4K Authoring Software, wie was wo ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hoi ihrse,

      Also der PGMX Creator klingt mal ned schlecht.
      Werd den mal antesten, dann müsste ich den Laptop per hdmi an den TV stöbseln.
      Vll gibt es ja mal nen Media Player der das PGMX Format mit Menü lesen kann.

      Ne frage, wenn ich Zmb ne PGMX Datei mit 23gb Größe habe kann ich die so auf blu ray brennen, wie groß darf ne Datei für ne blu ray sein ?

      LG
      DragonLord
      * "Sag es mir und ich vergesse es, zeig es mir und ich erinnere mich, lass es mich tun und ich behalte es." chinesische Weisheit *
      * WingTsun - Sicherheit ist erlernbar *
      * TaiChi - Der Weg der inneren Harmonie *
    • Ja, das sind ungefähr 23 GB. Mit Mediaplayer wird kein Menü kommen, mit Laptop am TV wohl schon.

      @trerecordings
      Warum selbiges so negativ sehen. Ist doch spannend, wie sich das mit 4k entwickelt.
      im .PGMX-Dateiformat steckt MKV drin. Einfach Dateiendung in .mkv ändern und schon kann man die Files in jedes andere Videoprogramm, dass 4k kann, einlesen.
      Das Ganze ist z.Z. natürlich nur für Leute von Interesse, die wie Dragonlord Equipment haben, das 4k Material erzeugen kann.
      Aber auch bei Youtube/Vimeo gibt es 4k zuhauf.
    • Moin moin ihrse.

      zwischenbericht: Hab nun die Sony AX53 und schon mein erstes 4K Video gemacht Dauer ca 1 Stunde, Größe der clips ca 28 gb, ok geht nicht auf nen 25er BD Rohling drauf, aso mal getestet mit Bitrate herabsenken, als erstes mit Magix, benötigte zeit für nen 2 minuten clip ca 6-8 Minuten, ok das dauert :whistling: hab nun TMPGEnc Video Mastering Works 6 Testversion am laufen, Jaaaaaaaa das geht ja schneller, vorallem bei Leistung (am schnellsten) geht es etwas schneller als echtzeit, alle achtung Respekt, das können die anderen Programme nicht, bei Normal braucht er Doppelt so lange.

      allerdings müsste 4K nicht H.265 sein ? bei diesen Video steht H.264 :hm:

      werd ma die neu erstellten clips mal am 4k TV anguggen, mal sheen wie gut se geworden sind.

      Edit: die 4K Clips sehen gut aus, erkenne da auf anhieb keinen unterschied zwischen den einstellugnen von am schnellsten bis Normal :/

      lg
      DragonLord
      * "Sag es mir und ich vergesse es, zeig es mir und ich erinnere mich, lass es mich tun und ich behalte es." chinesische Weisheit *
      * WingTsun - Sicherheit ist erlernbar *
      * TaiChi - Der Weg der inneren Harmonie *

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DragonLord ()

    • Ich gebe da @trecordings schon recht!

      Denn MKV kann jede Glotze abspielen wenn ein PVR mit integriert ist.
      PGM-schieß mich tod... ist ein inkompatibles Format da nur abspielbar auf benannte Software.
      Kein BD-Player (SA) wird das Format abspielen können und auch kein PVR!

      Richtiges Authoring BD dann Scenarist-BD usw. Diese sind zu 100% BD-Komform... aber sehr teuer!

      Wenn ohne Menü dann mit Stax64...gleich in HEVC encodern...und sich freuen!

      @DragonLord

      4k geht auch ins AVC im Profil 5.1, aber ist platzverschwendung.
      50GB AVC würde mit HEVC auf 25GB bei gleicher Qualität passen 4k-Material

      Geht alles wunderbar mit Stax...ins MKV
      :thumb:
      Panasonic FullHD Plasma 126cm :D Panasonic Blu-Ray Player
      Denon AVR 4520 DTS-HD :juhu: Canton Stand-LS 6X+2X Center+2X Surround-Back


      :lol2:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Roadrunner ()

    • Hi Roadrunner

      Kann ich mit stax die bitrate senken beim encoden?

      Zurzeit nutze ich die Testversion von tmpg Video mastering works 6 geht da fast in Echtzeit.

      Zum pgmx es gibt sogar ne Android app, werd mir im herbst oder so die himedia q10 4k Media Player vll holen mal sehen ob das läuft.

      Falls nich auch egal ^^ dann warte ich bis mehrere 4k authoring Tools am Markt sind.

      Danke und LG
      DragonLord
      * "Sag es mir und ich vergesse es, zeig es mir und ich erinnere mich, lass es mich tun und ich behalte es." chinesische Weisheit *
      * WingTsun - Sicherheit ist erlernbar *
      * TaiChi - Der Weg der inneren Harmonie *
    • Stax unterstützt NVIDIA encoding allerdings im oberen Grafikkartenbereich ab 200€ aufwärts.
      Würde ich nicht kaufen...da es absolut nicht effizient ist. Hohe Energiekosten und nicht schneller als Intel´s
      QuickSync! Skylake vs. NVIDIA

      Man kann mit Stax sehr gut schneiden und viele Dinge mehr...dat ganze is für lau was will man mehr?
      Panasonic FullHD Plasma 126cm :D Panasonic Blu-Ray Player
      Denon AVR 4520 DTS-HD :juhu: Canton Stand-LS 6X+2X Center+2X Surround-Back


      :lol2:
    • also zum PGMX Creator, naja es versagt teilweise mit error codes 8o
      Ausnahmecode: 0xc0000005
      Fehlgeschlagene Adresse: 0x77fbb81f
      Modul: MSVCR110.d (0x77f20000)

      anscheinen hat es noch massive probleme mit der erstellung des Hauptvideos und 2 Fotodiashows, hab die beiden diashows mal entfernt und nun ging es :hm:
      noch unausgereift würde ich sagen.

      stax: hab damit leider keinen plan, schaut recht kompliziert aus, ok da werde ich Mastering Works 6 verwenden.

      lg
      DragonLord
      * "Sag es mir und ich vergesse es, zeig es mir und ich erinnere mich, lass es mich tun und ich behalte es." chinesische Weisheit *
      * WingTsun - Sicherheit ist erlernbar *
      * TaiChi - Der Weg der inneren Harmonie *
    • Ich finde Staxrip eigentlich selbsterklärend. Ok bis auf das schneiden. Da hat ja jeder so seine Philosophie.

      Also ein Tool da markiert man was weg soll. Beim anderen das was bleiben soll.

      Als reines Enkoding Tool finde ich Stax am besten. Einige mögen ja MeGui aber das finde ich furchbar von der Handhabung.

      Die Pegasus Tools überzeugen aber alle durch eine sehr gute Intuitive Bedienung das finde ich auch. Für Anfänger Empfehle ich das auch immer. Da braucht fast keiner wirklich eine Anleitung.

      Stax hat seine Stärken weil man eben Avisynth Scripte da einbauen kann. Und wer viel Filtert hat dann echt ein sehr mächtiges Enkoding und Resturanions Tool.

      Wobei ich die 32 Bit Version von Stax nutze. Für die 64 Bit Version gibt es leider sehr viele Avisynth Filter einfach nicht.

      Ok die 32 Bit kann dann kein x265. Aber das ist für mich eh Irrelevant.

      Ach ja und mit Avisynth 64 bekomme ich das Multithreading nicht mehr ans laufen. Wird also langsamer statt schneller bei mir. :hm:

      Normal ist Avisynth ja nur Sigel Core.
    • Ok dann bin ich ja für h.265 bei TMPGenc bestens aufgehoben.
      Der PGMX Creator läuft nun ohne abstürzen.
      Hab die Foto Diashow einfach mal mit magix Video deluxe 2015 erstellt.

      LG
      DragonLord
      * "Sag es mir und ich vergesse es, zeig es mir und ich erinnere mich, lass es mich tun und ich behalte es." chinesische Weisheit *
      * WingTsun - Sicherheit ist erlernbar *
      * TaiChi - Der Weg der inneren Harmonie *