Klimawandel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Biologe Clemens Arvay vs Dr. Janos Hegedüs
      Dr. Janos Hegedüs hat die Äusserungen von Biologe Clemens Arvay in seinen Videos aufs Korn genommen. Und hier Clemens Antwort die wie ich finde Hegedüs Aussagen in Luft zerfetzen. Ab Zeitindex 29min besonders interessant: Ein Vector Impfstoff der 2015 gestoppt werden musste, weil geimpfte Kinder anfälliger auf reale Infektionen waren!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Neu

      Geschrieben von Gunnar Kasier (Links sind von mir)
      ____________________________________________

      Sehe ich das richtig? Wir haben eine weltweite Pandemie, die mit einem PCR-Test festgestellt wurde, dessen Tauglichkeit auf einer einzigen, innerhalb von 24 Stunden durchgewunkenen, von Forschern mit eklatanten Interessenskonflikten verfassten Studie beruht, der weder zwischen aktiven und vergangenen Infektionen unterscheiden noch eine tatsächliche Erkrankung nachweisen kann und eine hohe Fehlerquote hat, wenn 35 Zyklen überschritten werden, was aber nirgendwo einsehbar kontrolliert wird (ebensowenig wie die Anzahl der getesteten Gensequenzen) -> zentrum-der-gesundheit.de/arti…g/pcr-test-unzuverlaessig

      und durch den aufgrund der nirgends belegten Annahme asymptomatischer Ansteckung Link2 Link3 die bloße Möglichkeit eines Kollapses des Gesundheitssystems prognostiziert wurde (die aber nirgends eingetroffen ist, im Gegenteil, die Intensivstationen waren normal ausgelastet), weswegen man quasi unbefristete Lockdowns ausruft, die laut dem renommiertesten Epidemiologen der Welt nicht nur nichts bringen, sondern sehr schaden, aus Angst vor einer Krankheit, die für 99 % der Menschen relativ ungefährlich und selbst für 99,77 % der positiv Getesten nicht tödlich ist, deren Todesopfer genauso alt werden wie die Lebenserwartung ist (<- "3. Median age of Covid-19 deaths per country"), wobei bei denen nicht einmal zwischen an und mit Corona gestorben unterschieden wird und sie auch lange Zeit nicht obduziert wurden und es auch in Ländern ohne oder mit wenig Maßnahmen keine signifikante Übersterblichkeit gibt, sowie auch hier wie dort keine nennenswerte Influenza mehr Link4.. dafür aber nie dagewesene Eingriffe in Freiheit, Selbstbestimmung und Privatsphäre, eine globale wirtschaftliche Rezession, die Spaltung der Gesellschaft, überfüllte Psychiatrien für Kinder und Jugendliche, denen eine erfüllende Gegenwart verweigert sowie die Zukunft zerstört wurde, und eine wahrscheinlich regelmäßige gentherapeutische Behandlung durch eine Massenimpfung samt Digitalem Impfausweis, der eine Impfung mit einem experimentellen Impfstoff bestätigt, der weder sterile Immunität garantiert noch ausgereift ist, dafür aber die Gefahr bedenklicher Nebenwirkungen hat, und von der dann bis in alle Ewigkeit die Gewährung weiterer Privilegien (früher: Grundrechte) abhängig gemacht werden können? Sehe ich das richtig?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Neu

      Einschreiben (R), 10. Februar 2021

      ALETHEIA
      Medizin und Wissenschaft für Verhältnismässigkeit
      Médecine et science pour l’application de mesures proportionnées
      aletheia-scimed.ch - info@aletheia-scimed.ch

      Covid-19 - Offener Brief von Ärzten, Wissenschaft, Unternehmern und Angehörigen der Gesundheitsberufe der Schweiz.
      An alle Mitglieder von Bundesrat, Nationalrat, Ständerat, Regierungsräte, sowie an das BAG und die Kantonsärztinnen und -ärzte
      - Primum non nocere, Secundum cavere, Tertium sanare -

      Sehr geehrte Damen und Herren Parlamentarier
      Sehr geehrte Amts- und Entscheidungsträger von Bund und Kantonen

      Der Verein Aletheia vereint über 1‘000 Gesundheitsfachpersonen, insbesondere Ärztinnen und Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger, von denen viele täglich an der Corona-Front arbeiten. Was wir in unserem beruflichen und privaten Alltag erleben, deckt sich vielfach nicht im Ansatz mit den angst-einflössenden Berichten und Prognosen, welche die Medien und Behörden tagtäglich verbreiten. Wenn es - wie seit Monaten vermittelt - eine Pandemie von solch apokalyptischem Ausmass gäbe, wären die Konsequenzen ganz anderer Natur.

      Was wir hingegen erleben, ist eine inkonsequente wie inkonsistente Massnahmenpolitik, die geprägt ist durch Entscheide, die weder nachvollziehbar, wissenschaftlich begründbar noch staatsrechtlich legitimierbar sind. Es ist eine Massnahmenpolitik, die auch im Gesundheitswesen die Qualitäts- und Sicherheitsansprüche unserer Arbeit gefährden. So haben die staatlichen Interventionen den vor allem in der Winterzeit bestehenden Personalmangel noch verschlimmert. Der massive Eingriff der Behörden in die ärztliche Behandlungshoheit zwingt viele Ärzte und Ärztinnen gegen ihre ethischen und ärztlichen Grundsätze zu handeln.
      [...]

      Der gesamte Brief ist zu lang um ihn hier in einen Beitrag zu quetschen. Enthalten ist zudem ein Seitenlanger Quellenanhang mit Zahlen, Studienergebnissen, Aussagen usw. -
      Das Original (Brief) PDF als Download -> hier

      - gerne in sozialen Netzen teilen, danke! -
    • Neu

      Prof. Stöcker meldete dem Paul Ehrlich Institute (PEI), dass er einen sicheren Impfstoff ohne Newenwirkungen entwickelt habe und ihn kostenlos der Allgemeinheit zur Verfügung stellen will, doch das Institut zeigte ihn bei der Staatsanwaltschaft an, nun droht ihm vielleicht sogar eine Gefägnisstrafe...währendem die Pharma-Lobby mit ihren Risiko Impfstoffen gute Geschäfte macht.

      -> "Die beste Impfung gegen Covid-19" von Prof. Winfried Stöcker, 05.02.2021
      -> "Das Corona-Virus neutralisiert" Audiopodcast Interview mit Prof. Winfried Stöcker, 12.02.2021
      -> "Arzt wegen selbstgemachtem Corona-Impfstoff angezeigt: Dabei war selbst Drosten interessiert!" 14.02.2021

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Neu

      Zwei Videos die arg zu denken geben ..die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Lasst euch nicht täuschen mit Öffnungschritte Zückerchen, der massive Einsatz von Schnelltest wird dafür sorgen es nicht zur kompletten Öffnung kommen kann, die Massnahmen sind extra so gestrickt Öffnung entgegenwirkt. Die Auflagen für Ladenöffnungen und Gastrobetriebe so gemacht, kaum einer durchblickt und kaum Profitabel betrieben werden kann.

      Deutschland


      Oesterreich


      Tipp: Die anzahl durchgeführte Tests im Auge behalten, gegenwärtig ungefähr gleichbleibend. Falls die Schnelltest mit einfliessen wird es da einen steilen Anstieg geben. Die Grafiken werden laufend aktualisiert, die Links veralten also nicht.
      -Deutschland
      -Oesterreich
      -Schweiz
      -Alle Länder (Hauptlink)

      Der Grund warum die "Fallzahlen" in DE gegenwärtig leicht ansteigen, kann man nur spekulieren. Das dürfte nicht sein, weil die Grippesaison ende Februar immer abflacht (und auch Corona Viren). Es kann auch deswegen nicht sein, weil die anzahl Intensivbettbelegungen nicht anstieg, gegenüber vor Wochen/einem Monat. Vielleicht hat es damit zu tun nun sehr viel in Pflegeheimen getestet wird ..ich persönlich halte einen Zusammenhang mit den laufenden Impfungen für möglich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Neu

      Funktioniert Stöcker's Impfung?
      Ich weiss es nicht, aber es könnte sein, weil es offenbar kein Hokupokus ist was er erzählt.

      "basiert auf einem banalen rekombinanten Antigen, das man leicht und billig in großen Mengen in der Retorte herstellen kann," um es als Impfstoff zu verwenden. Sie bewirkt bei 97% der Impflinge hohe Spiegel Virus-neutralisierender Antikörper und hat bei den ersten hundert Patienten keine relevanten Nebenwirkungen hervorgerufen. Von außen zugeführte rekombinante Antigene, wie sie hier eingesetzt werden, haben sich zum Beispiel bei der Impfung gegen Hepatitis A und B längst bewährt.." corona-transition.org/strafanz…gen-selbsttest-mit-corona

      Diese Form der Impfung mit Antigen ist wie oben geschrieben bei Hepatitis erfolgreich eingesetzt.

      Ärzte Zeitung: "Hepatitis-B-Impfschutz: Keine Auffrischung nötig
      "Auch 30 Jahre nach einer Grundimmunisierung gegen Hepatitis B haben die meisten Menschen offenbar noch einen ausreichenden Impfschutz gegen das Virus. Das hat die bisher längste Kohortenstudie zur Impfung ergeben." aerztezeitung.de/Medizin/Keine…schung-noetig-278384.html


      Stellt euch mal vor was für ein Desaster für Pharmafirmen (und Bill Gates, seine Investements) es wäre wenn eine Impfung fast ein Lebenlang hält! T-Zellen Langzeitgedächnis, das habe ich in einem früheren Beitrag erwähnt! Wer in die Tiefe gehen will ein Artikel (Fortbildung) -> "Immunantwort bei Hepatitis B"

      Siehe passend zum Thema, Prof. M. Beda Absatz 2. "Die Mär von der fehlenden Immunität"

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()