4K UHD BluRay Filme - Player & TV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Naja also VR wird nicht das TV Gerät oder den PC Bildschirm ersetzen, aber seinen Anwendungsbereich finden. Es ja nicht so, dass VR jetzt gerade ein Hype ist, das zieht sich über 20 Jahre hinweg. Der Traum von VR ist ein Alter, nur die Technik war nie soweit, als dass es wirklich Spass machte, aber das wird sich irgendwann automatisch ergeben.

      Natürlich müssen Spiele speziell darauf ausgerichtet werden, ein Counterstrike z.B. wäre nicht lustig mit VR, viel zu schnell und einer mit ner Maus wäre hochaus überlegen. Es wird Spiele benötigen die weniger auf Reaktionsschnelle beruhen. Was den Kopf drehen angeht, können auch kleine Kopfbewegungen grössere Bewegungen bewirken, dass muss nicht 1:1 sein.

      Auch bei 180° ergibt sich ein mitten drin Erlebnis z.B. aus der POV Perspektive. Adventures z.B. wären ganz toll mit VR. Übelkeit/Kopfweh sind in der Technik begründet, auch kleinste Ruckler und Bildartefakte stören das Gleichgewicht und können dazu führen, aber das ist in den Griff zu kriegen.

      Wer denkt VR wird verschwinden, hat sich vielleicht noch nie guten 3D-Inhalt angesehen. Es gibt nichts vergleichbares was an eine solche Illusion heran kommt.

      Ich sehe ja die Schwächen auch und den eingeschränkten Verwendungszweck. Derzeit kann ich nur von der Gear-VR sprechen (Samsung Galaxy S6 mit Brille). Es gibt sehr wenig guten Inhalt, aber ab und stösst man auf wenige Perlen, bei denen sich plötzlich einen grossen Wow Effekt einstellt! Etwas das so im 3D Kino oder TV niemals erlebar ist.

      Ich habe mir viel Content angesehen und weil es auch bei VR Thema ist..ich gebs ja zu, sogar etwas 3D-Porno Inhalt war auch dabei, aus Neugierde. Was soll ich sagen, die Pornos waren die besten 3D Videos von allen anderem 3D Inhalten, jetzt nicht wegen den Mädels sondern meine die Illusion/3D-Darstellung. K.a. wieso es gerade die am Besten hinbekommen haben. Das hat für die Pornoindustrie enorm viel Potenzial, wobei mich das eigentlich wenig interessiert, zeigt aber was technisch machbar ist und noch sein wird.

      Natürlich sind Pixel zu sehen bei 60Hz 3D-Filme auf dem Smartphone halbiert es sich pro Auge auf 30Hz d.h. das Bild flimmert ordentlich, der 3D Eindruck aber ist jetzt schon genial, zusammen mit Kopfhörer und Binaural Sound.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Weiss wie sich das anhört, versaut bin ich sag mal genau gleich viel/wenig wie andere auch :D aber ich habe VR ganz bestimmt nicht wegen Pornos. Neugierig war ich trotzdem, weil ich finde wer es nicht gesehen hat, hat was verpasst und weiss nicht wie es wirkt, wenn davon gerdet wird. Nun lass ich es seit Monaten links liegen, ist einfach nicht mein Ding mit diesen gestellten 'Akten' das hat mich noch nie begeistert, dann besser mal etwas natürliches, Amateurvideos ^^

      Mich wundert einfach, dass die es gut hinkriegen mit der Illusion und die VR Demos nicht/weniger, vielleicht liegt es an einer guten 3D Kamera die da verwendet wurde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Also die Gina hat mich nie angemacht, allgemein diese DVD's kaum, schon nur wenn ich an die Castings denke, Vergnügen und Natürlichkeit sogut wie nie vorhanden irgendwie ein Abturner. Bei Vimeo gibt es einen Produzenten, der klasse Erotik (Musik)Videos macht. Etwas vergleichbar mit offiziellen Musikvideos die sind ja heute oft auch etwas nude, nur gibt es eben noch etwas mehr zu sehen, aber auch von Sound und Schnitten professionell gemacht, das könnte auch schon unter Kunst gehen, solches finde ich echt gut. Aber ist hier nicht der richtige Platz, wer Links möchte, PN an mich.
    • Moin,
      mal 'ne eventl. leicht bekloppte Frage, aber wenn man einen UHD-Player an einen Full HD TV anschließt und eine UHD einwirft,
      - geht das überhaupt, sprich Downscaling des Players? Und wenn ja
      - ist das Bild dann subjektiv besser als bei einem normalen Blu-Ray Player an einem Full HD Player?
      Heimkino: LG 49SJ800V, PS4 1000 GB, PS3 Slim 500GB, Teufel Concept M 6.1, Klipsch R-10 Subwoofer, Zidoo X9S, Vu+ Solo 4K, Denon x1400H, LG UPD-970 UHD-Player
      Gaming: PS4, PS3, Wii, 3DS, iPod Touch 4G, PS Vita
      Handy: Sony Xperia X Compact
      Tablet: Samsung Galaxy Tab S2

      Niemals 2.Liga!! :luxhello: :luxhello:
    • Danke für die Antworten. Ich fragte nur nach, weil ich bisher noch einen Full HD TV habe und auch noch ein wenig haben werde, aber ich überlege Player und Disc-seitig schon auf UHD upzugraden.
      Heimkino: LG 49SJ800V, PS4 1000 GB, PS3 Slim 500GB, Teufel Concept M 6.1, Klipsch R-10 Subwoofer, Zidoo X9S, Vu+ Solo 4K, Denon x1400H, LG UPD-970 UHD-Player
      Gaming: PS4, PS3, Wii, 3DS, iPod Touch 4G, PS Vita
      Handy: Sony Xperia X Compact
      Tablet: Samsung Galaxy Tab S2

      Niemals 2.Liga!! :luxhello: :luxhello:
    • Schlechter wird das auf jeden Fall nicht. Downscales sind kein Problem.

      Ich würde aber warten mit dem kauf weil ich denke die Technik wird noch besser und ausgereifter. Warum sollte man nun kaufen und dann später in 1-2 Jahren veraltete Technik zu haben. Wenn man es nutzten möchte.

      Early Adopter zu sein ist fast immer nachteilig. Sei den Du brauchst gerade eh einen neuen Player.
    • einer der ersten bezahlbaren nativen 4K Beamer, gerade bei Amazon im Blitzangebot für 1999,- €

      amazon.de/Acer-Projektor-Nativ…rd_r=6KAVTTJ81Q7FA117T3XW

      wenn mein Yamaha HDCP 2.2 könnte, ich bereits nen UHD BD-Player hätte... das Thema 3d noch wäre, könnte ich mir das fast überlegen... aber so muss man noch Zuviel Geld drumrum ausgeben
    • Bleibt auch die Frage ob sich der Aufwand lohnt.

      Ich habe "The Revenant" als BR und als 4K Ultra HD. Die Unterschiede beim ansehen muss man schon mit der Lupe suchen. Und das soll ja einer der 4K Referenz-Filme sein. (Und ich habe mir das wirklich aus der geringsten sinnvoll möglichen Distanz angesehen).

      (Mein Equipment: LG 49 Zoll UHD TV, LG BR Player, für 4K die Xbox One).

      Entweder skaliert der LG die BR so toll hoch oder die Unterschiede sind wirklich so gering, dass ich zumindest dafür nichts investieren würde. Bei DVD zu BR war der Unterschied jedenfalls erheblich deutlicher.
      NS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
    • Bei DVD zu BR war der Unterschied jedenfalls erheblich deutlicher.

      Wobei der auch nicht so dolle ist. Eine DVD hat ja entmorpht 1024x576 also gar nicht mal soweit weg von FullHD.

      Der Größe Effekt ist, dass die DVDs damals nicht auf die BR Master beruhten. Wenn man eine DVD und BR mit demselben modernen Master hat. Ist da dann auch nicht mehr viel zu sehen.

      Mein Lieblings Beispiel. Days of Thunder. Die DVD sah damals wie ein Raupkopierte Kino Cam Rip aus. Da tritt die BR logo die DVD aus der Galaxis. Die Moderne DVD des Films sieht dagegen klasse aus im upscale. Greade wenn man 2-4 Meter weg sitzt vom Gerät.

      Viele schreiben den Effekt aber nur der Auflösung zu. :bier:
    • Praktische Erfahrungen habe ich leider (oder zum Glück :D ) noch nicht. Zusammen mit HDR + mehr Hertz und den neuen Tonformaten könnte das aber für einige schon ein interessantes Paket sein. Alle wird man sicher nicht überzeugen können, abhängig vom Equipment ist das aber bestimmt eine schöne Sache.
      Ich selber möchte noch 2-3 Jahre warten und dann die Sache neu beurteilen.
    • Wird Freak bleiben. Da bin ich mir ganz sicher. :bier:
      Wieso ich das glaube?

      2007 waren es in Deutschland noch 372.000 verkaufte Datenträger, die es mit der DVD und ihren 103 Mio. verkauften Scheiben aufnehmen wollten.

      2008 waren es dann schon 1,7 Mio. Blaulinge und nur noch 101 Mio. DVDs.

      2009 legten dann beide Formate kräftig zu. Insgesamt wurden 6,2 Mio. Blu-ray-Discs und 106 Mio. DVDs verkauft.

      2010 begann dann der langsame Abstieg der DVD, hier wurden knapp 3 Mio. weniger Datenträger als im Vorjahr verkauft, während die Konkurrenz weiter zulegen und die Zahlen auf 12 Mio. verkaufte Scheiben anheben konnte.

      Dieser Trend setzte sich 2011 fort. Es waren nur noch 101 Mio. verkaufte DVDs und dafür 17,2 Mio. Blu-rays.

      2012 ging der DVD-Verkauf noch weiter runter auf 89,4 Mio., während die Blu-ray mit 23 Mio. deutlich zulegte.

      2013 erlebten die Verkaufszahlen der Blu-ray mit 29,3 Mio. Exemplaren ihren bisherigen Höhepunkt. Die DVD brachte es aber immer noch auf insgesamt 87,8 Mio.

      Danach, in 2014 ging es dann sowohl für die Blu-ray mit nur noch 27,9 Mio. als auch für die DVD mit 76,9 Mio. verkauften Datenträger bergab.

      2015 holte die Blu-ray dann aber wieder auf (28,8 Mio. Verkäufe), während die DVD weiter an Boden verlor (71,5 Mio. Verkäufe).

      Besonders jetzt, wo der VoD Bereich immer stärker im Kommen ist, bin ich mal gespannt, wie die Entwicklung weitergeht.

      Nun soll auf einmal Ultra der Heilbringer sein. Wo ja nicht mal die BR an der DVD vorbei ist? Gerade bei den Tonformaten wer hat es denn wirklich außer Freaks.

      Wenn ich sehe wie viele zwar 5.1 Anlangen haben aber der Ton als Stereo Downmix über den TV kommt. Also die Anlagen kaum in betrieb sind. Also eher nix für die Breite Masse.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von trecordings ()

    • Da gab's hier ja mal einen extra Thread mit "das habe ich mir gegönnt":
      Ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines LG OLED (55C6V). Ich hatte registriert, dass die 2016er Modelle von LG (welche noch 3D konnten) scheinbar abverkauft werden und habe mir noch einen gesichert. Für mich ist 3D noch lange nicht tot und ich würde es sehr bedauern, zu lange gewartet zu haben bis es keine 3D tauglichen Geräte mehr gibt. Zumal die Kombination von 4K und der passiven LG-Polfilter-Technik echt genial ist, da nun ein Full-HD-Bild für jedes Auge generiert werden kann. Da machen die vielen Pixel wenigstens Sinn, denn wie erwähnt ist meist eine gute Blu-Ray vom Bild her ausreichend beim üblichen Betrachtungsabstand. Habe bislang aber nur 4K auf Youtube ect geschaut, 4K UHD-Scheiben habe ich noch keine (zu teuer). Allerdings schon mal den passenden Player (Panasonic DMP-UB404EGK), der soll normale Blu-Ray's auch sehr gut hochskalieren (ob er das allerdings besser kann als der TV???).
    • Du bist aber echt Optimist. Wenn Du sagst 3D ist nicht tot. Aber die Geräte Hersteller wie Du selber sagst keine mehr herstellen.

      Nun kann man noch auf Kino hoffen. Aber ob wirklich noch viele 3D Filme ins Kino kommen wenn die Verwertungskette von 3D am Kino endet.

      Ich fürchte mehr als ein Gnadenbrot bleibt da nicht.

      Und wenn es dann gar keine Geräte mehr gibt sind die 3D Medien komplett wertlos. Würde ich also nicht kaufen.

      Und ich bin echt gespannt wie es mit der Haltbarkeit von OLED aussieht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von trecordings ()