Hell on Wheels - Staffeln 1-5.1 [alle Staffeln]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hell on Wheels - Staffeln 1-5.1 [alle Staffeln]

      Blu-ray Review





      Hell on Wheels - Staffel 1
      leihen beim DVD Verleih per Post





      Erschienen: 26.04.2013
      Genre: Western
      Laufzeit: 428 min.
      FSK: Ab 16 Jahren
      Vertrieb: WVG Medien GmbH
      Regie: David von Ancken
      Darsteller: Colm Meaney, Christopher Heyerdahl, Tom Noonan, Anson Mount, Common, Dominique McElligott, Eddie Spears, Ben Esler, Philip Burke

      Beschreibung: Der Amerikanische Bürgerkrieg ist zu Ende und hat die junge Nation für immer verändert. Während die befreiten Sklaven versuchen, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden, ist der ehemalige Farmbesitzer Bohannon (Anson Mount) davon besessen, die Mördern seiner Frau zu finden, die für ihre Taten büßen sollen. Er will Rache! Seine Suche führt ihn in die amerikanische Wildnis und zum größten Bauprojekt seiner Zeit: dem Bau der transkontinentalen Eisenbahnlinie...

      'Hell on Wheels' ist nach 'The Walking Dead' und 'Breaking Bad' eine weitere Must-see-Serie aus dem Hause 'AMC'. Brilliant besetzt mit Darstellern wie Colm Meaney (Star Trek: The Next Generation), Common (Wanted), Tom Noonan (Manhunter) und Wes Studi (Der letzte Mohikaner) spielt diese epische Geschichte nach dem Bürgerkrieg im langsam aufstrebenden Amerika.

      Die komplette 1. Staffel mit den Episoden:

      01. Die Gleisbettkolonne
      02. Unmoralische Mathematik
      03. Eine neue Freiheit
      04. Geheimnisse
      05. Brot und Spiele
      06. Schwierige Verhandlungen
      07. Enthüllungen
      08. Entgleist
      09. Vergebung
      10. Der Gott des Chaos




      Erscheinungsdatum:
      26.04.2013
      Vertrieb:
      WVG Medien GmbH
      Produktion:
      Kanada / 2011
      Altersfreigabe:
      FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
      Sprachen:
      Deutsch DTS-HD MA 5.1
      Englisch DTS-HD MA 5.1
      Untertitel:
      Deutsch, Englisch
      Region:
      B
      Disc Kapazität:
      BD-50 GB
      Bildforma:
      1920x1080p (1.78:1)
      Video-Codec:
      MPEG-4/AVC
      Spieldauer:
      428 Minuten



      Jetzt leihen bei





      Bild : 95 % ( geschaut auf Medion 32 Zoll )

      Habe das Bild leider nur auf dem kleinen von meinen Eltern gesehen.

      Trotzdem möchte ich euch nicht, meinen Eindruck vorenthalten.

      Die Nahaufnahmen und auch die Hintergrundaufnahmen waren sehr solide und zeigten immer wieder ein Referenzlevel.
      Das Bild schwankte an sich kaum und blieb immer auf einem sehr hohem Level.
      Details und auch die Schärfe waren sehr gut zu erkennen und auch stets auf einem Referenzlevel.
      Bewertung ist ein Referenzlevel.

      Bildplastizität war auf Referenzniveau.


      Farben waren satt und frisch.

      Filmkorn viel mir hier nie groß auf.


      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________



      Film : 90 -> %



      Statement :

      Es braucht so seine Zeit bis man in die Serie(ca. 3 Folgen) findet, aber dann macht sie richtig Spaß.

      Anfangs ist alles etwas durcheinander, weil man sicherlich erst einmal alle Charaktere kennen lernen muss und einige hin und her Sprünge sind.

      Es kommt aber von Folge zu Folge immer mehr Ordnung rein.

      Erwartet bitte keine Serie wo es Schießereien und Action am laufenden Band gibt, das erfüllt die Serie nicht.

      Es bleibt eine gute Mischung.

      Story ist wirklich interessant und bringt alles mit um Western like zu wirken.

      Man hat so recht gute Dialoge die ihren Zweck erfüllen und stets immer wieder etwas leichte Action.


      Spannung und Thrill kommen immer mal wieder auf.


      Action ist vorhanden und das auch in guter Form.
      De Härte überrascht für FSK 16 doch ein wenig, weil sie teilweise recht ordentlich daher kommt.


      Location war sehr gut.

      Darsteller haben mir auch sehr gut gefallen, waren sehr gute Darsteller am Werke.

      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


      Szenenbilder :



      Copyright WVG Medien GmbH

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von burnfreak ()

    • Hell on Wheels - Staffeln 1-3 [alle Staffeln]

      Blu-ray Review





      Hell on Wheels - Staffel 2
      leihen beim DVD Verleih per Post





      Erschienen: 10.01.2014
      Genre: Western
      Laufzeit: 431 min.
      FSK: Ab 16 Jahren
      Vertrieb: WVG Medien GmbH
      Regie: Adam Davidson

      Darsteller: Colm Meaney, Christopher Heyerdahl, Tom Noonan, Anson Mount, Common, Dominique McElligott, Eddie Spears, Ben Esler, Philip Burke

      Beschreibung: Die epische Reise von Cullen Bohannon (Anson Mount; Safe) im Westen der USA geht weiter. Im Zeitalter des transkontinentalen Eisenbahnbaus versucht er nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg 1865 endlich seine Vergangenheit hinter sich zu lassen. Doch seit seiner Ankunft in der Zeltstadt Hell on Wheels hat sich einiges verändert. Um ihn herum herrschen Gier und Korruption, der Kampf um Macht und Anerkennung wird immer härter und nimmt kein Ende. Bohannon schließt sich einer Bande ehemaliger Südstaatensoldaten an. Schnell stellt er fest, dass dies der falsche Weg ist. Doch es ist zu spät: er wird festgenommen. Wird er es schaffen, sich aus dieser Lage zu befreien und wieder auf die richtige Bahn zu gelangen?

      'Hell on Wheels' ist nach 'Breaking Bad' und 'The Walking Dead' eine weitere Erfolgsserie aus dem Hause 'AMC', in den Hauptrollen mit Colm Meaney ('Con Air'), Common ('Wanted') und Dominique McElliott ('The Guard'). Eine spannende und aufregende Geschichte über den Rachewunsch eines Mannes in einer gesetzlosen und brutalen Zeit.

      Die 2. Staffel präsentiert die folgenden Episoden:

      11. ( 2.01) Der Weg zur Hölle
      12. (2.02) Ein Pakt mit dem Teufel
      13. (2.03) Schlachtfest
      14. (2.04) Der Streik
      15. (2.05) Der Überfall
      16. (2.06) Das Blutvermächtnis
      17. (2.07) Der weiße Geist
      18. (2.08) Hannah Durant
      19. (2.09) Blutmond
      20. (2.10) Der Angriff



      Erscheinungsdatum:
      10.01.2014
      Vertrieb:
      WVG Medien GmbH
      Produktion:
      Kanada / 2012
      Altersfreigabe:
      FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
      Sprachen:
      Deutsch DTS-HD MA 5.1
      Englisch DTS-HD MA 5.1
      Untertitel:
      Deutsch
      Region:
      B
      Disc Kapazität:
      BD-50 GB
      Bildformat:
      1920x1080p (1.78:1)
      Video-Codec:
      MPEG-4/AVC
      Spieldauer:
      431 Minuten


      Jetzt leihen bei





      Bild : 95 % ( geschaut auf 32 Zoll Medion)

      Habe das Bild auch dieses Mal leider nur auf dem kleinem TV von meinen Eltern gesehen.

      Trotzdem möchte ich euch auch dies mal nicht, meinen Eindruck vorenthalten.

      Die Nahaufnahmen und auch die Hintergrundaufnahmen waren sehr solide und zeigten immer wieder ein Referenzlevel.
      Das Bild schwankte an sich kaum und blieb immer auf einem sehr hohem Level.
      Details und auch die Schärfe waren sehr gut zu erkennen und auch stets auf einem Referenzlevel.
      Bewertung ist ein Referenzlevel.

      Bildplastizität war auf Referenzniveau.


      Farben waren satt und frisch.

      Filmkorn viel mir hier nie groß auf.

      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

      Ton : - % ( über Classé SSP 800HD/CA 5100 und OPPO BDP 95 DTS-HD MA 5.1 per HDMI)

      Keine Anlage vorhanden.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________



      Film : 90-> %



      Statement :

      Auch die 2 . Staffel war gut und hatte einen enormen Spaß gehalt.
      Wer an sich schon die 1. Staffel gut empfand wird hier weiterhin Spaß haben.

      Die Story wird weiter ausgebaut, wenn auch keine große Anzahl an neuen Charakteren ihren Weg in diese Staffel gefunden haben.
      Auch die Charaktere haben sich hier nicht groß weiterentwickelt, dennoch machte es Spaß.

      Der Bau der Eisenbahn geht weiter und natürlich folgen die ein oder anderen Probleme.

      Wie es sich für eine Serie gehört bleibt es von Folge zu Folge spannend und man möchte schnellst möglich wissen was passiert.


      Es gibt ein paar Schießereien und auch immer wieder gute Action für eine Western Serie.
      Brutal ist es immer mal wieder.

      Spannung, Action und Thrill sind vorhanden.

      Location war gut.

      Darsteller haben mir sehr gut gefallen in ihren Charakteren.

      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


      Szenenbilder :



      Copyright WVG Medien GmbH

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von burnfreak ()

    • Hell on Wheels - Staffeln 1-3 [alle Staffeln]

      Blu-ray Review





      Hell on Wheels - Staffel 3
      leihen beim DVD Verleih per Post





      Erschienen: 25.04.2014
      Genre: Serie, Western
      Laufzeit: 421 min.
      FSK: Ab 16 Jahren
      Vertrieb: WVG Medien GmbH
      Regie: David von Ancken
      Darsteller: Colm Meaney, Christopher Heyerdahl, Tom Noonan, Anson Mount, Common, Dominique McElligott, Eddie Spears, Ben Esler, Philip Burke

      Beschreibung: Nach einem harten Winter reist Cullen Bohannon nach New York, um seinen Posten beim Bau der ersten transkontinentalen Eisenbahn Amerikas zu sichern. Auf dem Weg gelingt es ihm, die hochschwangere Eva und ihren Elam in Nebraska ausfindig zu machen und den ehemaligen Sklaven dazu zu überreden, mit ihm gemeinsam nach New York zu kommen. Durant versucht indes vom Gefängnis aus, Cullens Plan zu vereiteln - der Bau der Eisenbahn geht weiter. Die Machtverhältnisse haben sich geändert: Wer hat jetzt das Sagen?

      Die 3. Staffel von 'Hell on Wheels' mit diesen Episoden:

      21. (3.01) Unter Wölfen
      22. (3.02) Eminent Domain
      23. (3.03) Der Rinderkrieg
      24. (3.04) Jimmy Two Squaws
      25. (3.05) Auf der Suche
      26. (3.06) Ein Maultier weniger
      27. (3.07) Giftiges Wasser
      28. (3.08) Es geschah in Boston
      29. (3.09) Schuld und Sühne
      30. (3.10) Eingespannt



      Erscheinungsdatum:
      25.04.2014
      Vertrieb:
      WVG Medien GmbH
      Produktion:
      Kanada / 2013
      Altersfreigabe:
      FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
      Sprachen:
      Deutsch DTS-HD MA 5.1
      Englisch DTS-HD MA 5.1
      Untertitel:
      Deutsch
      Region:
      B
      Disc Kapazität:
      BD-50 GB
      Bildformat:
      1920x1080p (1.78:1)
      Video-Codec:
      MPEG-4/AVC
      Spieldauer:
      421 Minuten

      Jetzt leihen bei





      Bild : 95 % ( geschaut auf Pioneer LX 5090 und OPPO BDP 95 )

      An der Bewertung von dem Bild im Vergleich zu Staffel 2 ist nicht viel anders von daher gleiche Bewertung.

      Habe das Bild auch dieses Mal leider nur auf dem kleinem TV von meinen Eltern gesehen.

      Trotzdem möchte ich euch auch dies Mal nicht, meinen Eindruck vorenthalten.

      Die Nahaufnahmen und auch die Hintergrundaufnahmen waren sehr solide und zeigten immer wieder ein Referenzlevel.
      Das Bild schwankte an sich kaum und blieb immer auf einem sehr hohen Level.
      Details und auch die Schärfe waren sehr gut zu erkennen und auch stets auf einem Referenzlevel.
      Bewertung ist ein Referenzlevel.

      Bildplastizität war auf Referenzniveau.

      Farben waren satt und frisch.

      Filmkorn viel mir hier nie groß auf.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

      Ton : - % ( über Classé SSP 800HD/CA 5100 und OPPO BDP 95 DTS-HD MA 5.1 per HDMI)

      Keine Anlage vorhanden.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________



      Film : 90 %



      Statement :

      Sicherlich ist es so dass hier die Qualität fehlte gegenüber den letzten beiden Staffeln, allerdings war der Spaßfaktor, bei mir dennoch vorhanden.

      Schade ist es das die Charaktere einfach zu wenig Weiterentwicklung haben und so leider einfach was Neues fehlte.

      Auch kommen nicht gerade soviel neue Charaktere in die Serie rein oder haben dann eine entsprechende Screentime.

      Oftmals wird zu schnell gesprungen um es interessanter und spannender wirken zu lassen.

      Den Zusammenhang kann man aber dennoch recht gut behalten, man muss aber am Ball bleiben und alle anderen Staffeln gesehen haben.

      Von Folge zu Folge kann man aber dennoch gut schauen, auch wenn etwas Spannung in den ersten Folgen fehlte.

      Die letzten Folgen haben dann aber wieder recht gut gepasst.

      Vielleicht wird die nächste Staffel auch wieder etwas besser.

      Spannung, Thrill und Action sind vorhanden.

      Location war sehr gut.

      Darsteller haben mir insgesamt sehr gut gefallen.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


      Szenenbilder :



      Copyright WVG Medien GmbH

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von burnfreak ()

    • Hell on Wheels - Staffeln 1-3 [alle Staffeln]

      Blu-ray Review




      Hell on Wheels - Staffel 4
      leihen beim DVD Verleih per Post





      Erschienen: 24.04.2015
      Genre: Serie, Western
      Laufzeit: 534 min.
      FSK: Ab 16 Jahren
      Vertrieb: WVG Medien GmbH
      Regie: Billy Gierhart, Seith Mann, Marvin V. Rush

      Darsteller: Anson Mount, Christopher Heyerdahl, Colm Meaney,

      Beschreibung: In Staffel 4 der AMC-Top-Drama-Serie friert die Hölle zu: Der brutale Winter legt im Jahr 1868 die Bahnbauarbeiten in Cheyenne still. Während Cullen Bohannon (Anson Mount) zusammen mit der schwangeren Naomi (MacKenzie Porter) und dem Schweden (Christopher Heyerdahl) in einem Fort fest sitzt, stellt Thomas 'Doc' Durant (Colm Meaney) fest, dass er pleite ist und versucht nach einer Katastrophe die Kontrolle über die Stadt und die Eisenbahn aufrechtzuerhalten. Die Idee, ganz Amerika durch eine durchgehende Eisenbahnstrecke zu vereinen, sieht aus, als sei sie zum Scheitern verurteilt - und die Kosten und Auswirkungen schnellen in die Höhe, für jeden.

      Die komplette 4. Staffel von 'Hell on Wheels' mit diesen Episoden:

      01. Das flüchtige Paradies
      02. Flucht aus Eden
      03. Von den Toten auferstanden
      04. Wer Erlösung verdient
      05. Das Leben ist ein Mysterium
      06. Bärentöter
      07. Elam Ferguson
      08. Im Namen des Gesetzes
      09. Zwei Züge
      10. Zurück in die Hölle
      11. Die Abrechnung
      12. 13 Stufen
      13. Auf nach Westen




      Erscheinungsdatum:
      24.04.2015
      Vertrieb:
      WVG Medien GmbH
      Produktion:
      Kanada / 2014
      Altersfreigabe:
      FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
      Sprachen:
      Deutsch DTS-HD MA 5.1
      Englisch DTS-HD MA 5.1
      Untertitel:
      Deutsch
      Region:
      B
      Disc Kapazität:
      BD-50 GB
      Bildformat:
      1920x1080p (1.78:1)
      Video-Codec:
      MPEG-4/AVC
      Spieldauer:
      534 Minuten

      Jetzt leihen bei





      Bild : 95 % ( geschaut auf Pioneer LX 5090 und OPPO BDP 95 )

      An der Bewertung von dem Bild im Vergleich zu Staffel 3 ist nicht viel anders von daher gleiche Bewertung.

      Habe den Film dieses Mal auf meinem TV gesehen.

      Die Nahaufnahmen und auch die Hintergrundaufnahmen waren sehr solide und zeigten immer wieder ein Referenzlevel.
      Das Bild schwankte an sich kaum und blieb immer auf einem sehr hohen Level.
      Details und auch die Schärfe waren sehr gut zu erkennen und auch stets auf einem Referenzlevel.
      Bewertung ein Referenzlevel.

      Bildplastizität war auf Referenzniveau.

      Farben waren satt und frisch.

      Filmkorn ja, aber kaum störend.
      _______________________________________

      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

      Ton : - % ( über Classé SSP 800HD/CA 5100 und OPPO BDP 95 DTS-HD MA 5.1 per HDMI)

      War zu warm die Tage und habe deshalb ohne Anlage geschaut.

      Allerdings habe ich mal reingehört und die gehörten Momente waren sehr gut.

      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________



      Film : 90-> %



      Statement :

      Ich hatte bei dieser Staffel wieder von Anfang bis Ende Spaß.

      Man hatte einige neue Charaktere mit ins Boot gebracht und einige Charaktere vielen weg, an sich schade………….

      Die alten Charaktere entwickelten sich leicht weiter, blieben aber Grundsätzlich Ihrer Linie treu.

      Kleine Flashbacks lassen einige Charaktere besser wirken.

      Auch gab es kleine einzelne Stränge bzw. Charaktere die fast eine ganze Folge bekamen.

      Ich war an sich sofort drin und blieb es auch über die gesamte Staffel.

      Story war insgesamt super, tolle Folgen.

      Spannung, Thrill und Action sind vorhanden.

      Location war sehr gut.

      Darsteller haben mir insgesamt sehr gut gefallen.
      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


      Szenenbilder :






      Copyright WVG Medien GmbH

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von burnfreak ()

    • Hell on Wheels

      Westernserie um den Bau der transkontinentalen Eisenbahn nach dem amerikanischen Bürgerkrieg.

      "Hell on Wheels" ist der Name der mit dem Baufortschritt wandernden Zeltstadt.

      Die Serie hat eigentlich alle Zutaten für spannende Unterhaltung: Eine gute Geschichte mit reichlich Konfliktpotenzial (Indianer, Soldaten, Iren, Schwarze, korrupte Bauherren und Politiker) auf mehreren Ebenen, genug kernige und zwielichtige Typen von guten Schauspielern verkörpert.
      Dennoch kommt sie in der ersten Staffel noch nicht so richtig aus den Puschen und plätschert vor sich hin, man hat den Eindruck, die Drehbuchschreiber wussten noch nicht, in welche Richtung es gehen sollte. :S Es gibt hin und wieder Ausschreitungen und Schießereien mit einer gewissen Härte, in der Häufigkeit und Darstellung aber nicht übertrieben.

      Mein Kritikpunkt ist der Mangel an Komparsen und die Darstellung des Eisenbahnbaus:

      Da stochern manchmal gefühlte 20 Leutchen irgendwo lustlos im Schlamm, so dass man sich unwillkürlich fragt: Wie kann man ausgerechnet an der Stelle ein Gleisbett bauen :rolleyes: , und wie wollen die jemals fertig werden :rolleyes: .

      Auch Indianerstämme und Kavallerietrupps bestehen bisher nur aus einer Handvoll Leute.

      Vergleiche mit "Deadwood" drängen sich auf, das aufwändiger wirkte, aber auch den Vorteil hatte, immer am selben Ort zu spielen, und auch Deadwood hatte Längen. :yes: :muede:

      Ich gebe der Serie wegen des seltenen Themas Western/Eisenbahnbau, und der guten Schauspieler aber weiterhin eine Chance, dass die zweite Staffel abgedreht und eine Dritte geplant ist, spricht nicht unbedingt dagegen, dass das vorhandene Potenzial noch ausgeschöpft wird. ;)
    • Eigentlich stehe ich ja auf sowas historisch angehauchtes dazu noch im Westerngenvre, die Serie hat auch Potential und kann unterhalten. Aber der Großteil des Potentials ist verschenkt wie burnfreak ja schon sagte, das ganze Bahnbauumfeld wirkt unglaubwürdig, und damit geht ein Großteil der Faszination und dem was möglich gewesen wäre schon verloren. An dem Bahnbau damals waren zeitweise mehr als 10000 Arbeiter beteiligt, da wirkt das Lager in der Serie mit 100 Leutchen und 5 Nutten geradezu lächerlich, so als würde man die Landung in der Normandie mit 10 Leuten verfilmen. Dazu eine nette Geschichte gespickt mit einigen Klischees der amerikanischen Geschichte (skrupellose Geschäftemacher, einsame Rächer, verfolgte Farbige, Süd gegen Nord).

      Alles insgesamt und das kann man wohl wörtlich nehmen etwas sehr billig und uninspiriert zusammengeschustert.

      40%
      :bier: Tschüß :bier:

      Sic transit gloria mundi

      kicktipp.de/movie2digital
    • Ich fand Staffel 1 und auch 2 gut
      Das die Kulisse "billig" wirkt empfand ich eigentlich nicht, ganz im Gegenteil sogar.
      Das ein kleiner Sender wie AMC es nun mal ist, nicht tausende Komparsen auffahren kann oder aufwendige CGI Effekte herstellt, liegt in der Natur der Sache.
      Es hat schon seine Gründe warum man nur B-Schauspieler verpflichtet hat :D

      Die Zeitära wurde mir gut dargestellt und der Outlaw Touch kam gut rüber.
      Der Hauptdarsteller (mir bis Dato absolut unbekannt) passt wie die Faust aufs Auge für diese Rolle.
      Die Nebendarsteller ebenso, welche lustigerweise durch die Bank weg bekannter sind als der Hauptdarsteller...

      Spoiler anzeigen
      Die Storyline ansich ist mit Abschluss der 2ten Staffel ja zu Ende.
      (nein, die Storyline ist nicht das die Bahn gebaut wird...)
      Das Ende der 2ten Staffel ist dermassen klassisch (und gut) gemacht das ich mich Frage was man in Staffel 3 für eine Story aufbauen wird.

      Für alle, die den Background mögen und Western Action nicht abgeneigt sind (Schlägerein, Shootouts, reitende Pferde :P und Indianer), kann ich die Serie nur empfehlen.
      Gruß
      Grolli

      Mein Motto:
      Brennen bis ich :sleep: oder :silly: werde.
    • Grollbringer schrieb:

      Das ein kleiner Sender wie AMC es nun mal ist, nicht tausende Komparsen auffahren kann oder aufwendige CGI Effekte herstellt, liegt in der Natur der Sache.


      Grollbringer schrieb:

      Für alle, die den Background mögen und Western Action nicht abgeneigt sind (Schlägerein, Shootouts, reitende Pferde :P und Indianer), kann ich die Serie nur empfehlen.


      Das ist alles richtig und ganz gut unterhalten hat er mich ja auch. Nur wenn ich mir so nen prägnanten Zeitabschnitt raussuche wie den Bau der transkontinentalen Eisenbahn, dann muss das Setup schon wenigstens halbwegs adequat sein um der Sache gerecht zu werden. Wenn ich dazu die Mittel nicht habe, dann suche ich mir eben eine andere einfachere Kulisse ala Deadwood. Denn die Story hätte man genauso gut schreiben können mit nem Öl- oder Viehbaron statt Eisenbahnmagnat, und nem Sherif statt dem Schweden und das ganze wäre genauso unterhaltsam gewesen nur wesentlich glaubwürdiger, und dieser "Es stört einem Faktor" wäre nicht da.
      :bier: Tschüß :bier:

      Sic transit gloria mundi

      kicktipp.de/movie2digital
    • Hmm, Super . Eigentlich wollte ich mir die erste Staffel nächste Woche auf meinem iPad während meines Krhs.-Aufenthaltes angucken, aber bei den Meinungen über diese Serie, überlege ich mir das wohl noch einmal. :(
      Heimkino: LG 49SJ800V, PS4 1000 GB, PS3 Slim 500GB, Teufel Concept M 6.1, Klipsch R-10 Subwoofer, Zidoo X9S, Vu+ Solo 4K, Denon x1400H, LG UPD-970 UHD-Player
      Gaming: PS4, PS3, Wii, 3DS, iPod Touch 4G, PS Vita
      Handy: Sony Xperia X Compact
      Tablet: Samsung Galaxy Tab S2

      Niemals 2.Liga!! :luxhello: :luxhello:
    • Der Zug nimmt in der 2. Staffel (im O-Ton mit UT geschaut) deutlich mehr Fahrt auf. :thumbup:

      Es wurde mehr in Sets und Komparsen investiert, die Geschichte wird zielstrebig vorangetrieben, der Konflikt mit den Indianern eskaliert.

      Ich habe die 2. Staffel hier

      amazon.com/Hell-Wheels-Complet…s=hell+on+wheels+season+2

      für 18.96 $ gekauft, die 3. ist gerade in den USA angelaufen und ich werde ganz sicher weiter schauen. :yes:
    • Dazu gebe ich mal mal meinen Eindruck der ersten 4 Folgen der dritten Staffel ab...

      Es ist eigentlich genau das passiert was ich mir dachte...
      Die dritte Staffel beginnt mit einem "Story" Aufbau der von vorne bis hinten ziemlich unlogisch ist.
      Ich sage mal das es ja 3 Hauptdarsteller gibt (den Pseudo Schwarzen, der Südstaaten Held und der durchtriebende Bahn/Bank Scherge).
      Von den Motivationen von denen die angetrieben wurden in Staffel 1 und 2, ist praktisch nix geblieben, es werden halt neue konstruiert (die aber mehr als schwach sind).
      Ansonsten sind auch die Nebendarsteller ziemlich dieselben (finde ich gut da man die schon kennt und mochte oder halt auch nicht ;) ).
      Eine neue Hauptdarstellerin ist dazu gekommen die sich als Fastklon der ehemaligen herausstellt (voll daneben meiner Ansicht nach).

      Was die Staffel weiterhin guckbar macht sind die schönen Bilder und Sets die wirlich gelungen sind.
      Und natürlich die Darsteller, die alle Top passen (bis auf die neue Hauptdarstellerin, aber ist natürlich Geschmackssache).
      Auch das die Serie nur 10 Episoden hat, macht die Story erträglich.
      Ich hoffe aber nun wirklich das dies dann die letzte Staffel wird.
      Die Quoten sind durchwachsen, aber das war die 2te Staffel ja auch schon.
      Wer Staffel 1 und 2 mochte, sollte natürlich weiter gucken, man will ja schon Wissen ob der Pazifik erreicht wird...
      Gruß
      Grolli

      Mein Motto:
      Brennen bis ich :sleep: oder :silly: werde.
    • Es ist immer eine Gratwanderung, wenn man Hauptfiguren aus welchen Gründen auch immer killt (aus dramaturgischen Gründen, die Geschichte ist erzählt, der Schauspieler will sie Serie verlassen :rolleyes: ).

      Hier ist es zunächst mal schade,
      Spoiler anzeigen
      sie waren doch ein schönes Paar ;( aber soll er deswegen leben wie ein Mönch :achselzuck:


      Wie das z. B. bei "Boardwalk Empire" funktionieren soll, wo es ohnehin schon so gut wie keine Sympathieträger gab, kann ich mir immer noch nicht vorstellen. :achselzuck:

      Auf der anderen Seite ist es ein großes Manko von Serien, dass Konflikte ewig in die Länge gezogen und nicht ausgetragen werden, um noch mehr Kohle mit neuen Staffeln zu machen.
      Was muss z.B. bei "Sons of Anarchy" noch passieren, damit endlich einer den Alten umlegt? :rolleyes:

      Was bleibt also bei HoW noch zu erzählen?
      Probleme bei der Versorgung der Bahnarbeiter durch die immer längeren Wege - plausibel.
      Dass dabei alte Gegenspieler wieder ins Spiel kommen war auch klar.
      Die Motivationen der Hauptakteure, beim Bahnbau zu bleiben, sind doch nachvollzihbar - was haben sie sonst? :achselzuck:

      Probleme mit weißen Landbesitzern, die zu kriegsähnlichen Zuständen führten, hat es beim Eisenbahnbau in den USA auch zuhauf gegeben, das zu thematisieren ist auch ok.

      Aber dann müssen sie auch langsam ans Ziel kommen, ob das noch für eine 4.Staffel reicht, sehe ich im Moment auch nicht. :S
    • Normalerweise gebe ich ja immer ne Bewertung in obiger Tabelle ab.
      Diesmal ist dies aber nicht wirklich machbar.
      Denn Staffel 1 und 2 sind gut bzw. ok, Staffel 3 ist schwach und wie die 4te Staffel wird mit 13 Folgen will ich kaum noch Wissen (obwohl ich natürlich weiss das ich trotzdem wieder gucken werde).

      Ausser dem Sender weiss wohl auch niemand warum die Serie wieder verlängert wurde...
      Denn die Quoten kennen im Schnitt nur eine Richtung... nach unten.
      Aber vielleicht wird man ja doch positiv überrascht am Ende des Tages.
      Gruß
      Grolli

      Mein Motto:
      Brennen bis ich :sleep: oder :silly: werde.
    • Zu Staffel 3:

      Die Geschichte plätschert irgendwie vor sich hin, wirkt wie von Folge zu Folge geschrieben. :S
      Fehlende Logik ist mir auch aufgefallen. Beispiele kann ich auf Wunsch liefern. :yes:
      Konflikte werden recht schnell abgehakt, tauchen wie aus dem Nichts auf und werden ebenso gelöst oder verlaufen im Sande.

      Positiv ist mir der Humor aufgefallen, da hat die Staffel so ihre Momente. :D

      Die neuen weiblichen Darsteller sind in der Tat recht blass. :(

      Bisher für mich die schwächste Staffel.