DVD nach MP4 Oneclick? Freeware?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DVD nach MP4 Oneclick? Freeware?

      Hallo Zusammen,

      "back to the Basics" und da habe ich ewig lange nix mehr gemacht. Mein Problem: ich habe hier ein paar alte DVD (selbst erstellt, kein Kopierschutz, alte Urlaubsfilme etc., Quelldateien gibt es leider nicht mehr). Die möchte ich möglichst einfach in MP4 Dateien umwandeln.

      Da es nur ca. 5 DVD sind, möchte ich dafür keinen großen Aufwand betreiben.

      Gibt es da eine Oneclick-Tool, am besten Freeware?
      NS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
    • Irgendwas das der Samsung TV meiner Eltern direkt vom USB-Stick abspielen kann. Alles andere ist denen zu kompliziert.

      Im Handbuch steht: Videocodecs: H.264, MPEG4, MPEG2 (da habe ich jetzt nur die interessanten rausgesucht).

      Container: AVI, MP4, ... (auch da nur die interessanten).

      Ich sehe mir Handbrake mal an.
      NS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
    • Ach ja

      MakeMKV ist in der Beta umsonst

      Hier gibt es immer den key
      makemkv.com/forum2/viewtopic.php?f=5&t=1053

      As stated on a main page all features of MakeMKV are free while program is in beta. You may purchase the full activation key if you like the program and want to show your support, but you also may use the temporary beta key.


      The current beta key is
      Code:
      T-lAx41P60qUCpItEaWeTy4lU1PzJ7F3qIvKQxircspYn1lT9f9ubuvvghA6DJAnkAsj
      and is valid until end of January 2017. Please check back for updated key on this page.

      MakeMKV contains both freeware and shareware functionality. You may use MakeMKV to convert or stream DVD and AVCHD discs for free, as much as you want. Converting or streaming Blu-ray discs is shareware functionality. You can use shareware functionality for free during 30-days trial period. If you like MakeMKV and you want to use it after your 30-days trial version expires, you need to purchase a registration key.
    • MakeMKV habe ich ausprobiert. Simpel zu bedienen, schnell. Nur was das macht kann man ja erst mal nicht rausfinden. (= was steckt denn nun in dem MVK Container?).

      Am PC läuft es nur mit dem VLC Player.

      An meinem LG TV läuft die Datei kurz an, dann stürzt der Medienplayer des TV ab und schaltet auf Fernsehen um.

      Da habe ich nun leichte Bedenken ob es dann am Samsung TV laufen wird.
      NS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
    • Es bleibt MPEG 2 es wird nur remuxt nicht neu Enkodiert oder Transkodiert. Man könnte es also auch einfach zu MPG/AVI Container remuxen.

      Am PC kann es der Windows Media Player nicht weil der gar keine MKV kann. Ansonsten aber alle zb auch MPC usw.

      Ich kann ja an meinem Samsung mal MPEG2 in MKV testen. Normal habe ich in MKV ja auch immer x264. Und nehme den PBO

      Normal ist MPEG2 ja das Format das alle können. Sogar Tachenrechner. :)

      Der TV muss natürlich auch die Untertitel Formate IDX/sub können.

      Kann dein LG MKV?

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von trecordings ()

    • Mal getestet mein Samsung UE50h5070 spielt MPEG2 in MKV ohne mucken.

      Ok die ist zwar nicht mit MakeMKV gemacht aber das sollte kein Akt sein.

      Oder remuxe mal mit der neuesten MKV Merge. Könnte ja ein Versions Problem von MKVMerge sein.

      Oder schalte mal die Untertile ab. Vielleicht ist es das wenn Du nie MKV mit IDX Subs hattes.

      Firmware des LG Aktuell? 5 Jahre sind ja schon etwas her.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von trecordings ()

    • Hat was gedauert, hier nun das Ergebnis: auch am Samsung lief das MKV nicht, also wohl was an den Einstellungen falsch.

      Inzwischen habe ich aber auch mal Handbrake getestet. Die erzeugten MP4 Dateien laufen an beiden TV vollkommen problemlos.

      Leider gibt es ja bei Handbrake viele Voreinstellungen - die Konvertierungszeiten sind von 10 Min. bis 90 Min. Die Qualität ist von bescheiden bis gut. Daher die Frage ob es Tipps für die Einstellungen gibt? Etwas Suchen hat ergeben das die Presets wohl nicht so toll sind.

      Hier ein Auszug aus einem Tipp zu den Einstellungen:

      "..Also, schnappt euch eure DVD, startet Handbarke und wählt unter „Source“ das zu rippende Kapitel und unter „Destination“ den Ordner aus, in dem die fertige Videodatei abgelegt werden soll. Dann setzt die folgenden Einstellungen:
      • Format: MP4 Datei
      • Video-Codec: H.264 (x264)
      • Framerate „Same as Source“ und „Constant Framerate“
      • Quality: Constant Quality. RF-Regler auf 20
      • Preset: Veryslow
      • Tune: Film. Kein Haken bei „Fast Decode“.
      • Profile: High. Level 3.1.
      .."

      Ist das brauchbar oder gibt es noch bessere Einstellungen.

      Danke für Eure Hilfe!
      NS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
    • Also ich nutze immer in Staxrip

      CRF: 16
      Tune: Film
      Present: Slow
      Profile: High

      CRF damit stellt man ja eine Mindest Qualität ein die eingehalten wird. Desto Kleiner der Wert umso größer das File umso mehr Bitrate. Wenn Größe keine Rolle spielt ist mehr Bitrate immer besser.

      Und mit mehr Bitrate kann man das Present auch runter stellen. Was bringt es es besonders klein zu rechnen wenn die Größe eh zweitrangig ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von trecordings ()

    • @stardvd
      Ich benutze es fast genau so und bin sehr zufrieden, nach langem lesen im Internet und ausprobieren.

      • Preset:HighProfile
      • mp4-Datei
      • Video-Codec: H.264 (x264)
      • Framerate „Same as Source“ und „Constant Framerate“
      • Quality: Constant Quality. RF-Regler auf 20-22 je nach Material
      • Preset: slow reicht imho aus
      • Tune: Film. Kein Haken bei „Fast Decode“.
      • Profile: High. Level 4.1
      '
      Suche: Beamer Sanyo PLV-Z2000/3000/4000