Klimawandel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Unerhört! "Rechte Schwurbler" im Bundestag nach IfSG Abstimmung?!


      So viel zu Rechte Schwurbler...Die Frau die Herrn Altmair "belästigte" heisst Rebecca Sommer

      https://arbeitsgruppefluchtundmenschenrechte.wordpress.com/2018/01/18/diskussion-interview-mit-rebecca-sommer-euroislam-polen/ schrieb:

      Rebecca Sommer...eine internationale, seit 2012 in Berlin sesshafte deutsche Künstlerin, Journalistin, Fotografin, und vielfach preisgekrönte Filmemacherin. Bis 2012 engagierte sie sich mit speziellen beratenden Status bei den Vereinten Nationen (ECOSOC) im UN-Hauptquartier als auch in Genf für Menschenrechte, mit speziellem Fokus auf Indigene Völker und auf Völkerrechte. Sie arbeitete über eine Dekade lang mit dem UNHCHR und UNPFII, aber auch mit Flüchtlingen und dem UNHCR zusammen. Sie nahm über eine Dekade lang an den UN-Verhandlungen zur Deklaration der Rechte Indigener Völker teil, die auch durch ihre Unterstützung 2007 von fast allen Staaten adoptiert wurde. Sie besuchte zahlreiche Indigene Völker auf der ganzen Welt und brachte

      Als gefragte Völkerrechtsexpertin produzierte sie im Auftrag der Vereinten Nationen den Film „Indigene Völker und die UN“. Weiterhin nahm sie bis 2014 an den UN-Klimaverhandlungen (UNFCCC) teil und war bis 2014 Mitglied bei „Climate Justice Now“. Sie arbeitete als Redakteurin in großen britischen Zeitschriften wie Scene, The Face und Spirit und in amerikanischen Zeitschriften wie Black Book und Madison. Sie lebte und arbeitete in Indien, Groß-Britannien, Brasilien, Südafrika und in den USA. Seit dem Jahr 2012 engagiert sie sich für die Menschenrechte von Flüchtlingen in Europa und gründete und leitet die „Arbeitsgruppe Flucht + Menschenrechte“ (AG F+M), ein Netzwerk, welches Flüchtlinge in Berlin unterstützt.
    • Neu

      Dänemarik: Öffentliche Proteste verhindern Impf-Zwang-Gesetz
      Ein Gesetz in Dänemark das Zwangsimpfen möglicht gemacht hätte wurde verhindert

      "Die dänische Gesundheitsbehörde könnte Gruppen von Menschen definieren, die geimpft werden müssen, um eine gefährliche Krankheit einzudämmen und zu beseitigen", berichtet der Local."Menschen, die dies ablehnen, können - in einigen Situationen - durch körperliche Inhaftierung gezwungen werden, wobei die Polizei helfen darf."

      Nach neun Tagen öffentlicher Proteste wurde das Gesetz fallen gelassen!
      summit.news/2020/11/16/forced-…ed-after-public-protests/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Neu

      ZDFheute Nachrichten
      Ich kann nur alle ermuntern (anständig) Fragen zu stellen

      https://www.youtube.com/post/UgxLReHRJSqJWgma_mh4AaABCQ schrieb:

      Die Ministerpräsident*innen beraten über die künftigen Corona-Maßnahmen. Eine Gruppe Wissenschaftler*innen um den Medizinprofessor Matthias Schrappe schlagen jedoch eine andere Strategie in der Corona-Krise vor. Sie halten die aktuellen Maßnahmen nicht für zielführend, weil sie glauben, dass sich schon mehr Menschen mit dem Coronavirus angesteckt haben als bislang angenommen. Dies zeigten Vergleiche mit anderen Ländern. Die Wissenschaftler*innen fordern dafür einen deutlich besseren Schutz von Risikogruppen. Gesundheitspolitiker Lauterbach bemängelt jedoch die Interpretation der Zahlen und hält die Situation anderer Länder für nicht übertragbar. Um 19:30 Uhr sprechen wir live mit Matthias Schrappe und Karl Lauterbach. Diskutiert mit und stellt eure Fragen!
      Was ich auch getan habe, meine Frage an Herrn Lauterbach lautet:
      _____________
      "In einer neuen in Nature publizierten Studie "Post-lockdown SARS-CoV-2 nucleic acid screening in nearly ten million residents of Wuhan, China" wurden 10 Millionen Massentests (92 Prozent aller Einwohner im Alter von sechs Jahren oder älter) in Wuhan analysiert. Das Studienergebnis ist, dass asymptomatische Träger des Corona-Virus den Erreger nicht weiterverbreiten.

      In der Studie heisst es
      keinen Beweis dafür, dass die identifizierten asymptomatischen positiven Fälle infektiös waren.

      Die Autoren fügten hinzu, dass die Ergebnisse des massiven Tests den Gesundheitsbehörden helfen könnten, "die Präventions- und Kontrollstrategien in der Zeit nach dem Lockdown anzupassen".

      Mein Frage an Herr Lauterbach: Wann gedenkt Deutschland sein Vorgehen an diese wissenschaftliche Erkenntnis anzupassen?"
      _____________

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Neu

      Jetzt geht's los! PCR-Klage eingereicht! Anwalt Dr. Fuellmich
      Erste Klage ging raus! Gegen den Faktenchecker "der Volksverpetzer". Warum und wieso nicht gleich die "grosse" Klagen gegen die PCR-Tests? Aus Strategischen Gründen, baut darauf auf und wird alles im Video erklärt. Auf GoogleDrive hochgeladen zum Download, oder online abspielbar sobald es enkodiert ist (Auflösung 1080p). Ich verlinke nur dies, da Youtube das Video sowieso löschen wird. Ab 8min 06s gehts los mit Fuellmich, das davor ist aber auch hörenswert -> drive.google.com/file/d/1QWbFX…MfCbE0j6/view?usp=sharing

      Das YT Video, vielleicht bleibt es ja doch stehen -> Link
      Lest auch mal die Kommentare durch ^^

      Klageschrift Dr. Wodarg gegen Philip Kreissel "Volksverpetzer" (54 Seiten) -> Link

      Überblick COVID19 Lage 17.11.2020 (u.a. tatsächliche Intensivbettbelegungen!) ->Link
      "Brandbrief" Juristin Jessica Hamed an alle Länderchefs/Parlamentarier vor der IfSG Abstimmung -> Link
      Club der klaren Worte, alle Dokumente (Seite oft überlastet) -> clubderklarenworte.de/dokumente

      Dieser Beitrag wurde bereits 20 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()