Klimawandel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Neulich bei der Bundesregierung mit Borris Reitschuster
      "Mit Scheuklappen in den Mega-Lockdown"

      Video Backuplink -> hier


      Wer liegt richtig, die Bundesregierung oder Reitschuster?
      Eine bitte, einfach Schritt für Schritt 1,2,3 folgen ...und dann ein eigenes Fazit ziehen.

      1. Die Fallzahlen von Irland, woran sich die Bundesregierung jetzt orientiert.
      Originalquelle: Irland Fallzahlen
      Bildlink -> Irland Fallzahlen

      2. Was die Bundesregierung NICHT sagt: Anzahl durchgeführte Tests pro 1000 Einwohner
      Originalquelle -> Irland Tests pro 1000 Einwohner
      Originalquelle -> alle Länder Tests pro 1000 Einwohner
      Bildlink > Irland Tests pro 1000 Einwohner

      Beide Kurven übereinander gelegt: Anzahl PCR-Tests und Fallzahlen -> Irland Tests & Fallzahlen
      (blau=Fallzahlen, schwarz=anzahl Tests)

      3. Todesfallzahlen (Reitschuster sagt 13 Tote, am 17.Januar)
      Quelle (von "neue Fälle" auf "Todesfälle" umstellen): Irland Todesfallzahlen
      Bildlink -> Irland Todesfallzahlen

      Siehe dir die Kurve der Todesfallzahlen an, vergleich beide Wellen miteinander!

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Neu

      https://de.rt.com/meinung/111970-ohne-karte-bei-nacht-und-nebel-durch-die-covid-klippen/ schrieb:

      Tatsächlich ist die Nachricht vom Impf-Massaker in Norwegen – und anders kann man ein Ereignis mit 29 Toten wohl nicht nennen – von monumentaler Bedeutung. Denn sie kommt ausgerechnet zu einem Zeitpunkt, wenn in Deutschland – vor allem aber in den USA in einer ersten Welle über 30 Millionen Menschen – vor allem alte Menschen mit den neuen Wirkstoffen geimpft werden sollen.

      Wie das Beispiel Norwegen zeigt, sind nicht einmal die kurzfristigen Nebenwirkungen der Impfstoffe hinreichend bekannt, ganz zu schweigen von den Langzeitwirkungen dieser neuen, in der Geschichte der Menschheit erstmals eingesetzten genetisch wirkenden Impfstoffe. Zyniker argumentieren in diesem Zusammenhang allerdings, dass langfristige Nebenwirkungen der neuen Impfstoffe bei sehr alten Menschen ja gar keine Rolle spielen.

      Laut dem US-Nachrichtendienst Bloomberg haben die norwegischen Gesundheitsbehörden als Erste in Europa vor der großen Gefahr gewarnt, die von den neuen COVID-19-Impfstoffen für sehr alte und kranke Menschen ausgeht, denn die Wirkung der Arznei könne schlimmer sein als die Krankheit, "Für alle sehr gebrechlichen Menschen können selbst relativ milde Nebenwirkungen des Impfstoffs schwerwiegende Folgen haben", warnte laut Bloomberg das Norwegische Institut für Öffentliche Gesundheit (FHI).

      Weiter heißt es: "Für diejenigen, die ohnehin eine sehr kurze Restlebenszeit haben, kann der Nutzen des Impfstoffs marginal oder irrelevant sein” Dementsprechend erklärte der Direktor der Norwegischen Medizinagentur Steinar Madsen in einem Webinar die neue Impf-Richtline für gebrechliche ältere Leute, sich nämlich eben"nicht impfen zu lassen!"
      [...]
      JETZT kommt der Hammer!
      "Die Ergebnisse einer Studie von amerikanischen Wissenschaftlern, die jüngst im "International Journal of Clinical Practice" veröffentlicht wurde, ergaben, dass genügend Literatur zur Verfügung steht festzustellen, dass COVID-19-Impfstoffe das Risiko für schwerere Krankheiten erhöhen und dass die Empfänger vor der Impfung über alle Risiken informiert werden sollten – was offensichtlich nicht geschieht. Die Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass Impfstoffe die COVID-19-Krankheit durch antikörper-abhängige Verstärker (antibody-dependent enhancement; ADE) verschlimmern können und dass diese Risiken in klinischen Studienprotokollen und Zustimmungsformularen geheim gehalten werden."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()