Deadwood - Staffel 1 [alle Staffeln]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deadwood - Staffel 1 [alle Staffeln]

      Blu-ray Review





      Deadwood - Staffel 1
      leihen beim DVD Verleih per Post





      Erschienen: 05.09.2013
      Genre: Western
      Laufzeit: 668 min.
      FSK: Ab 16 Jahren
      Vertrieb: Paramount Home Entertainment
      Regie: Walter Hill, Timothy van Patten, Davis Guggenheim, Michael Almereyda, Gregg Fienberg
      Darsteller: Brad Dourif, John Hawkes, Jeffrey Jones, Timothy Olyphant, Ian McShane, W. Earl Brown, Powers Boothe, Leon Rippy, William Sanderson, Jim Beaver, Molly Parker, Kim Dickens, Anna Gunn, Robin Weigert, Paula Malcomson, Dayton Callie
      Beschreibung: South Dakota, 1876. In den Bergen eines Indianergebiets wird ein reiches Goldvorkommen vermutet. In kürzester Zeit entsteht die illegale Goldsuchersiedlung Deadwood. Auch der ehemalige Gesetzeshüter Seth Bullock (Timothy Olyphant) zieht in das Städtchen, um einen Neuanfang zu wagen. Bald erscheint dort auch der legendäre Revolverheld Wild Bill Hickok mit der unflätigen Calamity Jane, was in dem Städtchen für große Aufregung sorgt. Kaum sind Bullock und Konsorten in dem stinkenden Loch angekommen, werden sie mit Kriminalität, Korruption und Prostitution konfrontiert. So hat etwa Saloon- und Bordellbesitzer Al Swearengen (Ian McShane), der in Deadwood den Ton angibt, selber jede Menge Dreck am Stecken. Um seine Macht zu sichern, geht er über Leichen...


      Episoden:

      01. Stadt ohne Gesetz - Pilot
      02. Mord ohne Auftrag
      03. Gold!
      04. Sein letztes Spiel
      05. Kurzer Prozess
      06. Pocken
      07. Bullocks Rückkehr
      08. Keine Gnade
      09. Bestechung
      10. Gerechtigkeit für Mister Wu
      11. Vater und Tochter
      12. Sheriff Bullock



      Erscheinungsdatum:
      05.09.2013
      Vertrieb:
      Paramount Home Entertainment
      Produktion:
      USA / 2004
      Altersfreigabe:
      FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
      Sprachen:
      Deutsch DTS-HD MA 5.1
      Englisch DTS-HD MA 5.1
      Französisch DTS-HD MA 2.0
      Untertitel:
      Deutsch, Englisch, Französisch, Schwedisch, Finnisch, Griechisch, Norwegisch, Dänisch
      Region:
      B
      Disc Kapazität:
      BD-50 GB
      Bildformat:
      1920x1080p (1.78:1)
      Video-Codec:
      MPEG-4/AVC
      Spieldauer:
      668 Minuten

      Jetzt leihen bei





      Bild : 82 % ( geschaut auf Pioneer LX 5090 und OPPO BDP 95 )


      Bild war gut.

      Nahaufnahmen und auch Hintergrundaufnahmen waren gut und solide.
      Die Farbgebung wirkte immer etwas dreckig in den dunklen Orten wie dem Saloon und so ist natürlich etwas Quali verloren gegangen.
      Dennoch sah man immer wieder Besonders in den Nahaufnahmen das recht gute Detail und auch die Schärfe.
      Bewertung ein gut.


      Bildplastizität war gut.

      Farben waren satt.

      Filmkorn ja, aber nie störend.


      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

      Ton : 71 % ( über Classé SSP 800HD/CA 5100 und OPPO BDP 95 DTS-HD MA 5.1 per HDMI)


      Sound war zu grenzwertig sowie abwertend, aber auch gut.

      Zu stark viel immer wieder diese etwas doppelten oder aber hallig wirkenden Stimmen auf, das wirkte extrem negativ.

      Die Rears waren aktiv und machten eine relativ gute Atmosphäre aus.

      Bandbreite und Detail sicherlich nicht immer auf einen guten Level.

      Centerwiedergabe war gut.

      Subwoofer immer wieder nur leicht unterstützend aktiv.

      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________



      Film : 90 %



      Statement :

      Tja vielleicht habe ich den Fehler gemacht und erst Hell on Wheels geschaut.

      An sich möchte ich die Serie nicht vergleichen, weil ich doch noch einige Unterschiede ausmache und hier nicht vergleichen möchte.

      Bei Hell on Wheels in der Staffel 1 und 2 gefallen mir die Charaktere einfach noch einen Tick besser,
      was mich für eine bessere Bewertung für diese Serie bewegt.

      Der Aufbau ist sicherlich ähnlich, wobei Deadwood überwiegend in der Stadt spielt.

      Bei Deadwood geht es noch mehr um den Aufbau der Stadt.

      Natürlich ist es wie es immer ist, ohne Probleme und Reibereien geht gar nichts und darauf baut diese Serie.

      Bei Deadwood gibt es viele Charaktere die immer wieder ins Spiel kommen und einiges an Screentime bekommen,
      was auch hier wieder für die nötige Abwechslung sorgte.

      Es gab hier immer wieder sehr gute Folgen und man kommt mit der Zeit immer besser in die Serie rein.

      Mir fehlte bei der Serie noch etwas mehr Tempo.

      Wobei mir die letzten Folgen sehr gut gefallen haben, hier war ich endlich angekommen in dem Serienfeeling.

      Spannung, Thrill und Action sind vorhanden.

      Location und Kostüme waren sehr gut.

      Das gesamte Cast der Serie war sehr gut, freue mich schon auf Staffel 2 in der nächsten Zeit.


      __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


      Szenenbilder :



      Copyright Paramount Home Entertainment
    • Wie fandet ihr Deadwood ? 5
      1.  
        0% (0) 0%
      2.  
        1% - 9% (0) 0%
      3.  
        10% - 19% (0) 0%
      4.  
        20% - 29% (0) 0%
      5.  
        30% - 39% (0) 0%
      6.  
        40% - 49% (0) 0%
      7.  
        50% - 59% (0) 0%
      8.  
        60% - 69% (0) 0%
      9.  
        70% - 79% (0) 0%
      10.  
        80% - 89% (3) 60%
      11.  
        90% - 99% (2) 40%
      12.  
        100% (0) 0%
      Ein kleiner Kommentar, warum ihr ihn schlecht oder gut fandet wäre super und würde gut zur Diskussion beitragen.
    • Hast Du aber lange gebraucht um diese Serie zu entdecken. :) Hab ich schon vor Jahren gesehen und für top befunden. Ist halt nichts fürs öffentlich rechtliche TV wenn gleich am Anfang der ersten Folge einer in den Nachttopf pisst. :D

      Aber die wohl authentischste und realistischste Westernumsetzung dies gibt und schon deshalb einzigartig. Und viele Stilelelemente erkennt man auch heute in Games of Thrones wieder. Das einzige was etwas nervt auf Dauer ist, daß sich immer alles in dem kleinen Fenster Deadwood abspielt, es fehlen irgendwie Landschaftsaufnahmen und auch mal ne Handlung außerhalb oder in größerem Rahmen.

      So hat die Serie ein wenig was von einem Theaterstück mit immer gleicher Kulisse. Trotdem stellt sich der typische HBO Suchtfaktor schnell ein, Staffel 2 ist imho noch ein wenig stärker.
      :bier: Tschüß :bier:

      Sic transit gloria mundi

      kicktipp.de/movie2digital
    • Also ich fand die nicht dolle. Hatte schnell die Nase voll.

      die gehobene Wortwahl cunt, cocksucker, fuck, fuck, cunt, fucking cocksucker, stinking cunt, fuck oder stupid fucking cocksucker cunt,

      Das wirkt sehr aufgesetzt. Wiederholt sich auch ständig. Das würde ich nun echt nicht mit Hell on Wheels vergleichen.

      Offenbar ging es nicht nur mir so. Serie war ja schnell wieder weg.

      Hell on Wheels sollte man aber mal ansehen. Die ist wirklich sehr gut. Wird auch verlängert.
    • Sehr geile Serie. Absolut realitätsnah und dazu noch mit wahrem Hintergrund. Richtig schön dreckig und mit allen Ecken und Kanten. Die Schauspieler, allen voran Ian McShane, haben klasse Arbeit abgeliefert. Für meine Begriffe ist die Serie auch deutlich besser als Hell on Wheels. Sehr schade dass sie nicht verlängert wurde, trotz guter Quoten. Der Schlussfilm wurde übrigens nicht mehr gedreht, weil die Kulissen schon verholzt wurden und es zu teuer geworden wäre diese komplett neu zu errichten.
      .
      Erfahrung ist eine sehr nützliche Sache. Bedauerlicherweise macht man sie immer erst, kurz nachdem man sie gebraucht hätte....