Amazon.de Kreditkarte (Service der Landesbank Berlin AG)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Amazon.de Kreditkarte (Service der Landesbank Berlin AG)

      Nutzt jemand von Euch die Amazon Kreditkarte?
      Ich habe mich letztens dazu hinreißen lassen weil es eine 60€ Gutschrift gab.
      Beim ausfüllen des Antrags habe ich explizit angegeben das ich die Einkäufe zu 100% zurück zahle und nicht in Raten.
      Bei googeln finden sich hier welche die behaupten das stellt sich immer wieder auf Ratenzahlung um wenn man sich bei der LBB im Kreditkarten-Banking einloggt.
      Den Haken das ich ab und zu kontaktiert werden möchte habe ich beim Antrag auch nicht gesetzt, als ich jedoch die Kreditkarte telefonisch aktiviert hatte hat man mir gesagt das man mich 1-2 pro Jahr kontaktieren möchte.

      Wollte heute den Login zum Kreditkarten-Banking einrichten, es wird mir ein Pin per Post zugestellt.
      Geht das nicht einfacher? :/

      Hat hier jemand bessere Erfahrungen?
      Kündigen geht wohl nur per Einschreiben.
      Stellt sich nur die Frage ob man die Gutschrift wieder zurück zahlen müsste.
    • Ich hab schon ewig die Amazon Kreditkarte. Bin zufrieden. Bei mir stellt sich die Ratenzahlung nicht automatisch ein.

      Aber man bekommt 1-2 im Jahr den Anruf ob man die Ratenzahlung möchte, einfach verNEINEN und gut. Das kann man wohl auch nicht unterbinden. 1-2 Telefonate im Jahr muss man durch, war auch nie aufdringlich. Ich vermute mal die negative Googlestimmen sagen vermutlich bei dem Anruf JA und vergessen das dann wieder.... :weg: automatischen aktivieren hatte ich noch nie. Das fände ich auch von einer Bank wie der LBB ziemlich unseriös.

      PIN per Post,... ist das nicht gängige Praxis bei Banken und Kreditkarten?

      Ich kann die Karte uneingeschränkt empfehlen, gerade wenn man viel bei Amazon kauft. Kann man Problemlos Punkte mitnehmen.
      Man kann nur den Kreditrahmen nicht wirklich beeinflussen, zumindest wenn man mehr will. Manche fangen mit 500€. Ich wurde ziemlich schnell auf 2000€ hochgestuft und habe die Stufe nun schon seit Jahren.
    • Bawire schrieb:

      Wollte heute den Login zum Kreditkarten-Banking einrichten, es wird mir ein Pin per Post zugestellt.
      Geht das nicht einfacher?
      Macht meine Bank auch bei normalen EC-Karten. Ansonsten müssten sie Dir ein verschlüsseltes PDF senden und Dir vorher per Post den Schlüssel zuschicken. So, wie Steuerberater das neuerdings machen.

      Mir ist jetzt einmal ein PIN Brief verlustig gegangen (auf dem Postweg "verloren"...), den neuen habe ich direkt zu meiner Bank schicken lassen, das hat dann auch geklappt.
      Mehr Rechtschreibung, bitte!
      7000
      4E75
    • Also ich meine die PIN mit der man sich beim Kreditkarten-Banking unter Angabe von Kreditkartennummer und einer PIN für den Zugang anmeldet.
      Vielleicht verstehe ich das auch was falsch, ich bin bis jetzt davon ausgegangen das es eine seperate PIN für das Kreditkarten-Banking gibt.
      Von einer PIN um mit der Kreditkarte Geld abzuheben bin ich nicht ausgegangen, diese hatte ich auch nicht beantragt.
      Da könnte ich den Postweg verstehen.
      Oder existiert nur eine PIN mit der alle Vorgänge verwaltet werden?
    • Ja schon verstanden. den ZugangsPIN. Bekomme ich bei vielen Bankgeschäften oder Karten ebenfalls per Post.

      Ich habe übrigens auch eine normale PIN für meine Kreditkarte und benötige die mittlerweile an vielen Stellen, nicht nur zum Abheben von Bargeld. Meistens bei Supermarkteinkäufen beim kontaktlosen Bezahlen oder wenn ich am Automaten Sprit tanke.
    • Ich habe die Karte glaube ich schon seitdem es die gibt. Rechnet sich bei mir wegen der Punkte die es gibt.

      Natürlich wollen die einem Ratenzahlung schmackhaft machen, erst daran verdienen die ja richtig.

      Das sich die Ratenzahlung aber "wie von Geisterhand selbst einstellt" kann ich absolut nicht bestätigen. Ich denke da ist der Anwender eher das Problem.

      Soweit ich weiß ist es vorgeschrieben das die PIN per Post geschickt werden muss.

      Ein- zweimal im Jahr bieten die einem so 2.000 Euro für 2 oder 3 Monate kostenlos an. Das kann ja zum Beispiel zur Weihnachtszeit mal hilfreich sein ^^ (Ich selbst brauche das nicht, die sind auch immer ganz entgeistert wenn die mich anrufen und ich sage das ich genug Geld habe 8o ).

      Vorsicht bei Ratenzahlung: Zinsen werden nicht nur für den bisher aufgelaufenen Betrag berechnet, sondern auch für alles was bis zur nächsten Fälligkeit noch neu dazu kommt! (Da hatte ein Verwandter mal das kleingedruckte nicht gelesen und das als Problem angesehen.)
      NS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
    • Bawire schrieb:

      Ich hatte ja vorher eine Kreditkarte bei der Sparkasse, die kostet aber mittlerweile 24.-€ pro Jahr.
      Für jemanden wie mich der die Kreditkarte wenig nutzt zu teuer.
      Das meiste zahle ich mit der Sparkassen Card wenn ich vor Ort einkaufe, auch tanken und solche Dinge nur mit der Sparkassen Card.
      Die Amazonkarte kostet auch Geld... kann aber mit Punkte verrechnet werden
    • CliffDexter schrieb:

      stardvd schrieb:

      Ich selbst brauche das nicht, die sind auch immer ganz entgeistert wenn die mich anrufen und ich sage das ich genug Geld habe
      Stimmt, Du warst es ja, der abends mit der Mistgabel im Keller die Scheine wenden muss, damit sie nicht schimmeln.
      :D
      Ne, mit ner Mistgabel kommt man da nicht weiter, da muss schon was größeres her :freude: :lol2: :lol2:
      NS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
    • cool, habe ebenfalls letzte woche die Amazon Visa bekommen und heute die PIN.
      So wie ich dasverstehe ist das die Pin für den Kundencenter Zugang und ich kan mir mir ne WunschPin ausdenken? Werde ich heute Abend mal machen.
      Zahlung habe ich 100% angekreuzt
      Beim telefonischen Aktivieren habe ich 1-2x zugestimmt, macht ja nix mein mobil Vertrag läufg nächsten Monat aus:-)
    • CliffDexter schrieb:

      fireblade2000 schrieb:

      Ich habe übrigens auch eine normale PIN für meine Kreditkarte und benötige die mittlerweile an vielen Stellen
      Davon habe ich noch nie gehört, meine Kreditkarte läuft so, wie ich es erwartet habe, ohne PIN, Eine PIN habe ich zwar, aber die ist nur zum Geldabheben mit der Kreditkarte.
      Wie loggst Du dich dann im Kreditkarten-Banking ein? Oder nutzt Du das gar nicht?
    • Also normal ist es doch so:

      Online Banking für die Kreditkarte - das erste Kennwort/PIN bekommt man zugesandt, nach dem ersten Anmelden muss man das sofort ändern.

      Da kann man dann natürlich die gleiche PIN wie für die Bezahlung nehmen. Dazu würde ich aber keinem raten. Zumal man für das Banking ja auch ein erheblich komplexeres Kennwort erstellen kann und sollte!
      NS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
    • Also ich habe gerade nochmals in mein Anschreiben reingeschaut was heute mit der Post gekommen ist.

      Wichtige Informationen für Sie im Überblick:

      - Ihr Kreditkartenlimit beträgt XXXX€ und wird 14 Tage nach Kartenbestellung freigeschaltet. Bis dahin steht Ihnen ein vorläufiges Limit von 210€ zur Verfügung.
      - Möchten Sie das Kartenlimit schon jetzt nutzen, schalten wir es gerne für Sie frei. Ein Anruf genügt.
      - In den nächsten Tagen erhalten Sie Ihren persönlichen Zugangscode zur Festlegung Ihrer Wunsch-PIN sowie das Passwort für das kostenlose Kreditkarten-Banking jeweils mit separater Post.

      Ok man muss das nur mal in Ruhe lesen dann klärt sich vieles. Vor allem der letzte Satz.
      Ich wusste dass man Kennwort/PIN zugesandt bekommt und war dann enttäuscht weil nichts davon zu finden war.
      Dachte das kommt alles in einem Rutsch.

      Bekommt man hier eine monatliche Rechnung im pdf Format zugeschickt oder kann man sich das im Kreditkarten-Banking runterladen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bawire ()