Plasmas die es gab (außer Pioneer Plasmas). Deshalb waren meine Erwartungen gegenüber des GT30 sehr hoch. Wenn ich ein Fazit geben müsste, ja, der GT30 macht ein besseres Bild als der PZ85. Der Unterschied ist aber viel geringer als gedacht. Zwar ist der Schwarzwert besser, aber natürliche Farben kamen beim PZ85 ohne aufwendige Kalibrierung. Insgesamt nach Kalibrierung ist das Bild etwas besser. Der Kontrast ist Stärker und dadurch sind die Farben Leuchtender. Wenn ich es aber bei einem normalen Film beurteilen müsste und die beiden TVs nicht nebeneinander stehen würden, würde ich keinen großen Unterschied erkennen. Beim Ton ist der neue GT30 den alten PZ85 klar unterlegen. Hier scheint es einfach nicht mehr möglich zu sein in so schmalen Gehäuseformen guten Klang unter zu bringen. Die Ausstattung kann man aufgrund 3 Jahre Entwicklung nicht vergleichen. Auch die Fernbedienung des GT30 funktioniert viel besser als die des PZ85 bei dem man genau auf dem Empfänger „Zielen“ musste. Das Design des GT30 ist natürlich auch moderner, schöner. Bei der Lautstärke gehen beide Unentschieden vom Platz. Der PZ85 surrt fast gar nicht aber dafür sind die Lüfter des GT30 leiser. Von den Spiegelungen sind beide gefühlt gleich. Die Spiegelungen auf der entspiegelten Kontrastscheibe des GT30 sind zwar nicht so „scharf“ zu sehen, aber genauso da. Im abgedunkelten Raum sind beide TVs davon nicht betroffen, aber im hellen Raum hat der GT30 (da jetzt 8“ größer) auch mehr spiegelnde Fläche als mein alter PZ85.
      Insgesamt lohnt sich der Umstieg, wenn es nur um Bildqualität im 2D Modus geht, nicht. Für mich war aber ausschlaggebend das ich 3D wollte und dazu noch 50“ statt 42“. Somit hat es sich für mich gelohnt.

      Vergleich zum Panasonic UT30 42“:

      Wer mit den Gedanken spielt einen UT30 zu Kaufen, diesen kann ich wirklich sofort Empfehlen. Dieser macht ein besseres Bild als der PZ85, aber leicht schlechter als ein GT30. Wer also auf Internet, DLNA usw. verzichten kann hat hier einen Super TV. Der UT30 ließ sich in wenigen Minuten Einstellen und zeigte von Anfang an ein tolles Bild. Das Spiegeln ist identisch zum PZ85. Gerade bei SD Signalen macht der UT30 42“ ein Super Bild. Hier scheint das normale Panasonic Toughpanel dem NeoPDP überlegen zu sein. Und nein, es liegt nicht an der Größe. Der ST33 meiner Oma macht bei SD Signalen das deutlich schlechtere Bild als der gleich große UT30! Auch scheint das NeoPDP Panel sehr empfindlich auf schlechte Signale zu sein. Während HD Sender spitze aussehen bekommt man beim Umschalten auf SD manchmal das Grauen. RTL immer viel zu bunt und Kabel zu blass. Eine verträgliche einheitliche Einstellung scheint nur bedingt möglich. Wahrscheinlich ist das NeoPDP mit seinem höheren Kontrastverhältnis einfach „anfällig“ auf SD Signale. Fakt ist, beim UT30 mit Toughpanel bekommt man sehr leicht eine Einstellung wo HD und SD sehr gut aussehen. Und für alle die NUR wegen 3D einen TV kaufen wollen. Der UT30 steht im 3D Betrieb den GT30 in nichts nach. Identische Bildqualität!

      Fazit:

      Abschließend kann ich sagen dass der TV gelungen ist. Ich hatte mir vielleicht zu viel erwartet vom Bild, deshalb war mein erster Eindruck relativ gelassen. Aber was hatte ich erwartet? Der PZ85 machte für mich ein nahezu perfektes Bild und der GT30 Top dieses leicht. Der Schwarzwert macht einen deutlichen Sprung, dafür ist das Bild nun schlechter bei SD. Der Ton überzeugt mich nicht, die Ausstattung und Verarbeitung schon. Im 3D Betrieb zeigt der GT30 seine Stärke. Das Bild ist hell, Kontrastreich und Ruckelfrei. Habe den TV für 891€ gekauft was ca. 200€ weniger sind als vor 3 Jahren beim 42“ PZ85. Für unter 900€ ist es einfach unglaublich was man geliefert bekommt. Ich habe den Kauf nicht bereut und hoffe dass dies so bleibt.

      Ich hoffe Ihr fandet meinen Bericht Interessant und bin offen für weitere Fragen.

      Grüße :bier:

      UPDATE 1:

      Der GT30 zeigte gestern einen gesteigerten Kontrast. Ist also noch immer so das ein Plasma an Qualität zunimmt nach den ersten Stunden. Jetzt wird der PZ85 in Sachen Kontrast und Schwarzwert klar übertroffen. Genauere Aussagen treffe ich in 1-2 Monaten mit einem weiteren Update!

      Weiter unten habe ich in verschiedenen Szenen verschiedener Filme den Stromverbrauch gemessen und die Bilder Online gestellt. Ein "längerer" Test des durchschnittlichen Verbrauchs kommt noch ;)

      UPDATE 2:

      Problem mit Farbverfälschungen: (Bilder im Post Nr. 46!)

      Nun zum "Problem" mit den Farbverfärbungen! Ich habe das ganze mal Panasonic gemeldet. Wenn ich mir den Grauverlauftest von Borusch anschaue sind 30% der Grauen Streifen mit Grünstich, 30% mit Rotstich! Maximal 30-40% sind wirklich grau. Das ist zwar bei nen Film (Warrior, Stirb Langsam 4 und Prestige) nicht aufgefallen, aber bei solchen Sendungen wie "Geldeintreiber" oder "Das perfekte Dinner"! Schau ich zwar nicht an, aber da sieht man es auf den Wänden und am Himmel wenn die vor der Haustüre stehen. Natürlich schau ich jetzt hin und viele würden diese Verfärbungen nicht sehen...aber wenn man es einmal gesehen hat.....ihr wisst ja wie das ist ;) . Einen zweiten Fehler bemerkte ich bei den Borusch Testbildern auch...hier wird Fireblade sicher Aufmerksam :S . Wenn ich das Testbild mit den Ringen (Kreisen) für ca. 10 sekunden Anzeigen lass, dann auf den Grautontest umschalte, sehe ich diese Kreise ca. 30 sekunden lang Nachleuchten :thumbdown: . Darf sicherlich bei 10 sek nicht sein.
      Panasonic hat promt reagiert und 3 tage später stand ein Techniker samt Board auf der Matte. Nach Besichtigung sagte er, OK, das Board brauche ich nicht Tauschen. Seiner Meinung nach ist nichts Defekt (bezüglich der Grautöne), er geht von Serienstreuung des Panels aus. Es meinte, die "Flecken" sind mal mehr und mal weniger. Beim Thema Nachleuchten wurde er jedoch stutzig und meinte, das ist nicht normal. Er sagte, evtl. löscht der TV nicht richtig (Hallo Fireblade :) ). Er hat dann meine Einstellungen kopiert und wollte das in der Firma am GT30 Testen. Er wollte nicht "sinnlos" in einem neuen Gerät Schrauben.

      Vorhin Rief er mich an und sagte folgendes. Die Grautöne des anderen GT30 sind auch nicht 100%ig perfekt, liegt wohl an der GT30 Serie oder gar an der 30er Panelgeneration, aber sie sind deutlich geringer als bei meinem! Und, das Nachleuchten der Kreise ist NICHT vorhanden. Er hat jetzt einen Antrag auf Paneltausch bei Panasonic gestellt. Er meinte, da der TV fast neu ist kann auch sein das direkt ein neuer kommt. Mir wäre es egal, Hauptsache die Grautöne passen so zu 90%.

      Wenn das wirklich ein "Problem" des GT30 ist, dies auch nicht 100%ig zu beseitigen ist, dann müssen sehr empfindliche Leute (wie Ich :P ) wohl vom Kauf eines solchen Abraten! Im Netz sagen einige, mein GT30 macht das nicht! Aber ich habe keine Ahnung ob diese Leute das Grautestbild von Borusch sich mal angeschaut haben? Wie bereits gesagt, man sieht es kaum bei Filmen! Wer den THX Modus (welcher viel zu warm, grün, gelb ist) laufen hat sieht das Problem noch weniger!

      3D Einstellungen:

      Wie oben breits beschrieben müssen die Einstellungen für 3D seperat gemacht werden. Ich habe jetzt mit meinen SainSonic Brillen das 3D Bild "kalibriert" Dazu habe ich in Szenen mittels Standbild zwischen 3D und 2D (natürlich ohne Brille) hin und her geschaltet. Ich habe mittels isf Kalibrierung nun farblich zu 95% das "gleiche" Bild wie im 2D Modus! Wenn das mal Final ist (muss noch paar Filme Schauen), oder das Panel einwandfrei ist, werde ich meine Einstellungen Posten bzw. oben im Text Ändern/Anpassen! :yes:

      UPDATE 3:

      So Jungs und Mädels,

      Panasonic hat gerade angerufen! Mein Bild von Grau ist definitiv nicht normal! Die Tauschen das Panel. Wollten den TV morgen holen und konnten aber nicht Versprechen das es bis Freitag wird. Da ich aber über Ostern den großen TV haben will (die Austauschgeräte sind 32") habe ich einen Termin am 10.04.2012 . Also habe ich nächste Woche ein neues Panel

      UPDATE 4:

      Panel ist getauscht, TV wieder bei mir! Der Service war top. Rep-dauer 3 Tage mit Liefern und Abholung. Wurde super verpackt und als Leihgerät stand ein 42" Plasma GW20 da . Hatte schon mit 32" gerechnet

      Ich muss jetzt erstmal wieder 100h drauf knallen, dann poste ich Einstellungen und Eindrücke. Aber der erste Eindruck ist positiv. Die rötlichen Balken sind im THX Modus zu 90% weg. Ein Balken hat noch leichte rötliche züge. Der Service sagte, erstmal einlaufen lassen. Aber, das Bild welches immer so lang nachgeleuchtet hatte zeigt jetzt ein ganz anderes Verhalten. Es wird nach ca. 2 sekunden gelöscht und ist sehr schnell weg. Davor musste ich ja 30 sekunden warten . Also scheint schon was nicht i.o. gewesen zu sein! Jetzt bissl Einlaufen und dann kommt ein weiteres Update .

      UPDATE 5:

      Leider doch Problme mit dem Service von Panasonic! Mehr dazu hier.... Review: Panasonic TX-P50GT30E (3D Plasma)

      UPDATE 6:

      Review: Panasonic TX-P50GT30E (3D Plasma)

      UPDATE 7:

      Review: Panasonic TX-P50GT30E (3D Plasma)
      Bilder
      • 1.JPG

        151,01 kB, 1.600×1.200, 28 mal angesehen
      • 2.JPG

        133,78 kB, 1.600×1.200, 8 mal angesehen
      • 3.JPG

        161,95 kB, 1.600×1.200, 20 mal angesehen
      • 4.JPG

        99,82 kB, 1.600×1.200, 6 mal angesehen
      • 5.JPG

        98 kB, 1.600×1.200, 7 mal angesehen
      PC:
      AMD PhenomII X6 1090T BE@3,70GHz @1,29V NB@2,80GHz, Kingston SSD HyperX 120GB, MSI 790FX-GD70, 8GB A-DATA 1600 7-7-7-20 1T, HD4670, Pio BDR-S07, Pio DVR212BK, CM M620

      Notebook:
      Lenovo Z565, AMD PhenomII X4 N930, Kingston SSD V300 120GB, 4GB DDR3 1066, LiteOn Bluray Combo

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von AndreS ()

    • weitere Bilder...
      Bilder
      • 6.JPG

        95,85 kB, 1.600×1.200, 7 mal angesehen
      • 7.JPG

        107,64 kB, 1.200×1.600, 8 mal angesehen
      • 8.JPG

        189,05 kB, 1.200×1.600, 12 mal angesehen
      • 10.JPG

        179,57 kB, 1.600×1.200, 7 mal angesehen
      • 9.JPG

        120,67 kB, 960×1.280, 8 mal angesehen
      PC:
      AMD PhenomII X6 1090T BE@3,70GHz @1,29V NB@2,80GHz, Kingston SSD HyperX 120GB, MSI 790FX-GD70, 8GB A-DATA 1600 7-7-7-20 1T, HD4670, Pio BDR-S07, Pio DVR212BK, CM M620

      Notebook:
      Lenovo Z565, AMD PhenomII X4 N930, Kingston SSD V300 120GB, 4GB DDR3 1066, LiteOn Bluray Combo
    • Cyberjumper schrieb:

      Glückwunsch zum Panasonic.

      Das Bild wird mit der Zeit noch besser.

      Der TV hätte aber auch kein bisschen Größer sein dürfen. :D


      Danke :D . Warum nicht Größer? Das Regal links ist nur drauf gestellt. Dann würde sogar ein 60" passen :juhu: . Da ich aber zu geizig für HD+ bin ist 50" aus o.g. Gründen erstmal das Maximum. ;)
      PC:
      AMD PhenomII X6 1090T BE@3,70GHz @1,29V NB@2,80GHz, Kingston SSD HyperX 120GB, MSI 790FX-GD70, 8GB A-DATA 1600 7-7-7-20 1T, HD4670, Pio BDR-S07, Pio DVR212BK, CM M620

      Notebook:
      Lenovo Z565, AMD PhenomII X4 N930, Kingston SSD V300 120GB, 4GB DDR3 1066, LiteOn Bluray Combo
    • Ginawild schrieb:

      Na dann mal Herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Plasma.

      Surren ist meiner Meinugn nach immer da, Serienstreuung gibt es sicherlich, aber das wird auch Subjektiv aufgenommen und weitergegeben, also kann man da nichts klares rausnehmen ausser das alle Surren. :D

      Viel Spaß und danke für dein Review, kommt dirket auf Facebok und Twitter. :thumbsup:


      Klar wird das Subjektiv aufgenommen. Aber objektiv kann ich sagen der PZ85 hat viel weniger "gesurrt" ;) . Ist aber voll im Rahmen. Jetzt habe ich gerade "flüsterton" an und ich höre nur eins....das Surren meines Deckenfluters. Der ist Lauter als jeder TV :(
      PC:
      AMD PhenomII X6 1090T BE@3,70GHz @1,29V NB@2,80GHz, Kingston SSD HyperX 120GB, MSI 790FX-GD70, 8GB A-DATA 1600 7-7-7-20 1T, HD4670, Pio BDR-S07, Pio DVR212BK, CM M620

      Notebook:
      Lenovo Z565, AMD PhenomII X4 N930, Kingston SSD V300 120GB, 4GB DDR3 1066, LiteOn Bluray Combo
    • @ Cyberjumper

      Es sind nicht nur die 50€. Aber so lang ich dann die Filme nicht Aufnehmen kann und diese am PC zur BD machen kann, können die Ihren Mist behalten

      @ ginawild

      Der PZ85 hat laut Prospekt ca. 130 Watt mehr verbraucht. Also hatte dieser doch eigentlich das stärkere/größere Netzteil?
      PC:
      AMD PhenomII X6 1090T BE@3,70GHz @1,29V NB@2,80GHz, Kingston SSD HyperX 120GB, MSI 790FX-GD70, 8GB A-DATA 1600 7-7-7-20 1T, HD4670, Pio BDR-S07, Pio DVR212BK, CM M620

      Notebook:
      Lenovo Z565, AMD PhenomII X4 N930, Kingston SSD V300 120GB, 4GB DDR3 1066, LiteOn Bluray Combo
    • Ja, die meine ich. Der GT30 hat 400 Watt! Im Schnitt 190 Watt. Werde ich die Tage mal Messen :D
      PC:
      AMD PhenomII X6 1090T BE@3,70GHz @1,29V NB@2,80GHz, Kingston SSD HyperX 120GB, MSI 790FX-GD70, 8GB A-DATA 1600 7-7-7-20 1T, HD4670, Pio BDR-S07, Pio DVR212BK, CM M620

      Notebook:
      Lenovo Z565, AMD PhenomII X4 N930, Kingston SSD V300 120GB, 4GB DDR3 1066, LiteOn Bluray Combo
    • Ich habe vor einem Jahr so einen Aufbau gesehen mit einigen gängigen Modellen. Viele lassen sich von den max. Werten der Plasma TV's abschrecken. In der Realität sah das anders aus. Ein frischer, sehr sparsamer "EcoGreen" LED Philips hat da im Schnitt bei der gleichen Helligkeit 5 Watt weniger verbraucht als ein Panasonic Plasma, die anderen etwas ältere LCD's und LED's sahen schlechter aus. Es mag sein, dass jetzt die neuesten LED's noch besser (sparsamer sind), aber der Verbrauchsunterschied dürfte keine entscheidende Rolle spielen. Die 400Watt bei Plasmas erreicht man bei voller Helligkeit (und wer hält sie ohne Sonnenbrille aus?! :D ) und 100% weißem Bild - absolut unrealistischer Wert. Bei LED's ist der Verbrauch immer nahezu konstant (AMOLED ausgeschlossen), bei Plasma hängt er von dem Bildmaterial ab.
      Gruß
      Aragorn

      "Weil die Lichtgeschwindigkeit höher als die Schallgeschwindigkeit ist, hält man viele Leute für helle Köpfe bis man sie reden hört"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aragorn ()

    • kipfel schrieb:

      Also ein unter realistischen Bedingungen gemessener Durchschnittsverbrauch würde mich auch interessieren.
      Ist momentan der einzige Grund für mich keinen Plasma zu kaufen.


      Werde ich machen. Mal gemischt mit Nachrichten und Film ;) . Kann das Messgerät ja mal mehrere Stunden dran lassen.
      PC:
      AMD PhenomII X6 1090T BE@3,70GHz @1,29V NB@2,80GHz, Kingston SSD HyperX 120GB, MSI 790FX-GD70, 8GB A-DATA 1600 7-7-7-20 1T, HD4670, Pio BDR-S07, Pio DVR212BK, CM M620

      Notebook:
      Lenovo Z565, AMD PhenomII X4 N930, Kingston SSD V300 120GB, 4GB DDR3 1066, LiteOn Bluray Combo
    • So, ich habe den Stromtest mal kurz gemacht. Keinen Langzeittest, sondern für euch mal paar Bilder mit Beispielen. Zur Übersicht Poste ich immer das Bild des Filmes und passend dazu den Verbrauch bei dieser Szene. Habe Day After Tomorrow genommen und am Schluss noch zwei 16:9 Bilder aus dem TV von gerade eben.

      Und es geht los...
      Bilder
      • IMG_0024.JPG

        105,12 kB, 1.600×1.200, 18 mal angesehen
      • IMG_0027.JPG

        176,02 kB, 1.600×1.200, 10 mal angesehen
      PC:
      AMD PhenomII X6 1090T BE@3,70GHz @1,29V NB@2,80GHz, Kingston SSD HyperX 120GB, MSI 790FX-GD70, 8GB A-DATA 1600 7-7-7-20 1T, HD4670, Pio BDR-S07, Pio DVR212BK, CM M620

      Notebook:
      Lenovo Z565, AMD PhenomII X4 N930, Kingston SSD V300 120GB, 4GB DDR3 1066, LiteOn Bluray Combo
    • 2.
      Bilder
      • IMG_0028.JPG

        158,72 kB, 1.456×1.092, 11 mal angesehen
      • IMG_0029.JPG

        166,87 kB, 1.600×1.200, 7 mal angesehen
      PC:
      AMD PhenomII X6 1090T BE@3,70GHz @1,29V NB@2,80GHz, Kingston SSD HyperX 120GB, MSI 790FX-GD70, 8GB A-DATA 1600 7-7-7-20 1T, HD4670, Pio BDR-S07, Pio DVR212BK, CM M620

      Notebook:
      Lenovo Z565, AMD PhenomII X4 N930, Kingston SSD V300 120GB, 4GB DDR3 1066, LiteOn Bluray Combo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AndreS ()

    • 3.
      Bilder
      • IMG_0030.JPG

        132,74 kB, 1.600×1.200, 8 mal angesehen
      • IMG_0031.JPG

        160,33 kB, 1.600×1.200, 5 mal angesehen
      PC:
      AMD PhenomII X6 1090T BE@3,70GHz @1,29V NB@2,80GHz, Kingston SSD HyperX 120GB, MSI 790FX-GD70, 8GB A-DATA 1600 7-7-7-20 1T, HD4670, Pio BDR-S07, Pio DVR212BK, CM M620

      Notebook:
      Lenovo Z565, AMD PhenomII X4 N930, Kingston SSD V300 120GB, 4GB DDR3 1066, LiteOn Bluray Combo