Amazon erhöht Versandkosten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich auch. ^^
      Nach einer Woche hat Saturn jetzt die offenen Sachen angeblich Samstag an den Markt zur Abholung geschickt. :rolleyes:

      Vorbestellungen gingen auch mit minus 20%, was bei Amazon nicht der Fall war! ;) :juhu: :luxhello:

      Man hätte sogar kostenlos nach Hause schicken lassen können, muss dafür aber Vorkasse leisten.

      Grundsätzlich kaufe ich bei denen, die so eine Aktion anstoßen und nicht unbedingt bei Nachziehern.
      Aber wenn man dann in einer laufenden Aktion die Preise senkt und für die, die vorher bestellt haben, nicht anpasst, provoziert das natürlich Reaktionen in Form von Stornierungen und Neubestellungen, was zu Chaos führt. :P
    • die greifen auch alles ab, was möglich ist. Es ist halt seltsam, dass der Laden doch so brummt. Denn wenn wir ehrlich sind, ist die Amazon-Seite doch ziemlich beschi.... . Die technischen Daten sind meistens für den Ar... und die Preisübersicht beim Marketplace ist ein Witz. Die ganzen Fake-Angebote meine ich jetzt gar nicht, das ist ein eigenes und ganz trauriges Thema. Die traditionelle und gern gesehene Bewertungsmöglichkeit ist natürlich prima zur Orientierung, da hat sicherlich schon jeder drin gestöbert.

      Mangels Prime kann ich die Versanddauer für die elitäre Kundschaft nicht einschätzen. Der gemeine Pöbel sitzt ohne Prime aber meistens auf den hinteren Plätzen. Und wenn man dann noch so dumm ist (wie ich in letzter Zeit häufiger) und im Marketplace bestellt, dann wartet man grundsätzlich eine ganze Woche.

      Wenns bei mir schneller gehen muss, dann bestelle ich via Ebay, auch wenn es ein paar Cent mehr kosten sollte (ist aber eher selten der Fall). Durch den Bewertungsdruck sind dort die Verkäufer gezwungen, sehr zeitnah zu verschicken. Generell nutze ich eher Ebay. Natürlich ohne Plus, damit wollen sie nur Amazon nachäffen, allerdings ohne sinnvolle Gegenleistung.

      Amazon kann man m.E. eigentlich nur noch bei Schnäppchen nehmen oder natürlich Sachen, wo es auf die Garantie/Serviceleistung ankommen könnte. Denn das war in der Vergangenheit schon prima, da kann man kaum meckern.
    • Also ich habe keine Ahnung, was ihr habt.

      Versand ist schnel auch ohne Prime. Preise ok und Kundenservice auch.

      Das mit den Versandkosten. Ist Normal und die 30 Euro zusammenzubekommen, sind gar kein Problem. Und anderswo sind die Versandkosten dann extra oder eben in den Preis eingerechnet.

      Als würde die Welt untergehen wenn es 3-4 Tage dauert. Und Versandkosten fällig werden. 24 Stunden Lieferung kostet Extra usw. Ich bestelle zb viel bei Otto da ist das eher normal. Man kann sich auch echt anstellen. :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von trecordings ()

    • Das ist hier nur ne Info und ne Diskussion. :achselzuck:

      Die Welt geht von der Preiserhöhung nicht unter, aber man kann sehen, wo es hinführt.
      Wenn jetzt auch noch der MBW erhöht und "Buch dabei - versandkostenfrei" abgeschafft wird, DANN möchte ich das Geheule hören. :D

      Ein Quasi-Monopolist, an dessen unbestreitbare Vorzüge sich die Kundschaft gewöhnt hat, testet aus, wie weit er gehen kann, ohne dass ihm die Kundschaft wegläuft. :whistling:
    • Ich seh es ausnahmsweise mal ähnlich Trecs :whistling:

      Nicht die Info und Diskussion die find ich gut. Auch verstehe ich was burnfreak meint, sehe es im Bereich austesten genauso.

      Aber wegen Erhöhung der Versandkosten um rund 1€ zu Überlegen das Versandhaus zu wechseln, wäre mir zu früh. Der Versandkostenfreibetrag ab 29€ is ja auch Luxus. Wieviele bsp. Conrad o.ä. haben Versandkostenfrei erst ab 80€ oder 150€. Oder die prozentuale Versand- und Transportkostenpauschale bei Alternate...

      Kritischer sehe ich hier die Amazon Prime Erhöhung und gehe mit Burnfreak dacor. Amazon packt einfach immer mehr Sachen in Prime rein, um die Preiserhöhung zu rechtfertigen. Und du hast keine Chance zu variieren, entweder ganz und zahlen oder gar net... da wird das "Austesten" sehr deutlich.

      BenQ W1070 3D Beamer & Yamaha RX-A3040 Aventage - Dolby Atmos in 7.1.4
      Was treibe ich zur Zeit neben Film und Fernsehen: Über mich
    • Da hätte man schon bei der Erhöhung von 20 auf 29€ "wechseln" müssen, denn Mitbewerber bei Spielen/CD/DVD/Blu-Ray haben die 20€ ja beibehalten, bei Mediamarkt/Saturn kann man die Versandkosten durch Lieferung in den nächsten Markt umgehen.
      Teurer sind die bei neuen Artikeln meist auch nicht, es ist eher Amazon, der auf Aktionen und Preissenkungen der Konkurrenz reagiert.

      Amazon testet einfach aus, wie lange ihr Gesamtpaket noch attraktiver ist als das der Konkurrenz und nötigt die zu Prime, die das Rundumsorglos-Paket wollen und nutzen können. :achselzuck:
    • Von "wechseln" ist bei mir nicht die Rede. Ich habe nichts zu verschenken und kaufe nicht aus Sympathie irgendwo, deshalb bestelle ich schon immer da, wo es in Abhängigkeit von evtl zu erwarteten Servicefâllen am sinnvollsten/günstigsten erscheint.

      Billigsachen wie Kabel entweder bei Reichelt oder eBay, wenn nicht viel zusammenkommt. Memoryking ist da zB oft nicht ganz schlecht. Externe Festplatten, die ausgebaut werden, überall, da sowieso ohne Garantie. Hardware bei MF und Co., TVs oder Ähnliches tendenziell eher vor Ort oder auch Amazon wegen Service ...

      Bei anderen Sachen kommt es halt darauf an. Um den Marketplace werde ich jedenfalls in Zukunft einen großen Bogen machen, zu lange dauert das Verschicken und zu schlecht sind die Infos dazu.

      Die Portoerhöhung trifft mich insofern nicht, man realisiert aber den Trend.
    • trecordings schrieb:

      Also ich habe keine Ahnung, was ihr habt.

      Versand ist schnel auch ohne Prime. Preise ok und Kundenservice auch.

      Das mit den Versandkosten. Ist Normal und die 30 Euro zusammenzubekommen, sind gar kein Problem. Und anderswo sind die Versandkosten dann extra oder eben in den Preis eingerechnet.
      ...........
      :thumbup: Kann ich nur so bestätigen. Das einzige, was mir bei Ama*on die letzte Zeit sauer aufstößt, ist die Preisgestaltung.
      Du schaust Dir einen Artikel an....und oft ist er -seltsamerweise !- einen Tag später, wenn Du ihn dann kaufen willst, teils DEUTLICH teurer.......
    • Jeder Händler hat heute so ein System. Viele nachfragen. Preise gehen rauf. Also schon beim Aufrufen der Artikel schnallt die Webseite das.

      Da hilft dann einfach Durchschnittspreise ansehen. Selten ist ein Kauf ja wirklich eilig.

      Oder eben Preise ermitteln. Ich feilsche da eh nicht auf jeden Cent. Geld ist wie ich finde auch nicht alles. Gerade Service und Kulanz weiß man zu schätzen wenn man ihn dann braucht.

      Zb bei Otto da viel mir mal auf. Das der Service am Sonntag in 3 Stunden auf EMails reagiert. So was habe ich echt anderswo noch nie erlebt. :D Zumindest nicht am Sonntag.