PC gesucht, (entweder Aufrüst oder Selbstbau oder Komplett?) noGaming

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PC gesucht, (entweder Aufrüst oder Selbstbau oder Komplett?) noGaming

      Mein alter PC zickt öfter mal rum, das Ding ist von ca 2006. Jetzt soll was Neues unter den Schreibtisch, Ansprüche sind meiner Meinung niedrig.
      Hauptsächlich wird daran Internet+Office gemacht, ab und zu werden GoPro Videos umkonvertiert/bearbeitet, das ist aktuell so f*cking langsam mit dem Core2Duo @1800Mhz.
      Allerdings ist das auch nicht so oft der Fall mit den Videos...

      Ich schwanke ob ich meine alten Brocken teilweise weiterverwenden, SSD128GB ist recht neu, die 500GB Samsung würde mir Platzmässig auch reichen, die beiden DVD Brenner sind zwar betagt, aber den LG SATA könnte ich auch noch weiter nutzen.
      Andererseits bin ich beim letzten Mal auch gut gefahren den alten PC als Notfallkiste noch solange lauffähig zu haben bis die zweite Kiste 100%ig läuft.

      Ich hoffe das gute Stück hält noch ne Weile durch, im Prinzip wollte ich bis Ostern den Neuen hier stehen haben.

      Prämissen sind:
      relativ leise
      Intel Prozessor (i3?)
      interne Graka
      halbwegs sauberes Gehäuse, an dem man sich nicht die Finger schneidet
      günstig, eigentlich nicht mehr als 400€, das wird wahrscheinlich inkl Win8.1 eng?

      selbstbau sollte kein Problem sein
    • also ich habe mir vor einiger Zeit (so 6 Monate) mal einen einfachen Office-PC als Backup-PC mit div. Einschüben für HDDs zusammen gebaut und habe so was um die 250/300 EUR dafür gezahlt (alles neu).

      Habe mir so einen Athlon 4Core Prozessor mit GPU (Grafikkarte) intern geholt und bin damit für die Sachen sehr zufrieden. Ich weiß nur nicht, wie es bei der Leistung bei der Video-Konvertierung aussieht. Aber als Office PC reicht wohl mittlerweile so ein PC mit CPU/GPU im Chip und einem einfach MoBo mit 4-8 GB Ram; dazu noch ein paar GB HDD und alle ist gut.

      Hier ist z.B. ein Prozi mit GPU-OnBoard (2 Core)
      snogard.de/produkte/AMD/CPUAMD…ack+Edition+Unlocked.html

      Oder ein 4Core-Prozi
      snogard.de/produkte/AMD/CPUAMD…-5500+HD7560D+3.2GHz.html

      hier ein MoBo
      snogard.de/produkte/Gigabyte/M…abyte+GA-F2A88XM-D3H.html

      Ein bisschen Ram dazu; Laufwerke und HDD - Gehäuse drum und fertig ist der Office-PC :thumbup:

      Ist dann allerdings eine AMD CPU! :whistling:
      Gruß
      Botex
    • Ich denk 400 Euro wird schwierig mit nem neuen Intel-System.
      Hab mir fürs NAS im Keller nen neuen Hashwell-Server geleistet weil die auch im IDLE-Verbrauch ganz sparsam sind und das war mir für ein 24/7-System wichtig.
      Hat jedoch nur ne Celeron-CPU, da könnte man trotz "nur" Office-Kiste doch etwas höher gehen.

      Bauteile waren:
      Mainboard (ASUS P9D-MV) - 150,- Euro
      Proz (Intel Celeron G1840) - 31,- Euro
      Speicher (4 GB Kingston DDR3-1600 ECC) - 45,- Euro
      Gehäuse (Aspirator I) - 28,- Euro
      Netzteil (350 Watt be quiet! Pure Power L8) - 41,- Euro
      SSD (128 GB) - 60,- Euro
      2x Gehäuselüfter - 10 Euro

      Nimmt man jetzt statt dem Celeron nen I5
      kommen halt nochmal 120 Euro für den Prozessor mehr oben drauf und nochmal 40 Euro für nen vernünftigen CPU-Kühler
      Board für Office würde ich z.B. das Asus z97-A (ca. 130 Euro) nehmen, oder wenns billig sein soll evtl ein MSI B85M-G43 (ca 65,- Euro)
      Windows Lizenz kommt dann ja auch noch oben druff.

      Wenns für mich wäre würd ich lieber nen Gebrauchten Fujitsu / DELL oder sonstwas holen
      Hier z.B.:
      harlander.com/Fujitsu_Celsius_…GHz__Win_7_i352_43589.htm
    • @Slow

      IMO spricht nichts dagegen, die SSD und die HDD weiter zu verwenden!

      Der Knackpunkt an der ganzen Sache ist, die Video-Bearbeitung. Entweder Du nimmst ein starkes System, das bei Internet und Office unterfordert ist oder Du nimmst einen guten Office-PC und musst evtl. etwas (Geschwindigkeits-)Abstiche bei der Video-Bearbeitung machen. Da Du aber selber schriebst, dass dies nicht oft der Fall ist, würde ich eher einen guten Office PC bauen.

      Preislich sollte die Sache aber mit den 400 EUR passen:

      Mobo + Prozi ca. 200 EUR
      Gehäuse + Netzteil ca. 50 EUR (ein ganz einfaches!)
      4GB Ram 50 EUR

      Betriebssystem - kommt drauf an; evtl. Win7? Oder Win8? Oder hast Du noch ne Lizenz?
      Gruß
      Botex
    • mit einem i3 macht man nix falsch, ggfs nach einem Modell mit auf dem Papier besserer iGPU suchen, falls man damit besser schlafen kann :). Alternativ eine kleine diskrete Karte dazu, die idle so um die 6W zieht. Lässt sich natürlich auch prima mit gebrauchter CPU (zB i5) kombinieren, um mehr Leistung zum selben Preis zu bekommen.

      Je neuer die Intel GPU (trifft vermutlich auch auf AMD zu), desto geringer ist der Verbrauch. Bevor man aber nur deshalb 100€ mehr ausgibt, sollte man sich das einfach mal durchrechnen. Bei 2h pro Tag idle (surfen, brennen, idlen *g) und dabei durch neuere Komponenten eingesparten - sagen wir - 15W, sind das gerade mal ~3€ pro Jahr Ersparnis. Last fällt kaum ins Gewicht, wenn man nicht tagelang Videos wandelt.

      Graka zum Wandeln: ich hab das Vergnügen jeden Advent ein Konzert aufzuzeichnen und zu schneiden, mit freilich immer mehr werdenden Kameras. Und Jahr für Jahr verspreche ich mir durch Graka-Power einen zumindest spürbaren Leistungsschub beim Schnitt und Wandeln. Meiner Erfahrung nach aus den letzten Jahren nutzen die vermeintlich besseren Programme die Graka allerdings fast gar nicht: TMPGEnc Authoring NULL Auswirkung, Sony Vegas exakt NULL Auswirkung und wie ich erst kürzlich gelesen habe, nutzt Edius ebenfalls fast ausschließlich die CPU. Adobe weiß ich allerdings nicht.


      @BS3095: der ZackZack scheint schon weg und bei Win7 Serials, die eine Privatperson im größeren Stil bei Ebay anbietet ... wäre man vermutlich mit einem Loa.... nicht unbedingt schlechter dran ;)
    • @Botex, KaptainKnax, Fletch, BS3095: danke erstmal.
      also, letztenendes soll es nicht an 100€ scheitern, meistens bekommt man ohnehin Vorschläge die über dem Budget liegen:-)
      Das neue Ding soll ja wieder einige Jahre laufen, Harlander wäre auch eine Option, aber dann ist es wieder ein zB Fujitsu Board mit eventuell Einschränkungen.

      Ich werde mich mal mit den Intel Prozessoren beschäftigen, wenn ich mal auf Wikipedia schaue, ist i3 Haswell mit 1150 wohl das Aktuellste (mit IGP 4600)
      aber im ernst, blickt da noch jemand durch? ;)

      was ich zumindest jetzt sagen kann, es wird auf jeden Fall ein Intel werden
    • Aber auf keinen Fall beim Netzteil sparen! Wie pedi letztens in einem anderen Thread geschrieben hat: "Billg Netzteile können im schlimmsten Fall zum China-Böller werden!" Dann hat man u.U. unter dem Jahr ein kurzzeitiges Silvester :ugly:
      Nur weil du nicht Paranoid bist, heißt das noch lange nicht, dass sie dich nicht verfolgen.
      Quote von irgendwo: "Wenn Sie heute einem Kind den Zugang zum Netz verwehren, ist das so, als wenn Sie vor 20 Jahren einem Kind Hausarrest gegeben hätten."
    • (s)low schrieb:

      alles drin für unter 400€? :hm:


      Das teuerste an dem Rechner wird wohl die CPU sein, gefolgt Win 8.1 Lizenz, dann RAM und Platte.

      Der Rest wird wohl eher auf "billig" getrimmt sein. Board, Gehäuse und China-NT. Und DVD Brenner kosten auch nicht mehr die Welt, die werden einem inzwischen nachgeworfen.

      €dit

      Hier mal ein Link zu Mindfactory. Auch hier: Abweichung bei Gehäuse + HDD. Kostet allerdings 14 Euro mehr. (inkl. Win 8.1 64bit OEM (kein Pro!))
      Nur weil du nicht Paranoid bist, heißt das noch lange nicht, dass sie dich nicht verfolgen.
      Quote von irgendwo: "Wenn Sie heute einem Kind den Zugang zum Netz verwehren, ist das so, als wenn Sie vor 20 Jahren einem Kind Hausarrest gegeben hätten."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Maverick ()

    • Ja, meistens reisst die Windows Lizenz noch rein, bin auch unschlüssig ob ich sogar meine Win7 weiterverwenden soll, müsste mal nachschauen, ich glaube in der Box war damals 32 und 64bit Version. Ich habe ja noch Zeit. Werde mal die Einzelteile zusammenrechnen, stimmt schon was du sagst, lieber ne Weile über gute Komponenten freuen als einmal über den Preis!
    • Bei Win7 ist es Egal ob die Lizenz 32 oder 64 Bit ist, einfach eine ISO 64 Bit herunter laden und dann auf USB Stick oder DVD und installieren.
      Ich habe schon so oft mit der 32 Lizenz 64 Bit installiert und noch nie Probleme damit gehabt. :thumbsup:
      I7 3770
      Gigabyte GA-Z77X-D3H
      16GB CORSAIR CL9 XMS3 PC3-1600 KIT
      HIS 6870 IceQ Turbo
      LG GSA-H62N
      LG BH10LS30
      Cooler Master Cosmos Pure Black
      Samsung SyncMaster P2770HD
    • Maverick schrieb:


      €dit

      Hier mal ein Link zu Mindfactory. Auch hier: Abweichung bei Gehäuse + HDD. Kostet allerdings 14 Euro mehr. (inkl. Win 8.1 64bit OEM (kein Pro!))


      Fast übersehen... dann wird das ja doch was mit meinem 400 Euro Jobber! Ich denke ich starte mit meiner Win7-64 Version... wollte gerade das DVD LW rausnehmen... das kostet nur 14€? krass. Habe hier noch 3-4 DVD LWs rumliegen, zack und schon runter auf 400e glatt:-)
      Aber, Maverick.... Tower in beige? Ich glaube generell Desktop PC ist schon Old Scool genug, da muss was schwarzes her:-)

      Guten Rutsch

      Edit: das Board hat keine Onboard Grafik, das brauche ich doch schon!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von (s)low ()

    • Ich habe das Gehäuse nur genommen, weil es von "Delux" war. MF hatte nur dieses Gehäuse im Angebot. Hatte versucht so genau es geht am "Original" zu sein. Deshalb hatte ich ja geschrieben, Abweichung bei Gehäuse, Brenner und Platte.

      Das Board hat keine Onboard Grafik? Du scheinst zu übersehen, dass die neueren CPUs alle eine GPU im Die integriert haben :)

      Bei der CPU könnte man ggf. noch ein paar Euro sparen. Hatte die BOXed genommen. Bei MF gibts wohl nur die Boxed.

      Dir ist hoffentlich bewusst, dass das Bord nur 1 PCIe 16x und 1 PCIe 1x Slot und nur 4 SATA (2x SATA 2, 2x SATA 3) Anschlüsse hat, oder? Also die Kiste erweitern ist nicht. D.h. 1 optisches Laufwerk, 3 Platten und das war's.

      Und was Brenner angeht, könnte man auch noch ein paar Euro sparen.
      Nur weil du nicht Paranoid bist, heißt das noch lange nicht, dass sie dich nicht verfolgen.
      Quote von irgendwo: "Wenn Sie heute einem Kind den Zugang zum Netz verwehren, ist das so, als wenn Sie vor 20 Jahren einem Kind Hausarrest gegeben hätten."
    • Ja, nachdem ich das mit Onboard Grafik geschrieben hatte habe ich es nochmal gegoogelt, ok, wusste ich nicht, ist also "onboard" auf dem Intel Prozessor, gut.
      Weil ich überhaupt nicht durchsteige habe ich ja mal so ins Blaue gefragt, ist wohl ein mATX Board? also micro? das muss ja nicht sein, da bin ich lieber erweiterungsfähig:-)

      Aber, ohne Scheiß, die Auswahl erschlägt einen ja!
      Ich schau nochmal in die anderen PC Kaufempfehlungen von Gorbag und ElSchmitorado, welche Boards da genannt wurden.
    • Wenn Du nicht spielst ist die Intel Grafik völlig ausreichend, wenn man so ne CPU nutzt hat man im Prinzip aber ja immer "Onboard" Grafik, wobei da auf dem Board selber ja gar nix extra für drauf ist außer den Anschlüssen. (die müssen natürlich da sein sprich DVI, HDMI). Orientier Dich bei den Boards mehr an aktuellen Chipsätzen als an der Vielfalt an sich. Entscheide Dich für einen Chipsatz und schon wird die Sache recht übersichtlich, beim Rest der dann noch bleibt nach Ausstattung und Preis selektieren.
      :bier: Tschüß :bier:

      Sic transit gloria mundi

      kicktipp.de/movie2digital
    • Habe jetzt mal aus Langeweile den ct Bauvorschlag "Quad Core PC" nach Mindfactory eingetragen, dabei den i5 durch einen i3 ersetzt und die Bauteile weggelassen die ich selbst noch habe(Netzteil, DVD, SSD, HDD, Win7)
      slows i3 project

      Damit komme ich auf 433€ weil das Board "Asus Z97 A" relativ teuer ist, ich glaube auch das es nicht notwendig ist ein so teures Board zu nehmen.
      Mit dem original Vorschlag mit SSD und i5 kommt der PC im Leerlauf auf 16watt.

      Beim Dual Core PC habe die ein MSI B85M-G43 Intel B85 So.1150 Dual Channel DDR3 mATX Retail vorgeschlagen, daskostet dann ca die Hälfte von dem Asus Z97-A.

      Naja, ist ganz interessant, zumindest kann man sich um die Vorschläge mal rumhangeln
    • So quasi ein wenig Off-Topic aber doch zum Thema - mein letztes Bastelprojekt mit der Anforderung: leise, klein + schnell:

      - Zotac ZBox ID90 - mit i7 3770T - ca. 450 Euro
      - 2 x 4 GB Ram - ca. 80 Euro

      Rest (= eine 256 GB SSD ;) ) hatte ich noch rumfliegen. Betriebssystem aus Windows Family Pack war auch noch da.

      Das Teil erfüllt alle Anforderungen: klein, fast nicht zu hören, selbst bei Volllast relativ leise - sehr schnell - der i7 3770T liegt auf dem Niveau meines i7-2600K im "Haupt PC".

      Wenn Dir ein i3 reicht solltest Du Dir eventuell mal die entsprechenden Zotac ansehen oder die Intel NUC - die bekommst Du mit einem i3 ab ca. 240 Euro (Amazon).

      NS: einen NUC habe ich im Wohnzimmer stehen 8)
      NS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten