Sony Vegas pro: pfui! - Magix Vegas pro: hui!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sony Vegas pro: pfui! - Magix Vegas pro: hui!!!

      Hi,

      Ich habe ja die Ehre, alljährlich unser Weihnachtskonzert filmen + schneiden sowie auf CD, DVD und BD brennen zu dürfen. Ehrenamtlich versteht sich. Die Brennarbeit ist dieses Jahr glücklicherweise sehr überschaubar, aber geschnitten muss das Zeug ja trotzdem werden. Regelmäßig habe ich mich über Vegas hier im Forum ausgekotzt, völlig egal welche Version. Jedes Jahr um die Zeit habe ich alle Sterne vom Himmel geflucht und mir geschworen, dass ich niemals mehr so dumm sein werde und Vegas nehme. Edius, Video Pro, Premiere ... innerlich freundete ich mich jedes Jahr mit allem Möglichen an. Aufgrund akut ausgeprägter Faulheit und der leisen Hoffnung, dass doch die nächste Version ganz sicher stabiler laufen muss, kam es in den Folgejahren aber nie dazu. Und genau derselbe Vegas-Spaß begann immer und immer wieder von Neuem ... ok, Edius hatte ich vor 2-3 Jahren tatsächlich mal kurz getestet, aber die Zeit zum Einarbeiten war zu kurz, denn selbst einfachste Dinge mochten mir irgendwie nicht intuitiv gelingen.

      Die Bedienung von Vegas ging dagegen immer super von der Hand und war wirklich toll, die Performance war akzeptabel und die Stabilität eine kaum zu toppende Katastrophe. 98 von 100mal stürzte Vegas beim Rendern ab. Wie gesagt, völlig egal welche Vegas-Version mit welchem Update auf welcher Hardware. Ich musste regelmäßig mit den Bruchstücken arbeiten, die mir bei den Renderversuchen übrig blieben.

      Und jetzt hat ja Mitte des Jahres tatsächlich Magix Vegas von Sony abgekauft. Magix traut man ja nun vieles zu, aber nicht unbedingt was ernsthaft Professionelles (die Video Pro User mögen mir verzeihen). Das heißt nicht, dass Magix Video De Luxe schlecht ist, im Gegenteil, seit ein paar Jahren ist das definitiv sehr brauchbar. Die Geschichten mit den zig Lizenzen nerven allerdings nachhaltig, weshalb ich mir das auch nicht mehr antun möchte, so durchdacht das Programm mittlerweile auch ist.

      Ums kurz zu machen:
      Magix verpasste Vegas ein Update von v13 auf v14, anfangs gab es das stark verbilligt. Für meine Ansprüche änderte sich rein optisch und auch in der Bedienung rein gar nichts. Es sieht immer noch exakt so aus wie vorher, ich merkte keinen Unterschied. Aber in der kurzen Zeit haben sie tatsächlich die Stabilität verbessert. Das Ding läuft jetzt!!!! Und rendert!!! Sogar ganz durch gleich beim ersten Mal! :) Da murkst Sony seit x Jahren erfolglos an dem Ding herum und Magix fixt es innerhalb kürzester Zeit! :thumbsup:
      Dass ich das noch erleben durfte! Ich habe fast Tränen in den Augen! 8o 8o

      Auch wenn es vielleicht keinen interessiert, aber ich bin für diesen Moment vllt einer der glücklichsten Menschen auf der ganzen Welt :tanzen:

      So long ... ciao :weg:
    • Erinnert mich an Pinnacle. :D

      Wobei man stellenweise echt dein Eindruck hat die Software wird immer schlimmer. Wenn ich an das gute Ulead Media Studio Denke.

      Und heute Premiere oder auch Magix sehe. In der tat ist Magix nur noch am nerven mit den Lizenzen. Wird gefühlt jedes Jahr schlimmer. Obwohl die Soft wenn Sie läuft recht gut und Einfach ist.

      Edius ist auch so ein Fall. Selbst als Renter oder Arbeitsloser hat man keine Lust sich da einzuarbeiten. Man will ja kein Studium machen sondern Filme schneiden. :weg:
    • Ich habe mir die neuste Pro Version von Magix gegönnt "Magix Video Pro X"
      magix.com/int/video-pro-x/detail/
      Allerdings bezahlte ich wesentlich weniger wie im Link oben. Es ist eine ESD Version, ohne CD/Box, Softwareinstallation nur per Download mit Key.

      trecordings schrieb:

      In der tat ist Magix nur noch am nerven mit den Lizenzen. Wird gefühlt jedes Jahr schlimmer. Obwohl die Soft wenn Sie läuft recht gut und Einfach ist.
      Ist leider so, kann ich bestätigen, ohne Internet geht nix. Nach der Installation ist eine Registrierung zwingend und bei jedem Start wird wohl die Lizenz online überprüft. Die Zusatzmodule welche dabei sind, Video-Stabilisierungsplugin "proDAD Mercalli" und Effektfilter "BlueFX" wollen ebenfalls eine Registrierung mit online Freischaltung.

      ..aber ich muss sagen, die Aktivierungen haben alle auf Anhieb funktioniert, es war sogar kinderleicht..dennoch bleibt ein ungutes Gefühl, sie mir den Account sperren könnten, wenn sie denn wollten oder was schief läuft, diese Abhängigkeit mag ich eigentlich nicht.

      Warum ich bei Magix hängen bleibe liegt an der intuitiven Bedienung, die ist einfach klasse. Magix ist auch sehr umgänglich mit Formaten, es kann mir direkt RAW AVI's aus Virtualdub erzeugte importieren, selbst RAW AVi ausgeben, importiert ohne mucken fast alles wie mp4, ts, m2ts usw. einzig mkv mag Magix nicht.

      Was mir auch extrem gefällt, es ist schneller geworden! Jetzt kann ich 4k Videos verträglich bearbeiten/schneiden. Es gibt stetig Updates d.h. Magix wird weiterentwickelt, waren für mich wichtige Gründen für den Kauf.

      Ich denke Vegas Pro ist bei Magix gut aufgehoben..und vielleicht werden irgendwann einmal beide Programme fusionieren ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • _Mayday_ schrieb:

      ..aber ich muss sagen, die Aktivierungen haben alle auf Anhieb funktioniert, es war sogar kinderleicht..dennoch bleibt ein ungutes Gefühl, sie mir den Account sperren könnten, wenn sie denn wollten oder was schief läuft, diese Abhängigkeit mag ich eigentlich nicht.
      Ich hatte bei einem Magix Programm das Problem, dass es nach einem Monat der Nichtbenutzung nicht mehr laufen wollte, d.h. die wieder fällige Onlineregistrierung hat ums Verrecken nicht funktioniert. Mit blieb nichts anderes übrig, als es von meinem PC zu deinstallieren und auf einen anderen PC zu packen.

      Diesen Tausch musste man dann auch noch online verifizieren. Interessant, was da so alles zu dem bisherigen PC stand. So ziemlich alles, Hersteller, Typ, sogar der Benutzername. Da kann einem schon etwas anders werden.
      Mehr Rechtschreibung, bitte!
      7000
      4E75
    • trecordings schrieb:

      Weil das Original zu besitzen nur Nachteile hat.
      Magix muss ganz furchtbare Angst vor Doppelinstallationen haben. Huuu, oh Gott, auf zwei PCs bei mir, da wird einem ja ÜBEL. Was könnte ich da bloß für SCHLIMME Dinge anstellen. Vor allem mit dem Music Maker, zwei 1210 gleichzeitig abnehmen, wie bekl*ppt muss man denken.

      :yes:


      trecordings schrieb:

      Crack drauf und ferig.

      Prima, PN immer gerne willkommen.
      Mehr Rechtschreibung, bitte!
      7000
      4E75
    • Was habe ich gemacht --- weil dieser ganze Videomurks mittlerweile aus meinem Hirn entschwunden ist, ich Edius schon lange nicht mehr bedienen kann, mir Magix und Co viel zu "verlizenst" ist, ich keinen Bock auf eas suchen von einem Crack war ???

      Ich habe meinen alten Komplett PC vom Dachboden geholt, einen Athlon2400+ mit 512MB Speicher, 240 GB Festplatte und WindowsXP

      Ich wusste da ist noch UleadMediaStudio Pro 6.5 drauf, sowie das CCE PlugIn und Canopus PlugIn (und noch ganz viele andere Sachen - Maestro, Fit2Disk :)


      Und dann habe ich geschnitten, sogar HD Material, weil man beim MSPro einfach Costum Auflösungen einstellen konnte. Es ging einach,Timeline Bedienung mit Rechtsklick voll Steuerbar, sämtliche Werkzeuge aufrufend (nicht dieses dämliche reinziehen um zu schneiden und der Schnitt ist nie zu 100% da wo ich ihn will) unheimlich schnell, eben das gute alte Rechtsklick Menü - Cut, Merge, zack zack ohne Zwischenschritte,Blende va/vb - ausgesucht positioniert fertig -- ohne Assistenten die nie das anbieten was ich will. DropDown und Fertig.


      Nach X Versuchen ein kleines Video für die Hochzeit der Nachbarin mit den neuen tollen Suiten zu erstellen, die allesamt sicherlich das können was MSP kann, aber eben weit weg von einer vernünftigen Timeline Bedienung waren und sind - ist mir zum Glück der alte Rechner noch eingefallen - der noch lief wie einst vor 10 Jahren ? (Ist dasschon so lange her ? )


      Hier wurde damals eine große Anwendung kaputt optimiert - fing schon in Teilen mit der Version 7.0 an und gipfelte in der 8.0 - weil irgendwer den Jungs von Ulead erzählt hat es müsse alles so aussehen wie heute magix -- profitiert von MSP hat vor allem Edius, denn das sieht heute noch aus wie ein aufpoliertes MSP - nur eben mit völlig überfrachteter Bedienung die einen mittleren Hochschulabschluss für fast identische Ergebnisse benötigt.




      max
      bis 2004 als maxjat online ;)
    • Crack ist so ne Sache bei Magix und konnte mich nicht dafür begeistern. Jedes mal Dialoge zum aktivieren/Programm aktualisieren, insgesamt drei beim Start mit meheren Sekunden Abstand. Die konnten zwar weggeklickt werden d.h. der Crack hat funktioniert, aber das nervte. Blöder war; musste auf sämtliche Downloads/Upates/Programmerweiterungen (die direkt im Menu innerhalb Magix heruntergeladen werden können) verzichten, weil die Registrierung bei Magix selbst fehlte, ein Update hätte den Crack wohl so oder so wieder ausgehebelt.
    • Crack ist so ne Sache bei Magix und konnte mich nicht dafür begeistern. Jedes mal Dialoge zum aktivieren/Programm aktualisieren, insgesamt drei beim Start mit meheren Sekunden Abstand. Die konnten zwar weggeklickt werden d.h. der Crack hat funktioniert, aber das nervte. Blöder war; musste auf sämtliche Downloads/Upates/Programmerweiterungen (die direkt im Menu innerhalb Magix heruntergeladen werden können) verzichten, weil die Registrierung bei Magix selbst fehlte, ein Update hätte den Crack wohl so oder so wieder ausgehebelt.

      Da hattest Du den Falschen.

      Mit dem Richtigen gehen sogar die Downlaods von Magix. Die man dann auch aufheben kann und nicht immer wieder Downloaden muss. Ich halte davon eh nix. Weil wenn Magix mal nicht mehr ist. Oder das Produkt einstellt. Kommt man nicht mehr dran. Daher würde ich immer versuchen die ganzen Addons für Offline zu sichern.

      Das die Cracks nicht Update sicher sind ok. Nur was nervt eher. Diese Lizenz sachen oder das man alle Lichtjahre mal ein Update einspielt? Gerade wenn das Produkt irgendwann „Out of Support ist“ hat man die Lizensscheiße immer noch am hals. Und ich sage auch immer. „Never Chance a Running System“. Laufend Updates einspielen. Da bin ich eh vorsichtig. Zu oft wird mehr kaputtgemacht statt verbessert. Vor allem wenn es Bugs sind. Die einem nicht betreffen oder niemals bemerkt.

      Ich will natürlich keinen dazu überreden. Wenn man sich von der Firma laufend ficken lassen will. Obwohl man bezahlt hat. Dann bitte sehr.

      @max

      Ich sehe das auch so. Wobei man heute keinen alten PC mehr braucht. VMWare einen Virtual Win 7 PC und Ulead Media Studio läuft noch.

      Ich frage mich ja auch öfters ob ich alt werde oder die Programme immer schlimmer. Ich kenne aber viele jüngere dehnen geht das auch so. Einmal der Aufwand bis ein Programm läuft. Dann zig DLC, weil man nur eine Schrott Version zum Kaufen anbietet usw.

      Wobei wenn ich nicht irre auch Ulead damals für den MPEG2 Enkoder so etwas hatte. Kann mich dunkel erinnern für meinen Vater der das Ding gekauft hatte einen Keymaker besorgt hatte. Jede neu Installation brauchte ein neuen Code. Der hatte dann auch eine geharnischte EMail an Ulead geschickt.

      Magix finde ich noch eine der besten Videoprogramme also der Bedienbarkeit. Kommt aber echt an Ulead Media Studio nicht herran. Aber wer weiß ob die sich nicht auch vollkommen in die falsche Richtung entwickelt hätten.

      Erinnert mich an Pinnacle die von Natur aus unfähig zu sein scheinen. :D :weg:
    • Naja, damals waren Updates eigentlich auch eher zu vernachlässigen - langsames Internet nötigte die Hersteller funktionierende Versionen auf CDs auszuliefern die im besten Fall auch ohne ständige Updates liefen.

      Mein MSP Pro 6.5 war die Urversion - MPEG2 Encoder hatte das Teil glaube ich gar nicht an Board, aber man konnte jeden Codec einbinden, wenn er denn auf dem Rechner war -- ergo war das dann auch nicht mehr das Problem - selbst heute (ich habs probiert) funktionieren ja sämtliche mpeg4 Codecs und derviate - wenn sie unter XP laufen - laufen sie auch in MSP.

      Ergo die damaligen Cracks, die eben auch sämtliches "Nach Hause telefonieren" unterbanden, hebelten zwar die Update Funktion aus, aber damals mit nem plörigen ISDN oder DSL 2000 hätte es sowieso keinen richtigen Sinn gemacht Gigabyte weise Updates auf den Rechner zu schaufeln. Ich glaue für MSP6.5 gabs nie ein Update, da kam dann irgendwann die 7er - die flog ganz schnell wieder vom Rechner, zumindest bei mir.


      Ach herje, das liest sich wie bei alten Leuten, früher war alles besser -- nö wars nicht, aber vielleicht ein wenig einfacher - weniger gegängelt, wobei man letzteres sich ja Heute antun muss, weil unfertige Software auf den Markt geknallt wurde.

      Damals gabs noch User die Betatests der Softwares ein halbes Jahr lang durchführten (wers noch weiß, ich hatte das mal für Cinemacraft gemacht - gibts die eigentlich noch? ), heraus kam oftmals ein stabiles Programm in dem sehr sehr viele Schwachstellen ausgemerzt waren, da im Alltag erkannt, heute werden diese Betas den Leuten verkauft, und anschließend dürfen sie sich die Erkenntnisse aus dem Internet downloaden

      Schöne neue Flatratewelt....



      max
      bis 2004 als maxjat online ;)
    • @max

      Ich denke man hat auch heute nicht mehr den Nerv für den Scheiß.

      Beispiel Adobe.
      Ich habe einen alten Photoshop drauf. Will die neue Version testen. Geht nicht. Weil ich eine alte drauf hatte. Will ich Adobe Premiere teste. Geht nicht. Ich hatte ja mal Adobe drauf. Ich fummel 5 Stunden. Bekommen einen Hals. Crack drauf und siehe da ich habe auf einmal nicht nur eine funktionierende Demo sondern ne Vollversion. Nicht mal mehr ne Demo läuft heute noch richtig.

      Und stelle dann fest. Ich habe 15 Stunden gebraucht um es ans laufen zu bekommen um festzustellen die Soft taugt nicht viel. LOL

      Gesehen, gelacht gelöscht.

      Ok Adobe besteht auch nur noch aus DRM und Lizenz Dreck. LOL

      Oder vor Kurzem
      World Leading Color Managment Software
      Versuche eine MKV reinzuladen. Geht nicht. Ok dann eben TS, m2ts, x264 usw. Hm World Leading Bullshit oder wie? Lese mal etwas. Hm man soll x264 zu Mov transkodieren? Echt jetzt? World Leading?

      Diese Art der Zeitverschwendung regt einem auf. Vielleicht mit dem alter auch mehr. Weil was normal einfach sein sollte. Wird echt zum Hindernis an dem man Stunden um Stunden rumfrickeln muss.

      Wie sagte eine Shareware Zeitschrift einmal.
      Software die beim Start nach DLLs schreit, wird gleich wieder gelöscht.

      Das war auch schon immer mein Motto. :D