HD Video rendern brauche Aufklärung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nur mal so. Es gibt nur 2 Progrsmme die HD Framegenau schneiden mit Smart Rendering.

      Videoredo x264 und Tmpeg Smartrendering.

      Zumindes kenne ich nur die. Ohne Framegenau finde ich alles Spielzeug.

      Smart Cutter gibt es noch. Lief aber bei mir nie in diversen versionen bzw ergebnise unbrauchbar.

      Nutze selber VideRedo auch etwas tricky aber funktioniert und Ergebnisse taugen was.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von trecordings ()

    • Eigentlich eine ganz traurige Geschichte. Bei MPG2 finden sich "vollwertige" Schnittprogramme, auch Studio 15, die
      Smart Rendering unterstützen. Habe ich dann HD (AVC) Material geht die Verarbeitungszeit ins exponentielle,
      weil es kein "vollwertiges" Schnittprogramm gibt, welches das unterstützt. Mit HD also ein gewaltiger Rückschritt,
      wie ich finde. Was wäre es doch so schön, wenn man diesen einen der o.g. Decoder unterschieben könnte.
      Gruss
      Havi17
    • Ok, den Anspruch/Zusammenhang habe ich jetzt verstanden. Doch ich hätte kein Problem
      damit wenn bei den "Großen" halt nur auf I-Frames geschnitten würde und dafür eben beim
      Rendern die Post abgeht. Habe gerade wieder ein Projekt (ca 1h Film) laufen, das dann 4h
      dauert und ich am Ende schon 2 Mal feststellen mußte, daß ein Audiostück die Fertigstellung
      verhindert und ich nun zum 3. Mal nach einer Änderung teste, ob das Werk nun durchläuft.
      Das sind 3x4 Stunden und wir reden über 2 Tage Testzeit. Natürlich werde ich irgendwann
      einen Workaround kennen um dieses Problem zu umgehen. Diese und viele andere Erfahrungen
      hatte ich schon mit meinem alten SD Schnitt-Tool.
      Gruss
      Havi17
    • Ich würde auch keine Möglichkeit einbauen für I Frames scheiden. Weil das eben für 90% der Kunden stümperhaft wäre.

      Das würde es einfach massig Proteste hageln, was man sich dabei denkt. Klassiker. Wie man es macht, macht man es falsch. Irgendeiner meckert immer. :bier:

      Zu deinen Problemen. Anständiges Programm nehmen. Wer Pinacle nimmt hat zu viel Zeit und Geduld ist Renter oder masochist. :weg:

      Ich will aber auch mal sagen, wie ichdas machen würde. :luxhello:

      Ich würde mit VideoRedo Framegenaus chneiden. Ist ja Smart Rendering. Das Audio würde ich zu WAV oderAC3 wandeln. Also einheitliches Format. Spart einfach ärger. Viele Tools spacken zb bei MP3 VBR Ton rum. Oder wollen bei MPEG Ton nicht so richtig. Gibt auch zu viele Tools die inkompatible Streams erzeugen.

      Dann eben die Übergänge am Ende machen mit einem anständigen Programm.

      Generell würde es auch vielleicht Sinn machen nicht alles auf einmal zu machen sondern in zwischen schritten. Zb dann eben als HuffYUV oder Lagarith. Ich weiß ist nicht ideal. aber bei der Zeit die Du verschwendest. wenn etwas nicht will. Kannst Du auch zwischen schritte machen.

      Oder dir ein Programm Suchen das weniger rum zickt. Ehrlich. wenn Ich seine Postings lese denke ich mir immer. Bei der Zeit Die Du mit Pinnacle aufwendest hätte ich schon alle Files fertig. :weg:

      Da hättes Du dich schon 8 mal in Adobe Premie 20 mal in Magix oder 2-3 mal in Eidus Einarbeiten können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von trecordings ()

    • So Workaround zur Fehlerursache Pinnacle Studio 15 gefunden.Ja natürlich hat "2 Tage" gedauert. Vom Aufwand in Summe ca. 1/2 Stunde.
      Grund: Zuerst den Videoschnitt diesmal ohne Hintergrundrendern. Dann Hintergrundrendern aktiviert. Wenn fertig dann Audioschnitt.
      Ursache : Start-Schnitt von Abschlußmusik auf Audiospur verhindert BD-Erstellung. Studio 15 bleibt "stehen". Fehler ist zum ersten Mal im Projektfile.
      Ein neues abspeichern, rendern oder kopieren des Schnitts auch über die Zwischenablage in neues Projektfile erfolglos!
      Workaround: Auf den Startschnitt eine 2D-Überblendung schieben.
      Gruss
      Havi17
    • HD Smart Rendering

      Habe inzwischen erfolgreich einzelene HD AVC-Files 1920x1080 50i mit Smart-Rendering oder im Falle 2
      mehrere Filme mit Übergängen zusammengeführt:

      1. Smart-Renderer. Geht ratzfatz und rendert nur die Übergänge
      2. Studio15 : Rendert nur die Übergänge, erstellt daraus jedoch neues Material (nach Benutzervorgabe an den Encoder)
      Gruss
      Havi17
    • Kommt drauf an ob Files zusammengefügt werden oder hintereinander gehängt.

      Mit MKVMerge kann man Files hintereinander hängen so das Sie immer noch getrennt sind.

      Achte bei Smart Cutter auf die Übergänge wenn Du keine Keyframes schneidet. Ich habe mit dem Tool da leider keine gute Erfahrungen.

      Sprich schnitte waren leider nicht sauber. Also genau hinsehen. :bier:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von trecordings ()

    • Das kommt drauf an.

      Man kann 2 Teile im Container hintereinander hängen. Es bleiben immer 2 Teile. In einem Container. In MKVMerge Append bzw anhängen genannt.

      Dann kann man 2 Files zusammenfügen. Es wird ein Teil. Das geht aber eben nur mit Transkodieren oder Smart Rendern.

      Was Smart Cutter genau macht musste den Hersteller fragen. Oder beobachten.

      Wenn Smart Cutter ein File macht und Transkodiert ist die Angabe richtig.

      Ist es schnell und 1 File ist es Smart gerendert
      Geht es schnell und sind 2 Files im 1 Container ist es hinter einander gehangen.
      Geht es Langsam und 1 File wird alles Transkodiert
      Geht es langsam und 2 Files im 1 Container ist das Ding Schrott. LOL (Das war ein Scherz)

      Wenn Angabe und Ergebnis nicht zusammen passen. Musste Dich an den Hersteller wenden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von trecordings ()

    • Mmh, ich gehe mal davon aus, daß ein Ergebnis-File ein Container sein müßte.
      Es geht sehr schnell und aus vier einzelnen Files wird eines erzeugt. Dann wäre
      es also Smart-Rendern und dies "zusammenkleben" wäre dann ein transcodieren,
      so wie es Smart Renderer nennt?!

      Im MPEG2-Bereich kenne ich ein Tool, was einzelne Files zu einem zusammenfügt, ob es
      rendert weiß ich nicht, aber das Tool nennt das mergen ...
      Gruss
      Havi17