Windows 10 Erfahrungen & Meinungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich hatte gar keinen Unterschied gemerkt im Laufenden Betrieb.

      Normal müsste Win 10 etwas weniger verbrauchen weil Aero Glass aufwendiger ist. Kann aber sein das dieser unterschied nur auf PCs auftritt die nicht die schnellsten sind.

      Ich kann die vielen Aussagen in diversen Foren das "Win 10 deutlich schneller sein soll" auch nicht nachvollziehen.

      Außer wenn man sein 8 Jahres altes Win 7 mit einer frischen Win 10 Version vergleicht. Windows wird ja mit der Zeit doch langsamer. Als wenn es frisch und Jungfräulich ist. :)
    • Hier klicken Sie sich durch Kategorien wie Web, Kommunikation, Sicherheit und Audio und finden alle erdenklichen Freeware-Tools, die auf jeden Rechner gehören.
      Klingt eher nach einem Witz als eine ernsthafte Software.

      Also was auf den Rechner gehört ist bei mir eh Portable. Firefox, Pidgin, Thunderbird. WinRar usw. Ich brauche da also beim neu machen von Windows fast nix neu Installieren.

      Und Java, .net, flash und ein paar Programme die man Installieren muss. Kann ich noch selber installieren. Da habe ich eh alle Offline Installer.

      Da würde ich eher die anderen paar noch Portable machen.

      Aber wers braucht. :bier:

      Win 10 ist jede menge was ich nicht will. Und viel das ich nicht brauche. Im Grunde ist das ein für mich vollkommen überflüssiges OS. Selbst geschenkt wollte ich es nicht. Weil alles neu ohne Sinn. Das ist nicht meins. Das war es noch nie. Nicht nur beim OS.

      Nimm mal Updates mit so einem Programm. Ich bin heilfroh das es keine Autoupdates gibt. Selbst wenn mein Thunderbird v3 ist und Offiziell bei Version 998 Millionen. Solange das was ich habe stabil läuft wird da nix geändert.

      Ich sage das mal so. Nur weil alle 1-2 Jahre irgendein pisser meint etwas muss umgebaut werden weil es mal Zeit wird es zu ändern. Soll er das tun. Aber ohne mich. :D

      Das ist auch bei Android so. MoonReader zb. Wie sagte der Programmierer. Wird Zeit das alte Design zu modernisieren. Ich sagte dann update ich eben nicht mehr. Das alte ist genau so wie ich das haben will. :pistolero: :lupe: :tag:

      Wie der UEFI Dreck.
      Da booten dann sehr viele USB Sticks nicht mehr. Zb yumi kann man vergessen. Nutzen? sehe ich keinen. Nur Einschränkungen.

      Auch bei Windows. Wollte erst mein Win 7 Image UEFI fähig machen, Soll ja Super einfach sein. Super einfach war die Zeitverschwendung. Nach 3 Versuchen hatte ich die Nase voll und habe auf Legacy AHCI gestellt.

      Fuck UEFI das alte läuft, und läuft und läuft. :weg:

      Dabei geht es nicht um Fortschrittsverweigerung. :fun2: Aber wenn ich null nutzen habe dafür deutliche Einschränkungen. Kann mich der Fortschritt mal.

      Das war das Wort zum Sonntag. Ach ne heute ist ja Montag. :weg:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von trecordings ()

    • trecordings schrieb:

      Ach ne heute ist ja Montag.
      Oder doch Dienstag :weg:

      Klar wer so wie du Portable nutzt was es geht, gerne seine Einstellungen so hat wie man sie will und halt damit arbeiten will der braucht nix anderes und macht auch sinn.

      Wer so wie ich halt so gut wie es geht nur Boardmittel nutzt freut sich auch an den Kleinigkeiten seit Win 7. Explorer hat sich im Detail bis Win 10 entwickelt und will ich auch nicht mehr missen müssen. Nutze aber eben auch keine Speedcommander oder ähnliches. MS Office und Outlook schreie ständig nach neuem :juhu: und egal obs nur Farblich angepasst ist... mich freuts :thumbsup:

      Das ist mein Hobby: Ich brauch Veränderung egal ob sinnig oder nicht! Das ist das einzige wo ich mich für bekenne! Deswegen denke manche auch, ich sei ein Fanboy. Das stimmt so nicht, ich find alles neue einfach goil! Deswegen hab ich ja auch Dolby Atmos seit Anfang an.

      Aber da bin ich das krasse Gegenteil: Ich würde mir auch nie einen Oldtimer kaufen.... ich will immer neu neu neu! Nicht immer gleiche wegen gehen, Programme nicht Jahrzehnte lang auf die gleiche Art öffnen. Ich nutze Privat auch keine Images, wenn der Rechner im Arsch is: NEU aufsetzen! Ein Image kommt bei mir nicht in die Tüte. Neue Möglichkeiten entdecken.

      Meine einzige Portable is Firefox und auch nur zu Programmierzwecke.

      Ich nutze auch UEFI, aber das läuft imho erst ab Win 8 gut. Win 7 is mehr rudimentär und hab da auch die Finger von gelassen

      BenQ W1070 3D Beamer & Yamaha RX-A3040 Aventage - Dolby Atmos in 7.1.4
      Was treibe ich zur Zeit neben Film und Fernsehen: Über mich
    • ich frag mich, wie die das bei uns in der Arbeit mit Win10pro gemacht haben. Die Rechner suchen jeden Tag, finden aber nix ("am neuesten Stand"). Die letzten installierten Updates sind von März, da wurden die Rechner angeschafft.

      Mir ist schon klar, dass man da was zurückstellen kann, aber so lange und alles???

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fletch ()

    • Wahrscheinlich vergessen in ihrem WSUS Server die Win10 updates zu genehmigen...., da ist es umgekehrt. Wenn man nicht freigibt wird nie was installiert. Updatezwang gibt es da nicht.

      könnt ihr Online Updates machen? Geht es da?

      BenQ W1070 3D Beamer & Yamaha RX-A3040 Aventage - Dolby Atmos in 7.1.4
      Was treibe ich zur Zeit neben Film und Fernsehen: Über mich
    • bisschen schwierig alles, bislang wird das alles extern gemacht. Mittelfristig soll ich das wohl übernehmen, aber momentan fehlt mir die Zeit mich da einzufuchsen. Wir haben einen physischen Server, auf dem 4 virtuelle laufen. Ein Fileserver, ein Kommunikationsserver und 2 Terminal. Die 2 Terminal finden auch keine Updates, was aber für das aktuelle DATEV Update wichtig wäre. Ist mir erst heute aufgefallen.
      An den Terminals hängen wiederum mehrere Clients, auf denen tw. auch Win10pro läuft - ohne Updates.

      Muss das später nochmal genauer anschauen... :rolleyes:
    • Welches Server OS? und läuft da irgendwo ein WSUS Dienst? und wenn Extern, schon lange nicht mehr administriert? Wenn ja dann muss der vermutlich selber erstmal auf Version 4.0 geupdatet + alle Winupdates nachinstalliert, für Verschlüsselung konfiguriert und im IIS .esd Dateien als MIME TYP hinzugefügt werden. In der Produktklassifizierung Windows 10 angewählt werden, bei der Automatischen Genehmigung diese ebenfalls aktivieren.

      Und wenn die FeatureUpdates 1511 und 1607 auch verteilt werden sollen muss auch bei den Kategorien "Features Updates" und "Anniversary Update" in der Klassifizierung aktiviert sein. Dann müssen diese Updates auch wieder explizit genehmigt werden, die gehen per Automatische Genehmigung nicht durch. Das zum Thema Zwangsupdate.

      Da hat sich seit Win 10 einiges verändert. Also wenn das Ding alt ist, dann wäre das normal das hier für Win 10 keine Updates kommen :D

      BenQ W1070 3D Beamer & Yamaha RX-A3040 Aventage - Dolby Atmos in 7.1.4
      Was treibe ich zur Zeit neben Film und Fernsehen: Über mich
    • @Fletch du hast nicht zufällig ein "Softwarecenter" im Startmenu deines Firmenrechners? Falls ja könnte es auch daran (SCCM) liegen. Bei uns war diese Softwareverteilung ein ganz grosses Thema, die halbe Firma stand still, nicht nur dass keine Updates mehr kamen, sondern auch bis 100% CPU Auslastung durch svchost.exe 8o ..auf hunderten rechnern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Hat eigentlich noch jemand Probleme damit das die USB 3.0 Anschlüsse die Geräte nicht erkennen ?
      Meine Festplatte leuchtet, aber das sie angezeigt wird ist eher Glücksache, nach einem Neustart ohne Probleme.
      H77 Chipsatz, neuere Treiber gibt es nicht.
      HTPC :
      Intel I5-2500K, Asus P8-Z77-M, 12GB Ram, LG CH10LS30, Onboard Intel Media HD3000, Samsung 830 128GB SSD, 1x Seagate 4TB , 1x Seagate 3TB , 1x WD20EARS, 1x Samsung HD203WI, Enermax Aurora Micro, Zalman HD501
    • Bestimmte Chipsatze von NEC Renenas waren eine Katastrophe. Sehr viele hatten nix als Probleme. Auf meinem DELL XPS 17 war USB 3 auch quasi unbenutzbar.

      Heute habe ich das nur selten. Intel Chipsatz. Wobei ich nie raus gefunden habe warum USB 3 ab und zu spinnt.

      Zum Glück passiert das sehr selten. Es ist dann wie bei dir. Neustart oder abziehen der Laufwerke hilft.

      Ich nenne das immer die bekannten 5 Minuten. Wo das System einen Koller bekommt. :D

      Komischerweise geht USB 2 immer.
      Vielleicht gibt es auch sehr viele Minderwertige Kabel. Kennt man ja auch von HDMI.

      Auf jeden Fall sind USB 3 Probleme leider nicht selten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von trecordings ()

    • Es bootet schneller und ich habe den Eindruck, der Kern ist stabil(er). Was aber auch Win10 hat, seit eh und jeh bis runter zu Win2000; wenn eine Netzwerkressource zwar existiert aber nicht antwortet, hängt der Windows Explorer. Das hätten die nun wirklich endlich in einen Backgroundtask auslagern können.

      Es kann Probleme mit alter Hardware geben, besonders alte mobile Grafikkarten (Core2Duo oder so Generation), ansonsten scheint mir die Treiberpalette breiter zu sein und unkomplizierter zu werkeln, vielleicht auch nur ein Eindruck.

      Win10 scheint verbesserte Selbstreparaturmechanisem zu haben; jedenfalls hat er bei mir mal eine Systemdatei von alleine "restored" als ich bereits angemeldet und am Arbeiten war, weil festgestellt wurde, dass diese Datei angeblich verändert wurde, keine Originale gewesen sein soll. Ich denke vom Schutz her, ist Win10 noch etwas besser wie Win7..aber es 'sprich' auch mehr mit Microsoft.

      Microsoft hat es endlich geschafft, beim Abwürgen von Windows, das OS danach wieder aufstartet und man kaum noch an mbr usw. rumbasteln. Bei Win2000/XP war das schlimm, mit win7 nur noch selten und bei Win10 hoffe ich passiert dies nicht mehr.

      Anbei; viele schwärmen von Linux insbesondere als Server. Ich kann das teils nachvollziehen es läuft auch effizient/schnell..aber.. auf dem ESX in der Firma sind bis auf eine VM alles Windows Server und der einzige der schaden nimmt, wenn Vmware mal crasht oder einfach die Maschinen nicht herunter gefahren werden, ist der eine Ubuntu den wir haben (voll gepatcht).

      Das lässt sich dann zwar meist flicken, aber doch sehr unschön wenn alle Maschinen ein abwürgen wegstecken und nur Ubuntu beim aufstarten hängt mit der hübschen Meldung 'File System korrupt', oder zwar aufstartet aber in den Read only Modus geht weil irgendwas beschädigt ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Also der Schritt von XP zz Win 7 war echt groß was Stabilität angeht.

      Nun ist es aber schon Super Stabil.

      Win 10 hat sich da bei mir nix genommen. Werder von der Stabilität noch Speed. Booten ok es wird ja auch ein anderes System benutzt. hiberfil.sys kann man ja auch in Win 7 benutzen.

      Beim Normalen Kaltstart ist es dann genauso schnell.

      Die meiste Kritik kommt ja wegen Optik und vor allem Dingen dem Datenschutz. Man darf nicht vergessen man kann in Win 10 einiges ausmachen. Aber das ein Updates es wieder anmacht. Dankt Zwangsupdates. Ist nicht ganz ohne. Und bei Win 10 kann man nur das ausmachen was MS will. Bei Win 7 hat MS zwar auch einiges nachgeschoben man kann es aber komplett verhindern bzw deinstallieren.

      Wobei nun auch mit den neuen Rollup Updates es nicht mehr geht. Also diese Monats Updates Packs für Win 7. Da hilft echt nur noch Updates abdrehen.

      Auf Dauer wird es darauf hinauslaufen per Host Datei alles von MS zu blocken oder Router und per Firewall. Ich habe schon bei Win 7 nicht allen MS Diensten zugriff erlaubt.

      nerd-supreme.de/2015/08/03/win…er-hosts-datei-schuetzen/

      Windows Lies
      github.com/WindowsLies/BlockWindows

      Windows Firewall Control.
      sphinx-soft.com/de/Vista/index.html

      Gerade die Firewall ist wichtig. Windows lässt ja default alles von Innen nach außen durch. Heute wollen nicht nur Programme ins Netz sondern schon die Installer :nein: Also Offline Installer versteht sich.