Jedes Volk verdient die Regierung die es wählt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bei solchen Beiträgen, die nur einen Link enthalten frage ich mich was der Threadersteller damit sagen will?
      Schaut her was ich tolles gefunden habe, das ich euch unbedingt mitteilen will?
      Darüber diskutieren? Eher nein, hat ja selbst keine Meinung dazu.
      Warum hier, wenn man dort auch seine Kommentare hinterlassen kann und mehr oder weniger darüber diskutiert.

      :hm:
      Dune HD Smart D1, Yamaha RX-A2010, NuLine 122-Set
    • Tja das ist halt so in der Demokratie.
      Wie der olle Bismarck schon damals erkannte...
      Trotzdem ist unser System noch immer eins der besten, wenn nicht das Beste.

      Das dieser Thread allerdings eine Meinung vom Ersteller beeinhaltet, wage ich mal zu bezweifeln...
      Allerdings stellt sich genauso die Frage ob dies Pflicht ist ?.
      Gruß
      Grolli

      Mein Motto:
      Brennen bis ich :sleep: oder :silly: werde.
    • Ihr wollt doch verarscht werden. :yes: :bier:

      Es wird ja immer so getan, das es keine Alternative gibt. Aber quasi keiner (inkls ich) kennt wirklich alle Parteien und deren Programm.

      de.wikipedia.org/wiki/Liste_de…n_Parteien_in_Deutschland

      Das ist ja nun schon mal eine Lüge, dass es nix gibt.

      Und wenn man die Politik, die man ja wirklich seit ewig. Immer wieder niedermacht. Immer wieder wällt, will man eben auch den Scheiß haben.

      Wobei Mutti Merkel genial ist.
      Wirklich ich halte die Frau für genial. Die macht genau das, was der Deutsche will.

      Für was steht Merkel?
      Das weiß keiner, das ist auch egal. Sie ist nett und macht es gut. Was, kann keiner sagen. Die meisten begreifen eh nicht, was gemacht wird. Und Mutti vermutlich auch nicht. Der Wackeldackel der Politik.

      Steinbrück der kann gar nicht Kanzler werden. Leute ehrlich, es kann in Deutschland keinen Kanzler geben, der eine klare Meinung hat. Dabei ist es auch egal, was er für eine Meinung hat. Sobald er eine hat, ist er angreifbar.

      Die Wahrheit die wollen wir doch nicht hören. Wehe jemand sagt was.

      Daher ist auch Merkel so genial. Die Teflon Pfanne was kann man der wirklich.

      Glaubt ihr nicht?. Wehe man sagt eine Frau ist Dirndl kompatibel. Packt ihn und zerhackt ihn.
      Eigentlich ist das ja ein Kompliment und hätte das George Clooney gesagt wäre die Happy gewesen.

      Der andere Punkt ist das Volk ist dumm wie Brot.
      Ich lese immer viel im Heise Forum die Kommentare. Man staunt echt, was da alles von sich gegeben wird. Wobei dann auch immer mit Volkeswille gekommen wird und ich denke an Idiocracy

      de.wikipedia.org/wiki/Idiocracy

      Politik ist auch mit dem Volk gestraft. Was will man machen wenn sehr viele dumm wie Brot sind. Nicht 2 Züge weit denken können, oder wollen.

      Die Politik ist Spiegel der Gesellschaft. Wie will man so ein Volk sonst regieren. Kommunikationsproblem heißt es immer wieder. Man muss etwas besser rüberbringen.

      Das ist schwer, wenn die meisten in Wolkenkuckucksheim leben.
    • der Kern solcher Artikel ist immer dieser:

      * Volk wird gezielt manipuliert, weil
      * Volk ist dumm
      * Politiker sind alle gleich verlogen, weil
      * Politiker vertreten immer andere Interessen als das Volk


      Letzteres dürfte bei einem Blick hinter die Kulissen jedem klar werden, denn letztendlich geht es immer nur um eines: Geld. Politiker sind für ihre Ämter nur Aushängeschilder und meistens absolut ungeeignet, was nicht zuletzt die ganzen aktuellen Bau-Katastrophen zeigen. Es fehlt einfach an der dafür nötigen Erfahrung und Ausbildung. An Einbildung mangelt es im Normalfall nicht. Dem oberflächlichen Volk sind solche Dinge meist total egal, das schaut auf die Person, ob sympathisch oder nicht oder wie tolle Sprüche geklopft werden. Ob was dahinter steckt oder nicht, völlig egal. Anders sind solche ausgewiesenen Kasper wie zB der Bundesbürgermeister nicht zu erklären. Da muss man ehrlich sagen: dort sind die hummeldumm und haben nichts Besseres verdient. Verdient hätten diese Bankrotthansel auch den Länderfinanzausgleich nicht.

      Die ganzen Steuerreformen "zum Wohle des Volkes" können somit nur ein einziges Ziel verfolgen: am Ende des Jahres mehr Steuern einspülen. Nur muss man es gut verkaufen, damit der Michel es nicht gleich durchschaut. Weil das immer schwerer fällt, muss traditionell noch etwas mehr gelogen werden, um Wähler für sich zu begeistern. Was dann nach einer Wahl passiert, ist immer das gleiche. Durch "unvorhersehbare" Umstände müssen die heeren Pläne dann leider der Situation angepasst werden, die versprochene Erleichterung braucht noch etwas Aufschub.

      Im Prinzip wollen wir doch alle angelogen werden, sonst hätte sich doch schon jemand über wirkliche Alternativen Gedanken gemacht. Nur gibt es die weder mittel- noch kurzfristig, zumindest nicht ohne Untergrund samt verlockendem Knastaufenthalt. Die unbekannten Parteien sind meist nicht ernst zu nehmen und dienen oft eher der Belustigung (Piraten). Was kann man mit solchen Leuten erreichen? Neue Leute in etablierten Parteien stecken anfangs auch voller Überraschungen, widersprechen sich in einem Satz 5mal und sind im Normalfall noch weltfremder als alles bisher Erlebte. Die erfahreneren an der Spitze wurden über die Zeit sicher (positiv) cleverer, können aber oft vorher beschrittene Richtungen nicht mehr ändern. Die Programme müssten dafür von der Pike auf revolutioniert werden und eine ungewohnte Ehrlichkeit müsste Einzug halten.

      Diese Aufrichtigkeit wäre allerdings nicht konkurrenzfähig, denn der gemeinsame Rest verbliebe bei ihren populäreren Lügen. Und vermittelbar wäre so ein Konzept mit neuer Ehrlichkeit dem Volk gegenüber auch nur schlecht. Denn das wäre ein Eingeständnis, dass alles Bisherige eher Luftschlösser, tw. Zufallsprodukte und eben auch gewollte Lügen waren, um schnell gewählt zu werden und dann planmäßig abkassieren zu können. Würde man als potentieller Wähler vermutlich auch nicht gerne hören. Lieber sieht man doch in Interviews einen angesoffenen Wowi, der zwar erwiesenermaßen der König aller Stümper ist, aber toll feiern kann und auch sonst ein ganz dufte Typ ist. Wem das reicht, der will keine Hilfe.

      Solange sich jeder Trottel bei leichtem Seegang in eine wohlige Pension verabschieden und auch sonst niemand für offenkundig schwachsinnige Entscheidungen in Regress genommen werden kann, wird es für dieses Modell überhaupt keine Lösung geben können. Lügen, betrügen und sich dann abseilen, auch wenn dabei der erschlichene Doktortitel verloren geht. High five!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fletch ()

    • @Fletch

      Das geht auch gar nicht.
      Nimm mal Verteidigungsminister. Das Problem ist, das es kaum möglich ist das immer die Kompetenz gewählt wird. Dabei sind in einer Partei auch gewissen Kompetenzen selten.

      Dazu müsse man weg vom Parteien System und der Bürger müsste die Ämter selber wählen. Also jeder von uns müsste die Posten wählen. Dabei würde man aber auch die Gefahr laufen das Leute gewählt werden, die man da nicht sehen will. So ein Minister für Inneres da fallen dem Volks dann bestimmt Personen ein die man diskutieren darf.

      Und mit dem Bau. Auch da geht es um Geld und nicht Kompetenz. Genommen wird ja immer der Billigste. Jedem ist klar das die Kosten nicht stimmen. Hätte man beim BER zb gleich die realen Kosten genannt, wäre die Leute umgefallen. Also der Billigste. Pfusch nun kostet es eben doch was es eben kostet.

      Da sind andere Länder auch weiter. Zb gibt es Boni, wenn ein Bau früher fertig wird. Also Anreize für Firmen nicht nur billig zu sein, sondern eben auch was bekommen, wenn Sie gut sind.

      Was man aber auch mal sagen darf. So mach Sache ist auch gut. Was gab es damals für Proteste gegen den Flughafen in München. Will heute keiner mehr wissen. Wir stürzen uns auch immer auf die Sachen, die nicht stimmen. Dabei ist Stadtentwicklung auch ein Feld, das schwer zu bestellen ist. Glaskugeln sind selten. Vor 3 Jahren war BER zu groß nun schon zu klein.

      Sind wir mal ehrlich, wer könnte von uns das Entscheiden was wir in 20 Jahren brauchen in einer Stadt?

      Wir haben gerade Kitamangel. Wie haben aber eine alternde Bevölkerung. Einstellen und später Entlassen?. Was wenn wir wieder mehr Kinder bekommen. Dumme Politiker haben Kitas geschlossen.

      Natürlich passiert viel mist. Aber stellenweise wollen wir auch nur den Mist sehen.

      Es gibt im TV immer die Jahresrückblicke da gibt es auf die Fresse. Urban Priol - Tilt immer köstlich. Aber der Gegenpart, was ok war, der fehlt komplett. Muss man auch mal sagen.

      Vieles geht auch einfach nicht.

      Beispiel.
      Stellt euch mal einen neuen Adolf vor. Also ein starker Mann, der macht, was er will. Absolute macht, nicht gekauft von Geld und macht.

      Der regiert also, das Volk liebt ihn, alles ändert sich.
      Das Geld, die Firmen wandern ab. Massen Arbeitslosigkeit. Geldentwertung, Rezession. Wirschaftskrise.

      Nun habt der ja einen Eid geleistet zum Wohle des Landes.
      Tja nun ist man in die Eier gekniffen.

      Also doch wieder die Welt erobern?

      Was ich damit sagen will, das ganze ist auf der couch immer schön einfach. Aber ich will nicht Politiker sein. Zwischen wünsch dir was und wir backen und eine Welt. Und Realität gibt es eben eine gewaltige Lücke.

      Der nimmt die Piraten.
      Transparenz. Übertragt man die Diskussionen über innere Sicherheit Deutschlands frei ins Netz.

      Oder wenn es um strategische Ausrichtungen Deutschlands in der Welt. Die Welt guckt zu im Netz.
      Kommen die Piraten an die macht, müssen die auch feststellen, dass die Welt so nicht funktioniert.

      Oder Internet Demokratie.
      Wir können uns mit 5 Leuten nicht mal auf einen Film im Kino einigen. Wie betreibt man echte Demokratie mit 5 Millionen, wo jeder seinen Senf abgeben dürfte?

      Viele Sachen, die man sich als Bürger wünscht, sind Hirngespinste.
      Wenn ich mich umgucke von allen Stümpern, die ich sehe. Haben wir noch die besten. Kaum einer steht so gut da im Ländervergleich.

      Upps etwas lang geraten. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von trecordings ()

    • zu den Ministerposten: mMn müsste jede Partei entweder Leute mit ansatzweiser Ahnung oder zumindest welche mit einer gewissen Affinität (und sinnvollerweise Erfahrung) zu bestimmten Dingen haben, bevor man diese auf zu besetzende Posten aufteilt. Nach außen hin wirken viele, als hätten sie ihr Amt beim Flaschendrehen gewonnen - und genau so kompetent wird sich dann auch verhalten. Für mich ist hier Geldverschwednung vorprogrammiert, wenn man nicht die Eier hat, sich wirkliche Kompetenz dazuzuholen. Fällt mir gerade auf: lustig, das passt ja zu vielen Bereichen :D. Ich sehe hier viel kontraproduktives Geklüngel bei wenig Transparenz.

      beim Bau: klar sind Ausschreibungen vorgeschrieben und im Normalfall sehr sinnvoll. Wenn man dann den billigsten Jakob nimmt (was man bei vglbarer Leistung natürlich auch muss), hat es oberste Priorität, diesen auch im Vorfeld auf Herz und Nieren abgeklopft zu haben. Wenn sich herausstellt, dass die vorherigen Projekte des Bewerbers allesamt deutlich kleinerer Natur waren, sind das keine guten Vorzeichen, weder hinsichtlich Kostenabschätzung noch der Durchführung selbst. Nicht zu vergessen hunderte an Subunternehmern, die eine Überwachung des Projekts nicht einfacher machen. Dann muss ich mir als Verantwortlicher halt eingestehen, dass man überfordert ist und fähigere Leute zur Überwachung oder auch Ergänzung braucht. Wie oft baut man einen Flughafen? Ok, hoffentlich nicht oft ;). Bei solchen Projekten (oder S21...) darf es schon oben keinen Pfusch geben, sonst kann da ja nichts bei rauskommen.
      Auch müsste die Haftungsfrage viel intensiver gestellt werden. Es seilt sich doch einer nach dem anderen ab und die Unternehmer lachen sich dabei noch bucklig. Boni wären hier sicherlich auch kein schlechtes Instrument.

      Zum FJS: das ist wieder was anders. Hier muss man zwischen dem "Allgemeinwohl" (Flughafenbau) und "Einzelschicksalen" (Umsiedlung, Lärmbelästigung) unterscheiden. Das sind imo Themen, die schwieriger kaum sein könnten. Da braucht es wieder andere Spezialisten zur Beschwichtigung und Überzeugung. Immer dabei natürlich die pauschalisierenden Ich-bin-gegen-alles Leute und nicht zu vergessen die Geschäftemacher, die mit Grundstücksver/käufen plus Hotelbau etc fein raus kommen. Und das ist sicher nur das Offensichtlichste - leichte Entscheidungen gibt es da wohl nicht.

      Sicherlich kann man es niemand immer recht machen. KITA-Mangel, Stau-Strecken, Flughäfen, Rentenpläne etc etc und natürlich die Politik über die Grenzen hinaus. Wenn mans versucht globaler zu betrachten, wird es immer dasselbe bleiben. Ist es jetzt richtig und passt es später nicht, hat man zu kurz gedacht. Ist es dagegen jetzt schon falsch, aber mit realistischen Möglichkeiten in der Zukunft, hat man wenig Lobby. Natürlich wird auch vieles (objektiv) richtig gemacht, was vielleicht nicht auf den ersten Blick offensichtlich war. Anders wäre es ja auch wirklich schlimm. Imo wird aber fast überall viel zu verschwenderisch mit viel Geld umgegangen, was den Politikern nicht gehört.

      Irgendwann klappt es auch mit BER (und vermutlich auch S21, Elbphilharmonie..), aber bis dahin wurden so viele Lügen erzählt und mutwillig so viel Geld vernichtet, dass es zum Himmel schreit.
    • Um es mal konkret auf Basis mir vorliegender Fakten am Beispiel des ESM-Vertrages festzumachen (von US Kanzlei Freshfields).
      Dessen Inhalte sind durchgesickert und der ESM-Vertrag wurde vom Bundesverfassungsgericht als Vertrag gestoppt (Fakt).
      Die betreffenden Passagen wurden, um es positiver für das Volk zu formulieren, für nichtig erklärt. Eine Bankenlizenz (siehe
      Federal Reserve) wurde verhindert. Auch dieser Fakt wurde im TV erwähnt (Anne Will).

      Hintergrund :
      Sämtliche Länder der Euro-Zone hatten dem ESM-Vertrag zugestimmt, nur 37.000 Bürger eine Partei und zwei Politiker hatten
      es gewagt eine Strafanzeige gegen die Bundesregierung/Bundesrat/Bundestag wegen Hochverrats und Vorbereitung eines
      hochverräterischen Unternehmens §81-§83 eingereicht. Früher hätte man das Landesverrat genannt.

      Die Führungsfiguren, welche Kenntnis von den geheimen Inhalten hatten, sind : Angela Merkel, Wolfgang Schäuble,
      Philipp Rösler, der Bundespräsident (en), Peer Steinbrück ... Also Rot, Grün, Gelb, Schwarz. Man muß sich von dem Gedanken
      gänzlich verabschieden, daß die infiltrierten gewählten Parteien Änderungen gegen die Interessen der Hochfinanz erwirken.
      Diese Parteien hatten in der Vergangenheit in jeder Mixtur nur jede Gelegenheit dazu.

      Alternative Parteien (Führungsfiguren) werden rechtzeitig vor der Wahl in den Medien denunziert, was wir gerade wieder
      erleben dürfen oder sind zu unbekannt. Was lernt das Volk daraus. Jedes Volk verdient die Regierung die es wählt !
      Gruss
      Havi17
    • Nun kommt das spannende TV-Duell zwischen Merkel und Steinbrück : spiegel.de/politik/deutschland…steinbrueck-a-883758.html
      Schon heute lacht die Hochfinanz (zurecht) über das dumme Volk, was Generationen nach uns auch tun werden, so wie wir heute über das Volk Deutschlands der 30er Jahre denken und
      die wenigen Querdenker hochloben.

      Ich verwende nun als Begriff Bilderberger, der in einer Bundestagssitzung (Fakt) ausgesprochen wurde.

      Wir haben also schon im TV-Titel die Wahl zwischen : Bilderberger Merkel gegen Neu-Bilderberger Steinbrück.

      Es läßt sich nur unschwer vermuten, was auf der letzten Konferenz mit Peer besprochen wurde. Da das Volk nur Schwarz-Weiß denkt und Merkel sowie Schäuble
      als Gallionsfigur und Führer Ihren Job für die Hochfinanz optimalst voranbringen, werden wir Dich Peer in den Medien entsprechend platzieren, Du bekommst dafür
      als Entschädigung und diese Arroganz hat die Hochfinanz, GANZ LEGAL ein Ersatzgehalt als Entschädigung z.B. für die Vorträge bei Freshfields (US Anwaltskanzlei : ESM-Vertrag).
      Nachdem das dem Volk über die Presse mitgeteilt wurde, wird es irgendwann später niemand anfechten, daß das Bestechungsgeld war, denn es wurde als
      Nebengehalt klassifiziert. Außerdem kann man hier nebenbei gut testen ob und wie gute die Macht der Presse funktioniert.

      Wenn man sich die Gesichter von Merkel, Schäuble und Steinbrück z.B. bei Konfrontationen mit Rettungsschirmgegnern anschaut, versteht man vor dem Hintergrund
      und deren Wissen was uns blühen würde, wenn Sie diesen Weg nicht gehen würden, daß diese Menschen das bei aller ihnen gar unterstellten Härte aushalten,
      das Volk zu dessem Besten zu belügen. Wenn ich in deren Korsett stecken würde, daß Sie bei der Übernahme ihres Regierungsjobs anziehen mußten und zunächst
      weiter tragen müssen, wer weiß ob ich anders handeln würde. Vielleicht war Gerhard Schröder ein so großer Fuchs, als daß er der Hochfinanz zwar willig war und
      schien, jedoch wo es ging abweichende Haken schlug und er deshalb gehen mußte.

      Also wählen wir nach dem Duell Rot oder Schwarz mit grünen oder gelben Streifen.
      Die Piraten sind jedenfalls nach dem Besuch Bernd Schlömer's bei Henry Kissinger (CFR) zerstritten und obsolet, andere scheiden für das Volk aus, weil zu
      klein (können das ja garnicht) oder weil diese in den Medien. stehen : welt.de/politik/deutschland/ar…sche-Pirat-Schloemer.html
      Warum sollten wir das anders tun als die Amerikaner. Jedes Volk verdient die Regierung die es wählt.
      Gruss
      Havi17
    • Also wenn ich das so lese, gehe ich davon aus das dir das bestehende System nicht passt.
      Diese Meinung sei jedem gegönnt.
      Aber ausser das du alles Scheisse findest, habe ich noch nichts gelesen was du eigentlich willst.
      Gegen alles und jeden zu sein ist ja schön und gut, aber neue Lösungsansätze haste noch nicht genannt.
      Dies dürfte auch kaum gelingen, da in der Welt und in der Geschichte dieser, eigentlich alles was es so gibt schon durch ist.
      Und das eine perfekte System gibt es halt nicht.

      Wie ich schon erwähnte mag ich das System so wies es ist.
      Mit seinen Fehlern zugegebener Maßen, aber auch mit seinen vielen Vorteilen die ich persönlich daraus ziehen kann.
      Gruß
      Grolli

      Mein Motto:
      Brennen bis ich :sleep: oder :silly: werde.
    • @havi17
      Ich habe ehrlich gesagt auch nix gelesen, von alternative. Auf existierende zu verweisen, ohne welche zu nennen. ist auch nicht sonderlich hilfreich.

      Velleicht bin ich zu dumm, aber deine 2 größeren beitrage klangen wie die Politik. Viel geredet. Nix gesagt .

      Mir viel das mit der ESM nennung und dem Landesverrat schon auf, das da keinerlei link kam oder irgendwas . Ich gebe es mal zu, keine ahnung was du da gesagt hast. Ich habe von den Andeutungen nix gehört . Was nix heißen muss. Aber es ist auch sinnfrei wenn die keiner versteht. Ohne Fakten zum nachlesen.

      Ich sehe auch das Wunderland nicht wo alles Super duper ist. Offenbar hat kein volk was besseres verdient.

      Schon komisch das wir am besten dastehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von trecordings ()

    • Ich finde es nicht komisch, daß wir am besten dastehen. Die Hochfinanz braucht Merkel's Deutschland, denn wir
      sorgen dafür, daß das viele viele Geld für die Schulden eingetrieben wird. Selbst oder durch die Schuldner, Wow ! static1.mainpost.de/storage/pi…u/ku/5000794_1_1E33R6.jpg

      Weiterhin zwingen wir die verschuldeten Staaten, daß sie sich Finanzkontrollen unterwerfen. Ein feines Spiel, wir sind die bösen Buben und die Hochfinanz lacht sich ins Fäustchen
      und bekommt immer bessere Kontrollen über andere Regierungen :luxhello:

      Mir lag es am Herzen aufzuzeigen, welche Führungspersonen/Parteien der Hochfinanz dienen.

      Wer sich dafür interessiert wem die meisten Massenmedien und Nachrichtenagenturen (Quellen) gehören, kann sich
      um nur ein Beispiel zu nennen hier informieren : youtube.com/watch?v=vs3U4SeV5lY

      Kritische Beiträge finde ich öfters im Wiesbadener Kurier. Hier wird des öfteren der Journalkist Wolfgang Weimer zitiert : wolframweimer.de/
      Eine Bürgerinitiative die sich gegen den ESM-Vertrag in dieser Form gestellt hat findet sich hier : zivilekoalition.de/
      Gruss
      Havi17
    • Bei so was muss ich echt lachen. :lol2:

      Welches Elend?
      Mit Flat TV, PC und Internet und Playstation. Mit Handy, mit Warmer Wohnung was zu essen, zu rauchen und saufen?

      Immerhin alles mittlerweile in Deutschland bescheidene Lebensführung.

      So möchte die Welt auch mal Elend definieren da bin ich sicher. Deutschland ein einziger Gulag. :ironie:

      Hier sieht man auch das die Leute vollkommen jeden Bezug zur Realität verloren haben.