Klimawandel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hamburger Ärzte-Chef geht auf Virus-Panikmacker los: "Machen die Gesellschaft krank"
      Der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg Walter Plassmann kritisiert scharf Söder, Christian Drosten und den Gesundheitsexperten der SPD, Karl Lauterbach.
      focus.de/regional/hamburg/wege…ft-krank_id_12427921.html


      Edit
      Weil es immer wieder für Gesprächsstoff sorgt CDC habe geschrieben nur 6% seien tatsächlich an Corona Verstorben, wie das zu verstehene ist, habe ich meinen Beitrag hier Klimawandel einen Nachtrag (rot) hinzugefügt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Testet sich Oesterreich in den 2ten Lockdown?
      Die Anzahl Positiven steigen in Oesterreich mit der Anzahl durchgeführter Tests. Wird noch mehr getestet, beschliesst die Politik viellicht einen Lockdown. Nun wurde in ganz Österreich Maskenpflicht beschlossen. In DE wurden die Tests auch stark erhöht, aber die Positiven stiegen da nicht in dem Masse an. Das Virus und PCR-Test ist jedoch dort nicht anders, es muss andere Gründe haben.

      Wahrscheinlich liegt es an der Art und Weise wie die Labore arbeiten, ein zweiter PCR-Test gemacht wird oder nicht (Falsch-Positive). Vermutlich arbeiten die Labore in DE auch einfach besser.

      Anzahl durchgeführte Tests in Oesterreich: ourworldindata.org/grapher/dai…iest..latest&country=~AUT

      Ich habe hier die Kurve "anzahl Tests" über die "PCR-Positivenkurve" gelegt: Österreich Positive & Testanzahl
      (rot 1. Juli ist eine Hilfslinie damit ich den Chart auf der X-Achse korrekt skalieren konnte)

      Edit 16.09.2020
      Bundesregierung warnt vor Reisen nach Wien - Steigende Neuinfektionen
      faz.net/aktuell/politik/auslan…isikogebiet-16957092.html



      Deutschland: gelb=anzahl Tests, rot=Positiv Getestete, orange=Todesfälle


      Deutschland: Positive bereinigt pro 100.000 Tests

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Corona Virus frisst Hirn!
      focus.de/gesundheit/news/ergeb…angreift_id_12432192.html
      Da nun immer mehr realisieren das SARS2 Virus vergleichbar mit einer Grippe ist, sind neue Panikmacher gefragt, wie das Virus frisst unser Hirn!

      Es kann gut sein Viren Gehirnzellen ebeso infizieren könnten wie andere Zellen, aber haben andere Viren diese Fähigkeit etwa nicht auch? Ich bin mir sicher.. deswegen gibt es die Hirn Blutschranke. Es gibt hunderte verschiedene Corona Viren, seit Menschengedenken..aber gerade jetzt tritts auf wird zum Problem!

      Apropos die Maske, könnte die etwa die Gefahr erhöhen Viren ins Gehirn gelangen? Da sammeln sich ja Viren in der Maske die eigeatmet werden. Schlage sie mit ihren Waffen, ein Argument gegen die Maske!

      Ich denke es geht auch um folgendes: Da RNA Impfungen gravierende Nebenwirkungen und womöglich Langzeitschäden verursachen könnten, kommt dies genau zur richtigen Zeit. "Seht was das SARS2 alles macht! Wir haben es doch gesagt ..lasst euch impfen!" ..und noch mehr Schäden entstehen, immer neue Medikamente die helfen sollen..ein gigantisches Geschäftsmodell für die Bigpharma und Schadenersatzforderungen gleich mal ausgehebelt, für alles was passiert wird das Virus verantwortlich gemacht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • „Pharmaindustrie schlimmer als die Mafia“
      deutsche-apotheker-zeitung.de/…e-schlimmer-als-die-mafia
      Eigentlich sollen Medikamente den Menschen helfen und der Gesundheit dienen. Doch die Realität sieht anders aus. Das jedenfalls meint der dänische Mediziner Peter Gøtzsche, der zunächst für Arzneimittelhersteller arbeitete und heute das Nordic Cochrane Center in Kopenhagen leitet. Seine These: Die Pharmaindustrie bringt mehr Menschen um als die Mafia. Er hält das gegenwärtige System der Arzneimittelproduktion, -vermarktung und -überwachung für gescheitert.
      [...]
      Gøtzsche verweist auf große Hersteller wie Pfizer, GlaxoSmithKline, Eli Lilly und Johnson & Johnson, die große Summen dafür bezahlen, Prozesse wegen Arzneimittelbetrugs zu beenden. „Immer ging es um Betrug und Irreführung, Bestechung oder Vermarktung nicht zugelassener Mittel. Diese Straftaten erfüllen die Kriterien für das organisierte Verbrechen, deshalb kann man von Mafia reden. [...]
    • VERCORRECTIERT - #PCR Tests sind #präzise - #theoretisch. Lieber #Schnelltests. #Drosten geht voran.
      Ein Video das es auf den Punkt bringt!

      98,6% Falsch Positiv-Rate ist das gut? Mit Nichten! Labors die mehrfach Testen sagt Correctiv...
      Praxis zeigt oder auch nicht...unterschiedliche Gene testen, je nach Belieben. Neue ungenaueren
      Schnelltest die kommen und die Falsch-Positivenrate noch weiter in die Höhe treiben werden.
      Erkrankte? Die Zählen nicht, wir zählen ausschliess die (Falsch)Positiven ...Absurd!

      Video ging durch die Decke und wurde sogleich gelöscht, hier ein Reupload

      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Gruselige Masken - Schweizer Konsumentenmagazin K-Tipp

      https://www.blick.ch/news/wirtschaft/gebrauchte-exemplare-getestet-so-gruusig-ist-ihre-corona-maske-wirklich-id16096358.html schrieb:

      Das Konsumentenmagazin «K-Tipp» hat 20 Pendlern die Masken abgenommen und diese im Labor getestet. Das Ergebnis ist verheerend ausgefallen. [...] Die Masken sind voll von Bakterien und Schimmelpilzen. Der Grund: Masken wirken wie Filter, die Atemluft strömt durch die Fasern des Gewebes. Das hat Folgen: Bakterien und Pilze bleiben hängen. Im feuchtwarmen Masken-Milieu vermehren sie sich rasch.

      Die Krux: Wer mit den Fingern an seiner Maske herum zupft, der bringt weitere Bakterien auf das Gewebe. Auch Viren werden aufgefangen. Mit den Tröpfchen, die sie umgeben. Immerhin: Im Gegensatz zu Bakterien vermehren sie sich nicht auf der Maske. Man sollte die Maske nicht mit den Fingern berühren, ohne sie vorher oder nachher zu waschen.

      Besonders stossend: Die K-Tipp-Tests zeigen, dass die meisten Pendler ihre Masken mehrere Tage oder sogar wochenlang tragen. Viele geben an, dass sie nicht unnötig Abfall produzieren wollen. Eine fatale Einstellung. Denn 11 der 20 getesteten Masken enthielten mehr als 100'000 Bakterienkolonien. Drei davon gar mehr als eine Million.

      Damit nicht genug: Die Mikrobiologen fanden auch Staphylokokken. Auf 14 der 20 Masken. Die Bakterien können Lungen- und Hirnentzündungen auslösen. Auf 15 der 20 getesteten Masken fand der «K-Tipp» zudem Schimmel- und Hefepilze. Diese können laut dem BAG zu Atemwegs- und Augenreizungen führen.
      Da gibts nur eines: Sich an die Weisungen des BAG zu halten und Masken schleunigst zu ersetzen, sobald sie feucht geworden sind. (pbe)
      Wer wechselt schon nach z.B. 30Min seine Maske aus und wie ist das denn so mit Waschen, da war doch auch mal was 60 Grad die Viren/Bakterien nicht alle killt. Was ist in Schulen wird da korrekt damit umgegangen? Wohl kaum. Genau das passiert wenn Maskenpflicht für alle gilt die darin nicht geschult sind, es richtet mehr Schaden an als es hilft. Ich sehe anduernd welche dir an ihrer Maske rumfummeln, waschen die auch gleich ihre Hände und fassen sich nie ins Gesicht? Wir züchten mit den Masken Bakterien/Schimmel, aber vielleicht ist ja genau dies das Ziel Menschen daran Atemwegserkanken ...um es dann Corona zuzuschreiben?

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Drostens Doktorarbeit - never ending Story?
      corodok.de/wie-drostens-dissertation/
      Wie konnte Drostens "Dissertation" aus dem UB-Katalog verschwinden? ..Die Schlussfolgerung steht im Artikel.

      Es geht darum ob Herr Drosten im Jahre 2001 eine gültige Doktorarbeit eingereicht hat oder nicht. Die Originale seien angeblich aufgrund zwei Wasserschäden (die nicht verifiziert werden konnten) zerstört worden. Was existiert sind Kopien die sich aber unterscheiden (wovon wurden diese erstellt?), fraglich ist diese aus dem Jahr 2001 stammen und ob es überhaupt eine Dissertation ist. Nun stellt sich heraus 2001 die Uni bereits auf Digital umgestellt hatte, also wie kann dann die Papierform zerstört worden sein? Mit Schreibmaschine wird Herr Drosten diese nicht geschrieben haben. Warum ist die Arbeit im Digitalen Katalog erst seit 2020 verfügbar? Es gibt mehrere Blogeinträge dazu.

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Kinderkommission des Deutschen Bundestages (Kiko) vom 9.9.2020
      Prof. Michael Klundt übt schärfste Kritik!



      Aussagen Prof. Klundt

      (1) "...nachweislich wurde der elementare Schutz, die Fürsorge und Beteiligungsrechte von ca. 13 Millionen Kindern und Jugendlichen verletzt."

      (2) "Mit praktisch alle Entscheidungen und Massnahmen der Politik seit März/April wurde somit gegen das Völkerrecht verstossen."

      (3) "...viele bekannte Menschen, die die ganze Zeit die Kinderrechte haben hochleben lassen, es kann doch nicht sein, dass die alle jetzt sozusagen in den letzten drei Monaten eingeschlafen sind..."

      (4) "...anfangs oder auch sehr lange Zeit, hat sich die Politik auf ganz ganz wenige Virologen, nicht mal nur auf die Virologen sondern auf nur ganz ganz wenige Virologen konzentriert..."

      (5) "...alle anderen Wissenschaftlen wurden aus dem Mediendiskurs ausgeschlossen..Studienkenntnisse ignoriert..Psychologen, Kinderärzte, Pädagogen, Sozialwissenschaftler.."

      (6) "Kindeswohl ist nicht nur ignoriert worden sondern es wurde plötzlich aus dem Kinderschutz eigentlich nur der Schutz vor Kindern, weil die Kinder galten ja am Anfang, auf welcher fragilen wissenschaftlicher Basis auch immer, einfach nur als die einzigen "Spreader" die die Viren verbreiten und sie wurden wie Objekte behandelt, die man nicht weiter fragen muss, die müssen einfach irgendwie weg."

      (7) "...die instrumentelle Form von Behandlung von Kindern die so objektivierende Form von Kindern betrachte ich auch als eine Form von Kindeswohlgefährdung."

      (8) "...erstmal unterstelle ich, dass das nicht böse gemeint war, oder dass das absichtlich gemacht wurde, aber es muss doch jetzt eine kritische Aufarbeitung des Geschehens geben und man muss sich fragen wieso wir so mit unseren Kindern umgegangen sind."

      (9) "...besonders Quarantäneregelungen für Kleinkinder, die nicht infiziert sind, aber die mit jemand positiv getestet in Kontakt gekommen seien, dann Zuhause in ihren Familien in Quarantäne gehalten werden sollen und abgeschieden werden sollen von der Familie..."

      "wenn dieses Kleinkind nicht abgeschieden wird von den Geschwistern und Familie, dann können wir auch das Kind in Obhut nehmen"

      kurze Anmerkungen
      (4) nicht nur anfangs noch immer ist es Prof. Drosten, Streeck wird zwar eingeladen und darf sich (vorsichtig) äussern in Medien, er spielt aber bei Beschlüssen der Politik offensichlich überhaupt keine Rolle.
      (6-9) Man kann es unterstellen weil es klare Hinweise gibt ähnlich verfahren wird wie es im Stratgegiepapier des Bundesministeriums vom 28.04.2020 "Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekommen" steht, Absatz 4, Punkt 2 und das ist ein Skandal was eigentlich vor den Strafgerichtshof in Den Haag gehört.

      Dieser Beitrag wurde bereits 16 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Offener Brief von 1400 belgischen Ärzten und medizinisches Fachpersonal
      “Es gibt keinen Killervirus”


      In einem offenen Brief fordern mehr als 300 belgische Ärzte und 1100 Angehörige aus den Gesundheitsfachberufen ihre Regierung auf, die Corona Maßnahmen unverzüglich einzustellen. Diese seien unverhältnismäßig und verursachten mehr Schaden als das sie gutes täten, “Es gibt keine medizinische Rechtfertigung mehr für diese Politik”.

      Was wollen die 1400 belgischen Ärzte und Angehörigen der Gesundheitsberufe? Ein sofortiges Ende aller Maßnahmen, eine unabhängige Kommission, die untersucht, warum alle freiheitsbeschränkenden Maßnahmen aufrechterhalten werden, und eine gründliche Untersuchung der Rolle der WHO und des möglichen Einflusses von Interessenkonflikten in dieser Organisation.Lesen Sie hier den offenen Brief in seiner Gesamtheit. Die Liste der Unterzeichner finden Sie hier


      Einige wichtige Auszüge aus dem Schreiben

      Wir sind der Meinung, dass die Politik verbindliche Maßnahmen eingeführt hat, die nicht ausreichend wissenschaftlich fundiert und einseitig ausgerichtet sind, und dass es in den Medien nicht genügend Raum für eine offene Debatte gibt, in der unterschiedliche Ansichten und Meinungen gehört werden.

      Darüber hinaus steht die strikte repressive Politik rund um das Corona in scharfem Kontrast zur bisherigen Minimalpolitik der Regierung, wenn es um Krankheitsprävention geht wie die Stärkung des eigenen Immunsystems durch gesunde Lebensweise, optimale Versorgung mit Aufmerksamkeit für den Einzelnen und Investitionen in Pflegepersonal.

      Die WHO sagte ursprünglich eine Pandemie voraus, die 3,4% der Opfer, d.h. Millionen von Toten, und ein hoch ansteckendes Virus, für das es keine Behandlung oder Impfstoff gibt, fordern würde. Der Verlauf von Covid-19 folgte dem Verlauf einer normalen Infektionswelle, ähnlich einer Grippesaison. Wie jedes Jahr sehen wir eine Mischung von Grippeviren, die der Kurve folgt: zuerst die Rhinoviren, dann die Influenza-A- und -B-Viren, gefolgt von den Coronaviren. Es gibt nichts, was von dem abweicht, was wir normalerweise sehen.

      Die Mortalität erwies sich als um ein Vielfaches niedriger als erwartet und liegt nahe an der einer normalen saisonalen Grippe (0,2%). Die Zahl der registrierten Coronadalen Todesfälle scheint daher immer noch überschätzt zu werden. Es besteht ein Unterschied zwischen dem Tod durch Corona und dem Tod mit Corona.

      Die Verwendung des unspezifischen PCR-Tests, der viele falsch-positive Ergebnisse liefert, ergab ein exponentielles Bild. Dieser Test wurde überstürzt durchgeführt und nie richtig getestet. Der Hersteller wies ausdrücklich darauf hin, dass dieser Test für die Forschung und nicht für die Diagnostik bestimmt sei. Da ein positiver PCR-Test nicht automatisch eine aktive Infektion oder Infektiosität anzeigt, rechtfertigt dies nicht die sozialen Maßnahmen, die allein auf diesen Tests beruhen.

      Es handelt sich also nicht um eine zweite Coronawelle, sondern um eine so genannte “Kaseinämie” aufgrund einer erhöhten Anzahl von Tests. Es hat sich also nichts geändert; der Höhepunkt ist vorbei.

      Abriegelung: Vergleicht man die Infektionswellen von Ländern mit strikter Lockdown-Politik mit Ländern, die dies nicht getan haben (Schweden, Island…), sieht man ähnliche Kurven. Es besteht also kein Zusammenhang zwischen dem verhängten Lockdown und dem Verlauf der Infektion. Der Lockdown führte nicht zu einer niedrigeren Sterblichkeitsrate.

      Inzwischen gibt es für diejenigen, die schwere Krankheitssymptome zeigen, eine erschwingliche, sichere und wirksame Therapie in Form von *HCQ (Hydroxychloroquin), Zink und AZT (Azithromycin). Rasch angewendet führt es zur Heilung und verhindert oft einen Krankenhausaufenthalt. Kaum jemand muss jetzt noch sterben.

      Wir wollen unsere Patienten nicht als Versuchskaninchen benutzen. Es handelt sich also nicht um ein Killervirus. Es gibt keinen Ausnahmezustand. Weltweit wird mit 700.000 Schadensfällen oder Todesfällen als Folge des Impfstoffs gerechnet. Wenn 95% der Menschen von Covid-19 praktisch symptomfrei sind, ist das Risiko einer Exposition gegenüber einem ungetesteten Impfstoff unverantwortlich.

      In den letzten Monaten schienen Zeitungs-, Radio- und das Fernsehen fast unkritisch hinter dem “Expertengremium” der Regierung zu stehen, wo gerade die Presse kritisch sein und einseitige Regierungskommunikation vermeiden sollte. Dies hat zu einer öffentlichen Kommunikation in unseren Nachrichtenmedien geführt, die mehr einer Propaganda als einer objektiven Berichterstattung glich.


      *ANMERKUNG
      Ein Hickhack rund um HCQ (Hydroxychloroquin), ob es wirkt oder nicht weiss ich auch nicht. Medien schreiben neuere Studien zeigen es wirkt nicht und sei sogar gefährlich. Die Mehrheit der Studien sagen es wirke nicht! ABER mittlerweile traue ich bei dieser Sache Studien nicht mehr blind. Jedefalls nicht solchen die rein theoretische sind, also auf keinen klinischen Untersuchungen an Patienten basieren.

      Diese Studie hier ist eine Neue, erschienen am 27.08.2020 und basiert auf realen Patienten. Eine im European Journal of Internal Medicine veröffentlichte Beobachtungsstudie trägt zur laufenden Debatte über den Einsatz von Hydroxychloroquin in der aktuellen Corona-Pandemie bei. European Journal of Internal Medicine – DOI:https://doi.org/10.1016/j.ejim.2020.08.019.

      Die Studie mit 3.451 Patienten in 33 Krankenhäusern auf dem gesamten italienischen Staatsgebiet zeigt, dass der Einsatz dieses Medikaments das Sterberisiko bei hospitalisierten Covid-19-Patienten um 30% senkt.

      Der primäre Endpunkt in einer Time-to-Event-Analyse war der Tod im Krankenhaus, wobei mit Hydroxychloroquin behandelte Patienten mit Patienten verglichen wurden, die kein Hydroxychloroquin erhielten.

      Von 3.451 COVID-19 Patienten erhielten 76,3% Hydroxychloroquin. Die Sterblichkeitsrate (pro 1.000 Personentage) von Patienten unter Hydroxychloroquin lag bei 8,9 von Patienten ohne bei 15,7. Nach Bereinigung um Neigungsscores fanden die Forscher um Augusto Di Castelnuovo bei Patienten unter Hydroxychloroquin ein um 30% geringeres Sterberisiko (HR=0,70; 95%CI: 0,59 bis 0,84; E-Wert=1,67).

      Sekundäre Analysen ergaben ähnliche Ergebnisse. Die inverse Assoziation von Hydroxychloroquin mit der stationären Sterblichkeit war besonders deutlich bei Patienten, die bei der Einlieferung einen erhöhten Spiegel von C-reaktives Protein aufwiesen.
      © arznei-news.de


      Ein Hinweis/Gedanke dazu
      Hydroxychloroquin setzt freie Radikale frei, die vielleicht (auch nicht) Infizierte Zellen bekämpfen bzw. schädigen? Ich sehe da einfach parallelen zu Artemisinin, das ebenfalls Radikale freisetzt. Siehe meinen Beitrag COVID-19 Organics, ein Getränk aus Artemisia und zum Thema Krebs wo ich zu Radikale was schrieb hier ..also falls (ich weisses nicht) Radikale helfen bei Covid, ist da wohl was dran!

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Liebe Eltern, der PCR-Test ist freiwillig ..aber wenn sie ihr Kind nicht testen lassen darf es zunächst nicht mehr
      zur Schule..bis wir entschieden haben was passiert (vielleicht lassen wir es ja Fremdbetreuen?)


      Mein Vorschlag Schulregelung Masken
      Die Maskenpflicht für Schüler wird hiermit aufgehoben. Es zeigte sich das Corona Virus kaum schlimmer wie ein Grippevirus ist und bei Kindern kein Covid auftrat. Desweiteren zeigte die Praxis Schüler Lehrer nicht angesteckt haben.

      Masken bieten nur einen Schutz vor grösseren Tröpchen, jedoch keinen Schutz durch Aerosol-Übertragungen. Lehrerinnen und Lehrer die Angst vor Tröpchen haben dürfen eine Atemschutzmaske tragen. Empfehlung Typ FFP2 mit Ventil zum freien Ausatmen, damit sich möglichst wenig Feuchtigkeit ansammelt und um CO2 Rückatmung zu eliminieren.

      Besteht trotz ihrer Maske Angst vor unseren Schulkindern, empfehlen wir ihnen sich in psychiatrische Behandlangung zu begeben, oder einen Berufwechsel in Betracht zu ziehen. Wenn Lehrer eine Maske tragen ist es sowieso sinnlos Schüler auch eine tragen müssen, da sie ja unter ihrer Maske dann gegen Tröpfchen geschützt sind. Zusätzlich haben sie die Möglichkeit sich hinter eine Plexiglasscheibe zu begeben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Ehemaliger Leiter der Wissenschaftsabteilung von Pfizer sagt "die meisten PCR-Tests könnten Falsch-Positive sein"
      Dr. Mike Yeadon, ehemaliger wissenschaflticher Leiter von Pfizer hält es für wahrscheinlich die meisten Positiv-Getesteten in wahrheit falsch-Positive sind, weil der PCR-Test eine Falsch-Positivenrate von vielleicht 1% habe. Wenn es in der Bevölkerung kaum infizierte gibt, kommen bei den Tests fast nur Falsch-Positive raus, das was bleibt ist dann eben ein Grundrauschen und umso mehr getstet wird, desto mehr dieser Falsch-Positiven. Dr. Mike Yeadon sagte der Test detektiere ein kleines Fragment (Anmermekung: Nur 18 Basenpaare des Virus, von 30.000), was etwas inaktives sein kann. Das haben andere Wissenschaftler auch schon erwähnt z.B. Prof. Beda Stadler sagte der Test reagiere wohl auch auf Virentrümmer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Dr. Claus Köhnlein über "fatale Corona-Experimente" der WHO
      Patienten sind wegen falscher Behandlung, WHO Studien, die mit massiv
      überdosiertem Hydroxychloroquin arbeiteten, gestorben.

      Ein halbes Jahr nach seinem viral gegangenen Interview über die Epidemie, "die nie da war", meldet sich Dr. Claus Köhnlein mit neuen brisanten Erkenntnissen zu Wort. Nun geht es um experimentelle WHO-Studien, bei denen Corona-Patienten mit hochtoxischen Mitteln behandelt wurden. Dr. Köhnlein sieht darin die Erklärung für die Übersterblichkeit, die es im April in einigen Ländern gegeben hat. Margarita Bityutski sprach mit ihm über tödliche Überbehandlungen, verwirrte Experten und die gesponserte Pandemie "wir haben nur positiv Getestete die nicht erkankten".

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Es ist einfach nur noch zum Heulen

      https://www.meinbezirk.at/niederoesterreich/c-politik/pcr-test-unzuverlaessig-tourismusbetrieb-mit-4-falsch-positiven-von-8-ergebnissen_a4187469 schrieb:

      Der Besitzer eines Gästehauses in der Steiermark hat vorige Mitarbeiter vorsichtshalber testen lassen, doch 4 von 8 ergaben ein positives Ergebnis. Ein neuerlicher Test der 4 positiven zwei Tage später war aber dann negativ. Nun geben sich WKO und Gesundheitsministerium erstaunt und fragen sich wie das passieren konnte. Die Antwort ist einfach: der PCR-Test liefert bei der derzeit extrem geringen Infektionsrate über 90 Prozent falsch-positive Ergebnisse.

      Der steirische Unternehmer schätzt seinen Schaden auf 14.000 bis 20.000 Euro. Gäste haben storniert und die Landesmeisterschaft im Bogenschießen wurde abgesagt. Da ein so hoher Prozentsatz der Getestet positv war, ist es offenbar erstmals aufgefallen. Es ist aber längst bekannt, dass der Test bei rund 2% der durchgeführten Tests ein falsch-positives Ergebnis liefert.
      [...]
    • Die Superspreaderin von Garmisch
      Sie wurde von Medien und Politik zerrissen, unvernünftig, verantwortungslos, kriminell, sogar Haftstrafe wurde gefordert. Die US Bürgerin soll einen PCR-Test gemacht haben und soll ohne das Resultat abzuwarten auf einer Party, später hiess es einer Kniepentour gewesen sein. Dabei soll sie dutzende Gäste angesteckt haben. Ein ganzer Fussballverein in Quarantäne wegen ihr und der Couch ist wütend.

      RTL schrieb

      https://www.heise.de/tp/features/Von-der-Superspreaderin-die-keine-Superspreaderin-war-4904762.html schrieb:

      Eine junge Frau soll zahlreiche Menschen in Garmisch-Partenkirchen mit dem Coronavirus angesteckt haben. Sie ging feiern, obwohl sie wusste, dass sie ein Risiko für andere darstellen kann. Deswegen fordert Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nun Konsequenzen für die mutmaßliche Verursacherin. "Garmisch-Partenkirchen ist ein Musterfall für Unvernunft", sagte er in einem Pressestatement. "Das ist nicht nur ärgerlich, sondern das ist jetzt auch ein Punkt, nochmal innezuhalten und genau zu überlegen." Leichtsinniges Verhalten müsse Konsequenzen haben, darum würden die Gesundheitsbehörden nun prüfen, ob man ein Bußgeld erheben könne. Jetzt ermittelt offenbar auch die Staatsanwaltschaft.
      14.09.2020, 18:07 Uhr
      Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Garmischer "Superspreaderin"
      Es geht um den Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung: Nach dem Corona-Ausbruch in Garmisch-Partenkirchen ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen eine mutmaßliche "Superspreaderin". Ministerpräsident Markus Söder fordert Konsequenzen für die Frau.
      Die Staatsanwaltschaft München hat ein Ermittlungsverfahren gegen die mutmaßliche "Superspreaderin" von Garmisch-Partenkirchen eingeleitet. Das bestätigte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft dem BR. Ermittelt werde wegen des Verdachts auf fahrlässige Körperverletzung

      Nein so wars nicht!

      Alles erlogen! Die Frau hatte keine Anweisung bekommen in Quarantäne gehen zu müssen. Sie ist nicht auf Kneipentour gewesen denn die Kneipen waren geschlossen 8o sie war in einem Lokal und keine Superspreaderin, die Positiv getesten Personen konnten NICHT mit der Frau in Verbindung gebracht werden und es gab gerade mal drei (falsch) Positive. Da wurde die Sau durchs Dorf getrieben -> "Von der Superspreaderin, die keine Superspreaderin war"

      Anbei, Superspreader sind Hochinfizierte und die liegen mit Fieber im Bett, wer ein bischen hustet kann kein Superspreader sein. Wollten sie damit etwa einen Präsedenzfall schaffen? Alle die mal husten, könnten Superspreader sein, oder sogar asymptomatische Superspreader? Was potenziell alle sein können...und dann droht Knast

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Spahn mahnt Medien ab, die über seinen Luxusvillakauf berichten
      Nicht nur die grossen Medien haben ein Anwaltsschreiben gekriegt auch kleine Youtuber
      pi-news.net/2020/09/spahn-mahn…luxusvillakauf-berichten/

      siehe auch Spahn öffnet Industrie Hintertür zu Versichertendaten

      Satire

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()