Review: Optoma UHD350X DLP 4K XPR Shifter mit HDFury Vertex vs. HDF0100 AVR Key

    • Review: Optoma UHD350X DLP 4K XPR Shifter mit HDFury Vertex vs. HDF0100 AVR Key

      Review: Optoma UHD350X DLP 4K XPR Shifter mit HDFury Vertex vs. HDF0100 AVR Key

      Ich habe endlich den "günstigen" Einstieg in die UHD Welt gewagt... will euch natürlich nicht mit meinen Erfahrungen verschonen :weg: ich kann auf jedenfall eins sagen: Der Hammer, auf 2,5m Leinwand ist das schon eine feine Sache!



      Warum hab ich solange gewartet, bzw. was war mir wichtig? Ich hatte ja vor längerem mal geschrieben, dass ich bereits durch meine Xbox One X den perfekten Einstiegs-UHD Zuspieler habe, welcher auch noch Spiele, Netflix und co. in UHD HDR anzeigt.
      Mein Problem: die XBOX hat nur einen HDMI Ausgang und somit kam mir aber mein guter alter Yamaha (Yamaha RX-A3040 Aventage - Dolby Atmos in 7.1.4) in die Quere. Eine Neuanschaffung in dem Bereich stand nicht zur Debatte und ein Verzicht auf Dolby Atmos ebenfalls nicht.
      Jetzt habe ich ein Jahr gewartet und bin per Zufall über dieses Gerät gestolpert:

      HD Fury AVRKey 18Gbps
      • mit 150€ Schweineteuer (Amazon Link)
      • Audioauskupplung aus 4K-Signalen für Full HD AV-Receiver
      • Wenn nötig per APP oder PC Einstellbar
      • "aktuelle" Firmware Updates (Hoffnung auf, wenn nötig, Bugfixing und relative zukunftssicher bis zum nächsten Standard)
      Somit macht das Teil genau das was ich brauche um meinen alten AVR weiter zu nutzen. Und was soll ich sagen: Es funktioniert wie beschrieben: Einstecken und gut! :thumbsup:



      Also schnell ein UHD Beamer gekauft, welcher aber auch noch 3D Abspielen kann. Native JVC und Sonys sind mir gerade zu teuer, also muss ein e-Shifter als Übergang her und bin dann (auch durch Amazon Black-Friday Angebote) zum Optoma gekommen:

      Optoma UHD350X DLP
      • 1000€ im Angebot (Amazon Link)
      • Für mich relevante Eigenschaften neben UHD / HDR:
      • 3D
      • Leise
      • vertikaler Lens-Shift
      • 2 HDMI Eingänge


      Alles gekommen, aufgebaut, gleich mal Ernüchterung erfahren: Kein Bild! Ja "leider" überträgt die Xbox One X 4k@60Hz und mein 15m HDMI Kabel bzw. alle normalen Kupferkabel können leider kein 4k@60Hz auf voller Länge ;(
      Was tun? In den sauren Apfel beißen und nochmal rund 100€ für ein Glasfaser HDMI Kabel ausgeben :motz:

      IBRA 15M Fiber Optic HDMI High Speed Kabel v2.0 18Gbps HDMI führen Unterstützung 4K @ 60Hz
      • 116,96 € (Amazon Link)
      • kommt schön auf einer Spule aufgerollt.
      • Stecker hochwertig und relativ dünn
      • Davor hab ich ein vorhandenes KabelDirekt 30m Glasfaser getestet. Ich bekam ein Bild, hat aber leichte Störungen in der Form von horizontalen grünen auftretenden Streifen (Amazon Link)


      So jetzt läufts aber! Bild , Ton , alles da inkl. Dolby Atmos. Leicht Handshake Probleme hatte ich beim Switchen zwischen Spielen und Apps auf der Xbox bzgl. Erkennung Dolby Atmos. Dann hab ich auf dem HDFury erstmal ein Firmware Update gemacht. Sollte man auf jedenfall tun. Seit dem läuft bisher alles sauber.

      Was kann ich berichten?

      UHD 4K Generell
      Ich muss schon sagen, der Unterschied ist enorm. Full HD vs. 4K auf einer 2,5m Leinwand. So macht Beamer tatsächlich richtig spaß. Gerade auch mit meiner Xbox One X. Spiele wie Tomb Raider, Forza 7 oder Destiny 2 sehen einfach Deluxe aus und das auch komplett ohne Ruckeln. Netflix und Amazon, wenn unterstützt ebenfalls. Meine Test 4K Scheibe: Planet Erde II (Amazon Link) Ebenfalls sehr beindruckend.


      (Bild: Tomb Raider, Lichthof so kaum sichtbar) (Bild: sichtbarer Lichthof, Bild extra aufgehellt)

      Positiv
      • Das UHD Bild! Ich hatte immer meine Vorurteile gegenüber den XPR Pseudo 4K Beamer und wollte immer gleich wenn einen Nativ. Naja Angebot machte Laune. Ich muss, wie oben schon erwähnt, sagen: Bild ist zu FullHD der Hammer. Wenn das XPR ist und nativ 4k nochmal deutlich besser ist.... dann freu ich mich auf die Zukunft wenn ich einen echten 4K Beamer besitze. Jegliche Vorurteile gegenüber diesen Beamern kann ich, zumindest bei diesem Preis, nicht nachvollziehen. Es lohnt sich definitiv!
      • Beamer ist sehr leise. Im Vergleich zu meinem alten BenQ eine wohltat. Das Shifting höre ich nicht, da ich aber mittlerweile nicht mehr das beste Gehör habe... will ich hier nicht zuviel versprechen
      • Beleuchtete Fernbedienung (hat aber kein Extra Knopf für Licht, man drückt irgendeine Taste und dann geht es an, blöd wenn man die falsche drückt :P )
      • Vertikal Lensshift
      • 3D Sync kann invertiert werden
      • Viele Einstellmöglichkeiten im Bereich Bild (aber wie unter Negativ beschrieben: Irgendwie speichert er nicht alles)
      Negativ
      • XPR bedingter Lichthof um das Bild ist bei 2,5m Breite doch recht groß (siehe Bild). Bei mir ca. 10-15cm rund um das Bild. Mich stört es im Heimkino nicht. Das aber, wie schon oft in Foren diskutiert, mit einer schwarzen Maskierung zu verdecken ist schon ne Nummer und sieht auch scheißer aus, außer die komplette Wand ist schwarz.
      • Keine Keystone Korrektur. Benötigt man im Heimkinobereich normal auch nicht, aber für ne kurz Korrektur zum Testen hatte ich es bereits vermisst.
      • 3D Sync Einstellung speichert sich nicht
      • Generell irgendwelche Einstellungen welche ich im Bild vornehme lassen sich oft nicht speichern oder werden zurückgesetzt.... muss ich mal noch weiter testen.
      • Die Erkennung nervt manchmal bzw. noch. Mal erkennt er HDR, Spiel, dann wieder Film... mir ist noch unklar wie ich das für meine Bedürfnisse idealerweise anpassen kann. Ist halt auch schwer bei einem Zuspieler der aber verschiedenen Anforderungen hat
      • Manchmal ist das Bild nach der Bildmodus Erkennung zu dunkel, dann switch ich einmal am Beamer den Bildmodus hin und her, dann ist es wieder normal hell
      • störende Artefakte im Dunklenbereich bei Amazon Video (Serie Fear The Walking Dead) Klar ist das Bitratenbedingt und auch weil kein 4K sondern Full HD... aber zu vorher war es halt störend.
      • 3D "nur" noch 120Hz und nicht mehr 144Hz. Mir fällt auf einmal stärkeres Flimmern in meiner Umgebung auf (also meine Hintergrundbeleuchtung oder mein Sternenhimmel)... vermutlich sind das die fehlenden 24 Hz. Aber wen es stört: "Licht aus" und gut.


      Ich werde mich die nächsten Tage noch mit den Bildeinstellungen beschäftigen. Kann hier gerne noch ein Update schreiben, je nach dem was rauskommt. Jetzt muss ich erstmal noch alles im Heimkino sauber verkabeln und dann kommt der Langzeittest

      Noch ein Paar Bilder:

    • So nach einer längeren Testphase, kann ich doch ein kleines Problem feststellen. Nach längerem Benutzen bekomme ich ab und an mal einen kurzen Aussetzer. Bis sich dann natürlich alle Geräte wieder synchronisiert haben, vergehen dann schon mal 5-10 Sekunden. Schon div. Kabel und Kombinationen getestet. Jetzt hab ich auf der HDFury Seite nochmal nachgelesen und was steht bei meinem Gerät:


      When playing 600MHz signal and only for 600MHz signal, you might experience a very short sound dropout after 3-5 hours of use.
      If it is a problem for your planned use case, please consider Vertex, it offers similar feature and way more.
      Klingt ja genau nach meinem Fall.

      Was genau ist ein 600MHz Signal? Ist das eben 4k@60Hz?

      Ich vermute mal ich brauch wohl zum Testen nen HDFury Vertex oder muss das ganze mal komplett ohne den HDFury testen.

      HD Fury Vertex nun zum Testen für stolze 260€ bestellt. :umfall: Was macht man nicht alles um seinen 2000€ AV-Reciever behalten zu können
    • Neu

      Da Isser:



      HDFury Vertex da und gleich wiedermal alles zum :motz: ! Eingesteckt und Bildstörungen in Form von grünen Streifen ohne Ende!

      Gleich mal vorab, der Support von HDFury ist super. Sehr schnell und die können auch was.

      Mein Problem ist/war, dass mein IBRA 15m Glasfaserkabel zu wenig Spannung von dem Vertex bekommen hat. Daher die Streifen. Der Support sagt selber, ihr USB Kabel sei zu lang und zu dünn und so kann zu wenig Spannung am HDMI Kabel ankommen. Zu dem empfehlen sie zusätzlich ein 5.2V Netzteil anstatt dem original 5V Netzteil zu nehmen. Da mein Apple iPad Netzteil genau 5,2v hat, konnte ich das gerade nehmen + ein kurzes Kabel.

      Grüne streifen weg! Bild passt! :thumbsup:

      Nächstes Problem: alle paar Minuten Ton Aussetzer. Ne weile mit dem Support hin und hergeschrieben, config ausgetauscht und letztendlich festgestellt, dass der Vertex am Yamaha Output ebenfalls den Optoma Beamer erkennt und somit 4K zuspielen will. Problem gefunden. Nur warum? Ja ich hab am 2. HDMI Eingang vom Beamer mein Yamaha angeschlossen, damit ich die normalen FullHD Geräte über meinen Yamaha auch an den Beamer bringe. Da nun der Vertex immer das letzte Glied in der Kette erkennt, hat er an beiden Ausgängen den Optoma erkannt. :achselzuck: Lösung hier einfach: Am Yamaha den HDMI Out deaktivieren solang ich ihn nicht brauche. :thumbup:

      falsch:


      richtig:



      Jetzt is alles gut und alles wunderbar... endlich! :bier:
      Letztendlich vermute ich, dass der HDFury AVR Key nun ebenfalls funktionieren würde. Also mit kurzem USB Kabel, stärkeres Netzteil und HDMI Out "off" am Yamaha. Jedoch hat mir der Vertex gerade durch das Display geholfen, eben den Fehler zu finden. Desweiteren hat man für die Zukunft deutlich mehr Einstellmöglichkeiten. Hier sind sämtliche erdenklichen Konvertier- und Skaliermöglichkeiten vorhanden. Männerspielzeug wird behalten. AVR Key geht zurück

      Hätte nicht gedacht das 4K so kompliziert sein kann.... :weg: aber jetzt kann es endlich losgehen :laola: