Verbatim BD-R 6x printable VERBATIMe

    • Verbatim BD-R 6x printable VERBATIMe

      Hallo zusammen, ich bin in dem BD-R Thema ein Neuzugang und bin auf der Suche nach einem Guten Rohling der sich gut mit meinem Brenner versteht. Erst mal was ich habe.
      Brenner: TEAC BD-W512GSA
      Software: Nero2016
      Rohling: Verbatim 6x printable aus dem Schmuckkästchen.
      Ich brenne jene Verbatims mit 6-fach Geschwindigkeit, da laut Discspeed das Ergebnis besser ist als mit 4-fach.

      Ich hab' nach Tests die erwähnten Rohlinge als gut befunden und habe den ersten 10er-Pack abgebrannt. Jene Rohlinge kaufte ich im Juli 2015 direkt auf der Verbatim- site. Im Dezember bestellte ich meine nächste Ladung wieder direkt von jener Seite. Der unterschied ist nun dass mein Brenner die neuen nicht mehr brennen möchte Nero melder einen Energieerror. 2 Rohlinge liesen sich nach einigen versuchen doch brennen, lässt sich aber nicht einlesen.
      Nun endlich meine Frage, können dies Quallitätsstreuungen von Verbatim sein oder gibt es evtl. andere Probleme ?
      Ich hatte noch einen Rohling von der alten Bestellung, der funktionierte sofort auf anhieb und lies sich wie gewohnt brennen. Auch Sony, TDK und That's verhielten sich absolut unauffällig und wurden auch schnell und problemlos eingelesen.
      Danke für Eure Meinungen und hilfe. Ich weiss jetzt echt nicht mehr was ich von Verbatim halten soll. Auf eine Antwort von denen warte ich schon seit über einer Woche. :( :help:
    • Hallo und :willkommen:

      ich gehe mal davon aus, dass auch die "schlechten" Rohlinge noch den Mediacode VERBATIMe haben und Made in Taiwan (steht bei mir unten auf der 5er Schachtel ;) ) sind.
      Es könnte in der Tat sein, dass Hersteller oder Fertigungsart sich geändert haben und der Brenner deshalb nicht mehr mit den Rohlingen klar
      kommt.
      Der Verbatim Rohlings-Support ist leider auch nicht mehr das, was er war, ich würde aber trotzdem mit einer Antwort rechnen, es dauert eben. :rolleyes:

      Alternativen für den TEAC wären CMCMAG BA5 in den Verbatim 43804 (10er Spindel), RITEK BR2 in Maxell (JC) und RITEK BR3 (alle mit 4x) in Primeon Spindeln. Die RITEK haben nicht den besten Ruf, aber teilweise sehr gute Scans. :/

      Gruß
      Burnfreak
      :bier:
    • Danke Burnfreak für Deine Antwort.
      Ja das stimmt, die That's sind ja auch Ritek-Scheiben BR2 und haben mir mehr als sehr gut gefallen, aber ich hatte mal gelesen dass die Haltbarkeit wohl nicht ganz so toll wäre. Gibt es Deiner oder Euererseits Erfahrungen über die Jahre. Wie gesagt ich bin neu in der Bluray-Technik. Ich kann nur sagen dass ich Taiyo Yuden DVD TG02 super Erfahrung machte und Brände von 2007 heute immer noch perfekt aussehen. Aber mit den Blurayscheiben habe ich grad so meine Zweifel ob mich die selbe Freude erwarten wird.
      Gibt's jemand der mich diesbezüglich beruhigen kann.

      Ok, wenn Burnfreak beint ich muß Geduld mit dem Verbatim-Service zeigen, dann bin ich mal noch guter Hoffnung. :lifting:

      Achso auf meiner Scheibe steht ZE4858-MK-BX6A031, sowohl auf den Scheiben vom Juli wie auch auf denen vom Dezember. Ein made in konnt ich nicht sehen

      Gruß
      Paddy73 :fun: :jubel:
    • Ui, Burnfrak Du hast recht, sorry, ja da steht made in Taiwan unten auf der Schachtel. Komischerweise steht das aber auch auf der Schachtel vom Juli. Ob da was beim Transport passiert ist ??
      Ich hab mir auch schon Gedanken gemacht welche Temperaturen auf dem Transportweg so üblich sind. Als ich die im Dezember bekommen hatte waren Nachts Temperaturen bis -2 aber Tagsüber bis 6 Grad.

      Auf jedenfall ist es mir ein Rätsel.

      bis dann
      Paddy73
    • Made in Taiwan für VERBATIMe ist nichts Außergewöhnliches, deutet nur auf Fertigung durch den Kooperationspartner CMC Magnetics dort hin.
      Vielleicht ist beim Fertigungsprozess da mal was schief gelaufen. :/

      Transportschaden, hm, dann müssten sie schon extremer Hitze oder Sonnenlicht ausgesetzt gewesen sein, bei JC-Ware eher unwahrscheinlich.

      Ritek sollte es eigentlich so langsam können, haben sie doch schon für SONY, Panasonic etc. nach deren Vorgaben gefertigt.

      Bei simulierter Alterung haben bei Langzeithaltbarkeit eigentlich bisher nur original Panasonic überzeugt.