Fussbodenheizung Temperaturregler Busch Jäger 1097, Alternative?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fussbodenheizung Temperaturregler Busch Jäger 1097, Alternative?

      Moin,

      kennt sich da jemand aus, würde gerne meine vorhandenen Regler nach und nach ersetzen.
      Die BuschJäger Dinger sind nach ein paar Jahren schon mal reihenweise ausgefallen, die jetzigen scheinen nicht mehr zuverlässig zu regeln (fällt mir jetzt am Anfang der kälteren Zeit auf)

      amazon.de/Busch-Jaeger-1097U-E…slerkontakt/dp/B000ONKT18

      Ich suche also Ersatz, vielleicht sogar irgendwas programmierbares oder Funk/Home?
      Jedenfalls müsse die Thermostate mit "stromlos geschlossenen 230V" Stellmotoren zurecht kommen!

      danke
    • Ich hab die ganze Mimik mit meiner RWE Smarthome Steuerung realisiert. Nur müssen die Stellmotoren dann auf 24V getauscht werden. Gut find ich da, dass es dann Funkthermostate gibt die man überall einfach hinstellen kann.

      BenQ W1070 3D Beamer & Yamaha RX-A3040 Aventage - Dolby Atmos in 7.1.4
      Was treibe ich zur Zeit neben Film und Fernsehen: Über mich
    • Hast Du in Deiner ganzen "Hütte" Busch-Jaeger Schalter und Steckdosen?
      Falls ja würde ich dabei bleiben. Vor allem wenn sie in einer Schalterkombination sitzen.
      Ansonsten würde ich mich mal bei Jung umschauen. https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=jung+raumtemperaturregler
      Mein Lieblingstier: 400g Rinderfilet schön medium mit Kräuterbutter.... :yes:

    • Moin Eisbär,
      ja, alle Schalter und Steckdoesen sind von Busch/Jäger. Das ist schon bei meinen Rollladensteuerungen suboptimal, weil diese reinweiß sind und meine Schalter "Alpinweiß" also minimal cremefarben im Vergleich. Und natürlich Schalterkombis und das Thermostat ist fast immer dort wo auch der Rollladenschalter ist:-)
      Jung ist ja ambitioniert teuer, zumindest mir, B&J ist bei den digitalen Schaltern auch teuer.

      Mein Problem, die erste Serie meiner Thermostate ist für hohe Ausfallraten bekannt, musste schon einige davon ersetzen. Ist auch zum Teil eigenes Verschulden, zB können die Thermostate an Überspannung sterben, wenn man das Bedienteil vom Unterputzteil unter Spannung abzieht! das ist natürlich bei mir passiert zB beim Renovieren.
      Egal, jedenfalls berücksichtige ich das mit dem stromlos machen jetzt, aber die verbliebenen Thermostate scheinen auch jetzt nach und nach zu sterben, kosten ca 45-50€ wobei die neue Serie wohl irgendwelche Massnahmen gegen die Überspannung hat. Und bevor ist jetzt nochmal x mal 50€ ausgebe hätte ich auf digital für 22€ umgestellt..

      amazon.de/dp/B015M7H1IE/ref=wl…V78T&coliid=IDD8FKXPRZYW1
      wobei da auf Amazon "Schliesser" steht, das gleiche Ding aber auf Ebay als "für stromlos geschlossen" angeboten wird:-)

    • @(s)low
      Exakt die von Dir verlinkten Amazon Temperaturregler hab ich im ganzen Haus.
      So etwa 15 Stück müssten es sein. Ich hatte ursprünglich welche von Merten mit einem Drehpoti,
      aber bei denen war eine genaue Regelung unmöglich bzw. Glückssache.
      Ich bin mit den günstigen China-Reglern mehr als zufrieden. Die einmalige Programmierung ist vielleicht etwas umständlich
      weil recht umfangreiche Möglichkeiten vorhanden sind und sie sollten, damit sie zuverlässig regeln, über ein Thermometer
      im Haus einmalig einjustiert/geeicht werden. Dann klappen sie aber im Rahmen ihrer Möglichkeiten
      super. Jetzt ist es bei uns aber auch so, dass wir ein hoch gedämmtes Niedrigenergiehaus mit
      Fussbodenheizung haben. Das läuft darauf hinaus, dass wir quasi im ganzen Haus, auch im (Wohn-)Keller,
      immer nahezu identische Temperaturen haben. Im Schlafzimmer etwas niedriger, im Bad etwas höher natürlich.
      Und nachts ist die Heizung komplett ausgeschaltet. Aber die Regler werden sozusagen fast nie bedient.
      Einmal eingestellt und Ruhe ist. Wie gut und genau die jetzt wirklich funktionieren hängt somit sehr stark von
      den Bedingungen im Haus ab und auch sehr von den Euren Vorlieben. Für mich waren die Dinger jedenfalls ein Segen.
      Auch wenn es aus energetischer Sicht nicht erstrebenswert ist regeln wir im Haus das Klima sehr viel
      mit den Fenstern. Das geht innerhalb von Minuten wohingegen die FBH ja träge wie ein Tanker ist.
      Bei monatlichen Gaskosten von unter 30 Euro inkl. Warmwasseraufbereitung mache ich mir darüber keinen Kopf.
      Bei den Merten Reglern hatten wir entweder brütende Hitze oder es wurde gar nicht geheizt.
      Das Design ist natürlich komplett anders als Busch-Jäger. Der Rahmen hatte mit ursprünglich nicht
      zugesagt, aber inzwischen ist mir das egal. Sogar meine Frau hat nix gesagt.

      PS: Ich hab meine damals in 10er Sets bei ebay gekauft. Die waren dort noch mal ein ganzes Stück billiger.
      Ich meine ich hab so 12 Euro pro Stück gegeben, bin mir aber nicht mehr so sicher.

      PPS: Ich hab noch eine ganze Kiste mit Merten-Reglern im Keller. Wenn die jemand haben möchte...
      Suche: Beamer Sanyo PLV-Z2000/3000/4000

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kipfel ()

    • @kipfel
      Super! Das hilft mir sehe weiter?
      Passen die jetzt irgendwie in die BuschJäger Rahmen?
      Kannst du mal messen wie gross die Blende ist?
      BJ sind ca 55mm, meine Jarolift Rollladensteuerung isr 50mm, passt aber mit Adapterrahmen.
      Danke
      Bilder
      • 20161014_083303894_iOS-1200x1600.jpg

        258,75 kB, 1.200×1.600, 6 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von (s)low ()

    • Also die passen nicht in irgendeinen Rahmen. Die sind einteilig und von
      den Außenabmessungen ungefähr so groß wie ein Standard-Lichtschalter mit Rahmen.
      Die kannst Du nur alleine in einer Einzeldose verbauen. Bei mir zuhause sind die alle einzeln verbaut.
      Ich kann gerne heute abend ein paar Bilder machen und auch genau ausmessen,
      aber jetzt wo ich das Bild von Dir sehe, muss ich sagen, dass die wohl doch nichts
      für Dich sind. Da passen die nicht rein.

      Edit: Gerade bei Amazon nachgesehen: Aussen etwa 86x86 mm. So als Größenordnung.
      Suche: Beamer Sanyo PLV-Z2000/3000/4000
    • Seitdem ich meine FbHz hydraulisch abgeglichen habe, müssen die Stellantriebe fast garnicht mehr arbeiten.

      D.h. die Raumtemperatur wird über den Vorlauf geregelt, fertsch. Nachts ein bisschen Absenkung, das war es. Der Verbrauch ist leicht gesunken, der Komfort enorm gestiegen.

      An den Reglern nutzen wir jetzt quasi nur noch die Uhrzeit und Temoeraturanzeige :P
      Gruß
      B.

      Der Vorteil der Klugheit ist, dass man sich dumm stellen kann.
      Das Gegenteil ist schon schwieriger


      ziemlich viel bald wertloser Elektronikschrott
    • Vorraussetzung:

      Kalte Aussentemps (Heizung läuft)
      Alle Stellantriebe öffnen
      Wenn alle Räume durchwärmt sind, misst Du mit so einem kleinen Infrarot-Oberflächenthermometer die Temperaturen an allen Rücklaufleitungen.

      Diese müssen an allen Strängen gleich sein.

      Einstellen kannst Du das dann mit den Stellschrauben an jedem Rücklauf am Verteiler. Damit regelst Du die Durchflussmenge je Heizkreis. Ist die Temp zu niedrig, Durchfluss erhöhen, ist die Temp zu hoch, Durchfluss verringern. Dieser Prozess ist wohl recht träge, wie die FbHz selber.

      Hast Du alles auf ein Niveau gebracht, regelst Du die Vorlauftemperatur an der Therme soweit runter, bis die Räume nicht überheizt sind.

      Hat bei mir 20% gebracht. Plus Komfortgewinn
      Gruß
      B.

      Der Vorteil der Klugheit ist, dass man sich dumm stellen kann.
      Das Gegenteil ist schon schwieriger


      ziemlich viel bald wertloser Elektronikschrott
    • Hatten wir ja schon mal drüber geschrieben, haste mal ein Bild von diesen Stellschrauben?

      Bei mir ist das so,
      Ventile mit Stellmotoren im Rücklauf
      Flowmeter/Durchflussmesser im Vorlauf

      Einzige Stellschraube wäre bei mir dieser Flowmeter!
      Musste ja schon mal einen tauschen, bzw Heizung um einen Strang erweitern und habe dabei festgestellt, dass dieser Flowmeter gleichzeitig als "Absperrhahn" fungiert, ab man damit den Durchfluss einstellen kann? bzw ob das so geplant ist?

      Das klingt jetzt bei dir so als ob du keine Stellmotoren mehr benutzt, sondern über die Vorlauftemperatur und die Durchflussmenge die Temperatur der Räume regelst? Einzige Einflussgröße dann die Kennlinie über Aussentemperatur?

      Warum muss die Rücklauftemperatur in allen Räumen gleich sein?

      Danke

    • Hi,

      wenn Du einen Verteiler mit Durchflussanzeiger hast, umso besser. Ja, damit kann man die Durchflussmenge regulieren und ablesen.
      Dies verwenden die professionellen "Abgleicher". Die errechnen die Durchflussmenge aus allen Parametern Deines Hauses. Verlangen dafür aber auch bis zu 600€. Die Temperaturmethode ist aber m.E. fast gleichwertig.

      Wenn die Rücklauftemperatur an allen Strängen gleich ist, ist die Durchflussmenge und die damit abgegebene Wärme exakt abgestimmt auf die Raumgrösse und Entfernung zum Verteiler.

      Auf meinem Photo siehst Du den Rücklaufstrang. Die Stellschrauben sitzen innerhalb. Muss mit nem langen Inbus eingestellt werden.

      An den Käbelchen hängen DS18B20-1wire-Temperatursensoren die meinem Raspi permanent die RL-Temperaturen melden, so habe ich das immer Überblick.



      Genau, geregelt wird nur noch über die Heizlinie in Äbhängigkeit der Aussentemperatur.
      Allerdings dienen die Stellantriebe auch dazu, ein Überheizen der Räume (z.B. durch Sonneneinstrahlung) zu vermeiden. Und in den Schlafräumen wird per Timer mittags der Stellantrieb gechlossen, damit es nachts nicht zu warm ist. Dazu dient aber das von Dir verlinkte Thermostat.

      Hier noch ein Link: energieverbraucher.de/files_db/1267809476_3392__12.pdf
      Gruß
      B.

      Der Vorteil der Klugheit ist, dass man sich dumm stellen kann.
      Das Gegenteil ist schon schwieriger


      ziemlich viel bald wertloser Elektronikschrott