Tipp: Geräte Treiber suchen/installieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tipp: Geräte Treiber suchen/installieren

      Das kennen sicherlich alle, die mühselige Treibersuche bei PCs und insbesondere Notebooks. Teils werden auch auf der Herstellerseite die Treiber zum passenden Modell nicht aktuell gehalten oder sind inkomplett. Wer findet sich schon auf einer Intel, Realtek, Wlan Chiphersteller und dergleichen Seite zurecht und findet den passenden Treiber, wenn im Gerätemanager ein nichtssagendes unbekanntes Gerät steht? Eigentlich bin ich gegen solche 'ominösen' "Driver Update Tools", weil es da viel Mist gibt und auch Fake/Trojaner Programme oder manche einfach nicht das halten was versprochen wird und fast alle wollen Geld haben, damit erst was funktioniert.

      Ein Program hat mich nun aber doch sehr positiv überrascht. Es heisst "Driver Booster". Einmal alles markiert und install Knopf gedrückt, rausch es ab wie sau, mit Highspeed (meine 100MBit Leitung war ausgelastet) werden die Treiber vom IoBit Server (Hersteller von Driver Booster) heruntergeladen+sequentiell automatisch installiert, nur am Ende war ein Reboot fällig.

      Das Tool soll sich einer riesigen Treiberdatenbank bedienen, 1Mio bzw. 2 Mio (Pro Version), jedenfalls bei mir wurde zu allem neuste Treiber gefunden und ganz wichtig, auch die Richtigen installiert. Zusätzliche passend Microcode Updates die z.B. Intel veröffentlicht hatte und Treiber von denen ich nicht einmal wusste das sie existieren bietet die käufliche Version darüber hinaus an. Im Windows Gerätemanager unter "Systemgeräte" hat es noch jede Menge andere Sytemtreiber. Ein ChipsetTreiber deckt das teils ab bzw. für fehlendes nimmt Windows dann einfach seine Treiber..was nicht immer schlechter sein muss, aber trotzdem sein kann wie die Neuste Version direkt vom jeweiligen Chiphersteller. ChipsetTreiber sind ein Paket, eine Zusammenstellung verschieder und nicht immer ist jeder einzelner davon auch ganz aktuell.

      Die Kostenpflichtige Version bietet also zusätzliche Kleinverfeinerungen (Systemgeräte) Treiber, welche man so im Web nicht so einfach finden kann an, wie Intel Microcode, spezielle Hotfixes und eben auch AHCI Treiber, auch teils solches was im Gerätemanager unter "Systemgeräte" findet + dazu wird auch FlashplayerPlugin, VisualC++ Runtimes, Java ActiveX-Plugin, neue DirectX Version, NVidia PhysX und dergleichen, auch was Gamer so installiert haben könnten mit updated oder zur Erstinstallation angeboten, dazu gibt es ein paar andere zusätzliche (Aufräum)Funktionen und ne Funktion von IST-Zustand ein Backup zu erstellen, um Treiber wieder rückgängig machen zu können.

      Driver Booster gibt es z.B. bei Chip zum Download
      chip.de/downloads/Driver-Booster-Free_62401917.html

      Bild: Zuerst liess ich die Free Version laufen und habe alles updated, danach startet ich die kostenpflichtige Version. Bild zu sehen ist nur das, was mir danach zusätzlich die Pro Version anbot.

      Dieser Beitrag wurde bereits 28 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Ok danke! Ich mag Chip, weil es bei mir nicht blockt, obwohl ich Ad-Blocker Plugin in Firefox aktiv habe, mit anderen Blockern kann das aber wohl zutreffen, du hast recht, bei chip poppt schon was auf. Auch gut bei Chip find ich sind die Beschreibungen und sie hosten die Downloads oftmals selbst. Es gibt da nen Knopf "manuelle Installation", leider viel zu klein, aber Hauptsache es hat einen, manche drücken dir einen eignen Downloader aufs Auge und das hasse ich wie die Pest. Heise.de aber ist schon gut, ist nur so, dass ich mich an chip gewöhnt habe. Heise verweist hier wie der Hersteller letztens auf dieselbe Seite, Herstellerlink iobit.com/de/driver-booster.php

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Bei bedenken, wenn die Treiber aktualisiert wurden, kannst du das Programm auch wieder deinstallieren. Was Treiber angeht, Installiert werden nur WHQL Zertifizierte Treiber, angeblich. Das geht natürlich auch alles von Hand, aber kann manchmal sehr Zeitaufwändig sein. Verstehe aber was du meinst, da gibt es unterschiedliche Meinungen; warum an einem System schrauben das sauber funktioniert "never touch a running system" ist ein gutes Gegenargument. Der grösste Nutzen denke ich liegt bei einer Neuinstallation, wenn Geräte nicht erkannt sind um da mal schnell mit einem Klick alles zu installieren. Vielleicht ist es das Alter, ich bin fauler geworden und will mich mit Treiberkram nicht mehr aufhalten müssen.

      Ich nutze die Software seit kurzem auch im Geschäft, danach wird es aber immer deinstalliert. Neulich hatte ich eine ältere Z400 Workstation. Der Nutzer klagte über ab und an Systemabstürze..die Ursache konnte ich nicht finden (im Eventlog stehen auch nur die Folgefehler)..jedenfalls liess ich mit dem Tool alles aktualisieren, über 25 neuere Treiber wurden aktualisiert, darunter auch NVidia Quadro Treiber...ob es das war, keine Ahnung, falls nicht auch nicht schlimm, denn die Aktion hat kaum Zeit gekostet..jedenfalls bis jetzt ist der Rechner nicht mehr abgestürzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()