The Expanse (SciFi TV Serie)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ganz so schlecht kann sie nicht laufen, da für 2018 schon die dritte Staffel fest eingeplant ist. Warum die an Deutschland in Schleichfahrt vorbei geht versteh ich auch nicht, denn da sind kaum Sex oder Gewaltexcesse drin, die Serie könnte man sogar im öffentlich rechtlichen ohne weiteres uncut senden. Und gut genug ist sie dafür.
      :bier: Tschüß :bier:

      Sic transit gloria mundi

      kicktipp.de/movie2digital
    • Wenn man Umsätze und Verbreitung Vergleicht braucht Netflix kein Mensch. :thumbsup: Aber unabhängig der Ansichten. :P

      Man sieht dennoch ganz klar. Serien ohne Medien ist absolute Nische. Im Ausland gibt es ja eine BR. Also läuft es hier nicht dolle. Da beißt die Maus keinen faden ab.

      Vor allem was macht man, wenn die Serien nicht läuft und keine weiteren Syncros gemacht werden. Dann ist man nese. Dann gibt es auch im Streaming keine Deutschen ausgaben.

      Seit denn man hofft das die auch noch anfangen zu Synchronisieren. Das wage ich aber zu bezweifeln weil wenn Sie nicht gut läuft, läuft Sie nicht gut. Also ich meine Serien die vorher schon schlechte Einschaltquoten hatten. Nicht Eigenproduktionen. Soweit ich weiß hat nur Amazon mit Weeds mal eine fremd Serie weiter Synchronisiert. Wobei ich nicht sicher bin wer die Kosten getragen hat. Liefen ja zuletzt im ÖR. Könnte mir vorstellen das Risiko lag da auch nicht bei Amazon.

      Wie dem auch sein. Die Serie ist für mich solange irrelevant. Bis sich am Horizont auch abzeichnend das die Serie hier mal wirklich komplett in Deutsch erscheint. Wenn keine Medien kommen ist die Aussicht da nicht gut. Sei den die Serie kommt direkt vom Streaming Anbieter. Wobei dann auch schnell sense sein wird. Wenn Sie hier einfach nicht laufen. Seaons in den USA sind da eher zweitrangig wenn Sie die kosten der Syncro nicht rechnen.

      Wenn ich bedenke das auch Sporanos oder Sons of Anachy Probleme hatten. Hätte auch locker anders herum ausgehen können. Also das die Serie nie komplett in Deutsch gekommen wäre. Kaum zu glauben bei den geilen Serien aber offenbar nicht so einfach.

      Damit wir uns nicht falsch verstehen. Fände es schade. Stehe auf science Fiction wobei Syfy ehrlich gesagt noch keine brauchbare Eigenproduktion hatte. Bzw habe noch keine gesehen. Defiance war mit Season 1 ganz ok wurde dann aber auch immer Schwächer.

      Syfy erinnert mich immer an The Asylum Film :weg:
      de.wikipedia.org/wiki/The_Asylum

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von trecordings ()

    • Alles richtig aber weshalb schon der frühe Abgesang? Wart es doch erst mal ab, Season 2 wird ja in englisch gerade zur zeit gesendet, das ist ja normal daß das Original meist vor der deutschen Version gesendet wird. Daß Season 1 in Deutschland verfügbar ist, ist auch noch nicht so lange her, wer sagt denn daß nicht ne BluRayfassung noch kommt, dauert ja sogar bei Game of Thrones fast ein Jahr ab Ausstrahlung. Also für mich ist das abschreiben viel zu verfrüht, kann man machen wenn die Situation in einem Jahr noch genauso ist.
      :bier: Tschüß :bier:

      Sic transit gloria mundi

      kicktipp.de/movie2digital
    • Ich werte halt, was ist und nicht was könnte.

      Ich denke auch nicht das es verfrüht ist.

      Die TV-Serie wurde vom 14. Dezember 2015 bis zum 2.Februar 2016 auf Syfyausgestrahlt, die erste Folge wurde vorab am 23. November 2015 alsStreamveröffentlicht. Die zweite Staffel wird seit dem 1. Februar 2017 inden USA ausgestrahlt. Ein Termin für deren Ausstrahlung imdeutschsprachigen Raum steht noch nicht fest (Stand Februar2017)

      Also ist die Season 1 in Deutsch nicht mal im Free TV gelaufen. Wieso? Wieso hat sich offenbar noch kein Sender gefunden?

      Wenn man nun sagt, die läuft erst noch. Kannst Du gleich noch mal 2 Jahre dranhängen. Der Erfolg hier ist aktuell komplett ungewiss.

      Habe auch bei Sons of Anachy gewartet bis Season 5 in Deutsch raus kam. So das man abschätzen konnte das Sie auch komplett erscheint. Bin mittlerweile nicht mehr so naiv gleich mit jeder Serie German Dubbed anzufangen. :D :bier:
    • Gerade Serien werden massenhaft in guter Qualität gesaugt und verbreitet.
      Das ist kein grottiger, abgefilmter Mist wie bei aktuellen Kinofilmen, wo man nur den Neger im Tunnel sieht. ;(
      Da wundert es dann nicht, wenn die Studios abwägen, ob eine Veröffentlichung auf Blu-Ray oder überhaupt noch lohnt.

      Was zum Vö-Termin für 40 € angepriesen wird, kriegt man ein halbes Jahr später schon unter 20. So machen sie sich aber auch selber das Geschäft kaputt. :P

      Vieles kommt nur noch auf billiger(?) DVD, wenn überhaupt.
    • Die Technik, genauer gesagt Antiebsysteme der Raumschiffe in der Serie "the Expanse"

      Raumschiffe haben den sog. 'Epstein Drive', eine art Ionenantrieb. Expanse Wikipedia beschreibt den Antireb als ein weiterentwickelter Fusionsantrieb. Der Antrieb Beschleunigung kontinuierlich (oder Verzögert). Die maximale theoretische Geschwindigkeit soll 3.7% der Lichtgeschwindigkeit betragen, das ergibt sich anhand des Schubes d.h. der aufgebrachten Schubenergiemenge und Einsteins Gleichung E=mc2. Bei einer Schubleistung von 5'500'000 MWatt, das sind 5'500 Gigawatt oder 5.5 Terrawatt, liesse sich nun Rechnen ob mit 5.5 Terrawatt und einer angenommen Raumschiffmasse 3.7% der Lichrtgeschwindigkeit erreichen lässt..womöglich hat man da sogar realistische Werte in der SciFi Saga verwendet.
      expanse.wikia.com/wiki/Epstein_Drive

      Weniger realistischer wird wohl die physische Belastung in der Serie sein. Fliegt ein Raumschiff von A nach B, ist der schnellste Weg dorthin, wenn die halbe Streche stetig bescheunigt wird und die andere Hälfte der Strecke gebremst/verzögert wird. Die Passagiere sind also G-Kräften ausgesetzt, die gesamte Reise über. Ich habe nun nicht errechnen können wie hoch die GKräfte wären. Ein Mensch kann kurzzeitig (für Sekunden, vielleicht minuten) 10G verkraften, aber sicherlich nicht Stunden oder Tagelang.

      137 Jahre zuvor, Solomon Epstein, der Erfinder des 'Epstein Drive' in seinem Prototyp, auf einem Testflug in Schwierigkeiten

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • _Mayday_ schrieb:

      Find es auch total enttäuschend, es noch keine Staffel2 auf Deutsch gib. Immerhin ist jetzt die englische Staffel2 mit DE Untertitel in 720p im Web verfügbar (serienstr*beep*.to)
      Die deutschen UT sind gut übersetzt, aber es war mir dann doch zu anstrengend. :rolleyes:
      Außerdem fehlen sie mir bei zwei Folgen ganz, und ich möchte mehr von der Handlung mitbekommen und nicht die ganze Zeit nur lesen. :deal:
    • @burnfreak
      Das kenne ich gut, verstehe zwar englisch, aber dann doch in Filmen nicht immer alles und muss ab und an Untertiel lesen...da ich jedoch von natur aus faul bin, sollt es die DE Fassung sein ..es sei denn es ist haarsträubend synchronisiert, z.B. wie bei der Serie Vickings :cursing:

      @Samurai
      Die Raumflüge werden in dieser Zeitperiode bereits wirtschaftlich betrieben, die Jungs auf der Raumstation möchten ihr Wasser auch zeitlich haben. Es relativiert sich auch was. Im Weltwall ist der direkte Kurs oft keine Gerade, die Strecke verlängert sich. Der angeflogene Planet ist vielelicht gerade hinter der Sonne usw. solche Kursberechnungen sind glaube ich ne ziemlich komplexe Sache, so dass es nie eine Gerade von A nach B ist.

      Jetzt mal angenommen 3.6% (oder von 5% ist auch die Rede), als Bruchteil der Lichtgeschwindigkeit, ist ein rein theoretischer Wert, denn ein solches Raumschiff würde umso näher es sich dem Max. Speed nähert auch immer langsamer bescheunigen, so dass auf eine angenomme Wegstrecke dieser Speed vielelicht nicht erreichbar wird. Die durschnittliche Geschwindigkeit ist viel geringer, da dies ja nur die Spitzengeschwindigkeit ist. Der Flowchart sähe aus wie eine Pyramide, steil nach oben (bescheunigen), nur eine kurze Spitze max Speed und wieder steil nach unten (verzögern). der Halbe Weg besteht also aus bescheunigen und die andere Hälfte der Wegstreckke aus abbremsen.

      Leider auf englisch, das wird hier ziemlich gut veranschaulicht



      Solange es keine Antigravitation auf einem Schiff gibt, welche die Beschleunigungskräfte eliminiert, wäre bei einem solchen Antieb wie in 'The Expanse', der Mensch der limitierende Faktor.

      Ein solcher Antrieb ist heute ein traum, innerhalb unseres Sonnensystem alles binnen Tagen oder max Wochen erreichbar, sehr cool. Allerdings für ausserhalb unseres Sonnensystems, um zu anderen Sternen zu reisen, wäre das noch immer viel zu langsam. Alpha Centauri ist 4,3 Lichtjahre entfernt. Bescheunigen und verzögern berücksichtigt, fliegen wir im Schnitt, einfach mal angnommen, mit 0.5% der Lichtgeschwindigkeit. Diese Reise würde mindestens 86 Jahre dauern :D

      Wenn wir interstellar Reisen wollen, braucht es etwas das den Raum krümmt, wie ein Warpantrieb :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Ich bin erst bei S01E05, sicherlich noch zu früh für ein abschliessenden Eindruck...aber mein Erster ist schonmal da.

      Das Gute; es passiert was, wer ein Odisee 2017 im Weltraum erwartet, wird sich wundern. Die Serie lebt von der "Gruppen" Dynamik, Vertrauen Gemeinschaft und die Frage von Gut und Böse schwingt mit. Ein prise Trash-Scharm ist dabei, Dialoge könne sich auch mal in Bodennähe bemühen und klischee déja vu's auslösen. Es kann fesseln zu erfahren welche Geheimisse die Charaketer noch offenbaren und wie sie sich weiter entwickeln werden.

      Die 'Kullissen', sehen für mich eher nach B-Movie gerecht aus. Zu sehen sind in einer Industrielagerhalle gedrehte Szenen, die wenig an Fiction erinnern, Flachbildschirme wie wir sie heute haben, sogar Glühlampen gibt es zu sehen, ne Menge Containeratmosphäre anstelle Zukunft, hightech. Gleichzeitig aber fliegen die Schiffe mit Lichtgeschwindigkeit, sie haben weibliche Androiden, wiederum müssen Schiffe zum 'tanken' ins Dock und kommuniziert wird per 'Telefon'..geht irgendwie nicht auf.

      Grosses Kopfschütteln, aber nicht Matchentscheidend, hat bei mir folgede Szene ausgelöst; mit einem Elektroschocker weden Stahldrähte 'weich geschmolzen'. Da aber Schocker eine hohe Voltzahl haben, jedoch eine extrem niedrige Stromstärke, ist das natürlich absoluter Unsinn. Dark Matter setzt die Schwerpunkte eben anderswo und ich denke solche Szenen wird es noch mehr geben, die zu schlucken sind und wer das nicht kann, der wird die Serie nicht mögen.

      CGI Effekte sind wohl eher selten, dafür wirkt der Film weniger wie aus dem Computer wie bei "The Expanse" und sind in Dark Matter CGI-Effekte zu sehen, sind diese auf eher so C-Niveau.

      Mehr Detailverliebtheit würde sicherlich gut tun, da ist "The Expanse" das pure Gegenteil. Die stärke von Dark Matter liegt eben anderswo wie erwähnt u.a. in der Unvorhersehbarkeit, es kann in alle Richtungen gehen und das kann ein grosser Zuschauer Magnet sein, schon alleine deswegen kann sich die Serie lohnen.

      Persönlich aber ist dark Matter nichtso mein Ding, für mich ist das eben kein 'echter' SciFi, wie ich sie so mag.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Also mit Logik gehe ich da eh nicht heran. Dann muss ich auch gleich meine Stargate Sammlung wegwerfen. Und so einige Serien hinterher. Zb Breaking Bad usw.

      Das mit dem B und C ist mir nicht so aufgefallen. Die Räume im Raumschiff finde ich sogar recht gut. Ok Planeten aber sind wir ehrlich Firefly hatte auch immer dieselben Wüsten Außenplaneten. Viel war da nun auch nicht.

      Ein Kritikpunkt den ich öfters gelesen habe. Finde ich aber echt komisch. Tanken. Wieso sollte Tanken nicht normal sein. Zb Firefly brauchten Treibstoff. Ist das besser. Keiner kam auf die Idee das da zu Kritisieren. Wobei auch Star Trek Treibstoff brauchte Antimaterie. Ob ich das nun Tanken nenne oder Treibstoffaufnahme ist doch egal? Ich mein Techno Babbel macht es doch kaum aus.

      Also diesen Kritikpunkt den ich wie gesagt öfters gelesen habe. Ist für mich vollkommen unverständlich.

      Wenn man was Kritik üben will. Die Syncro ist etwas ohne Dynamik. Also wenn sich Leute im Raum bewegen werden die Stimmen nicht leiser. Wobei Sich nicht so schlecht ist wie man stellenweise lesen kann. :bier:

      Und wenn das kein SciFi für dich ist dürfte Firefly auch keine für dich sein. :bier:
    • Noch eine Anmerkung
      B Serie ok da würde ich noch mitgehen. Aber C finde ich unfair.

      C wäre für mich eher Babylon 5 oder roddenberry andromeda. Sind wir ehrlich als Babylon 5 raus kam. Waren die Effekte echt schon Schwach. Dennoch ist Babylon 5 einer der besten SciFi Serien für mich.

      Finde mit C da tut man der Dark Matter Serie doch unrecht.

      Ich finde auch den Vergleich nicht ganz angemessen. Ich mein ich würde ja den Mumpitz Stargate auch nicht mit Star Trek oder Star Wars vergleichen. Oder irgendeine mit Farscape. Die wirklich ein ganz Eigenen Stil hatte.

      Ich finde für eine SciFi Serie vom Syfy Channel ist Dark Matter durchaus gelungen. Ist auch von den Stargate Machern. Anspruchsvoll ist Sie nicht aber durchaus Unterhaltsam. Genauso wie Stargate.

      Expanse habe ich noch nicht gesehen. Sagte ja die kommt ja nicht voran.

      Da sieht man auch was ich meinte. Dark Matter ist auch von 2015. Im Juli kommt Season 3 in Deutsch auf Syfy Channel. Im selben Zeitraum kommt von Expanse da leider nix weiter. Das soll keine Kritik an der Serie sein sondern nur eine Feststellung. :bier:

      Vor kurzem habe ich wieder Firefly gesehen. Finde diese Serie mit dem Film immer noch Genial. Offenbar könnte es auch weiter gehen.

      Firefly: FOX ist an Comeback der Kultserie interessiert
      moviepilot.de/news/firefly-fox…er-einer-bedingung-184617