Klimawandel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Änderung des Infektionsschutzgesetzes

      Im Entwurf gibt es nebst dem viel Diskutierten Inzidenzwerten Ladenöffnungen, Schulschliessungen ein paar sehr heisse Änderungen. Auf Seite 6 steht im Entwurf -> hier

      https://www.tichyseinblick.de/wp-content/uploads/2021/04/FILE_969121.pdf schrieb:

      (7) Die Grundrechte der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 des Grund-gesetzes), der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz 2 Satz 2 des Grundgesetzes), der Frei-zügigkeit (Artikel 11 Absatz 1 des Grundgesetzes) und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz 1 des Grundgesetzes) werden eingeschränkt und können auch durch Rechtsverordnungen nach Absatz 5 eingeschränkt werden.
      Wegbereiter für Zangsimpfungen (Körperliche Unversehrtheit), Reisefreiheit, Quarantänen und Ausgangssperren (Freiheit der Person) und unverletzlichkeit der Wohnung; die Polizei betritt ohne Durchsuchungsbefehlt deine Wohnung, bricht vielleicht sogar die Tür auf. Wenn es ganz schlimm kommt, steht die Bundeswehr in deinem Wohnzimmer und impft mal alle durch.
    • Neu

      Drosten: Schnelltests sind wohl weniger zuverlässiger wie gedacht
      ndr.de/nachrichten/info/Droste…coronavirusupdate178.html
      Ich bin wirklich sauer, diese "Propaganda" des Starwirrologen nerven einfach nur noch.

      Drosten "Die Testpflicht am Arbeitsplatz hält der Virologe der Berliner Charité für einen ersten richtigen Schritt"
      Der zweite richtige Schritt wäre die Impflicht in Firmen? Sofern es diese Firmen dann noch gibt...

      Drosten "..auch wenn zwei Tests pro Woche sinnvoller wären als nur eine Testung."
      Um sicher zu gehen wäre aber jede Stunde ein Test noch sicherer. Sorry aber wo solls enden?

      Drosten "Ich finde es ganz besonders wichtig, dass überhaupt eine Testung vorgeschrieben wird. Das ist ein wirksames Werkzeug."
      Wirksam um die Testmenge zu steigern um mehr Gesunde in Quarantäne zu schicken, damit Politik mehr Massnahmen beschliessen können, wirkt sich positiv auf den Gewinn der Testkithersteller aus usw..

      Drosten "auf das positive Ergebnis eines Schnelltests unverzüglich zu reagieren und Isolationsmaßnahmen für die Betroffenen sofort anzugehen, ohne erst das Ergebnis eines folgenden PCR-Tests abzuwarten."
      Der Chef ist positiv und hatte Kontakte zu allen Mitarbeitern. Gehen alle in Quarantäne bis ein negativer PCR-Testbefund vorliegt? Passiert das im Lebensmitteladen schliessen wir diese, passierts im Rettungsdienst, pech gehabt, es kann alle treffen wenn wir testen wie die Irren.

      Drosten "Schnelltests...Sie können - anders als PCR-Tests - eine Infektion auch in der hochansteckenden Phase zu Anfang offenbar oft nicht nachweisen."
      Der Schnelltest kann nicht etwas nachweisen wo nichts ist. Hochansteckende (Symptomlose?) in der Anfangsphase einer Infektion - Das wird ja immer abenteuerlicher. Warum nicht wer symptome hat bleibt Zuhaue und gut, wozu die Tests?

      Drosten "Die Schnelltests schlagen erst am Tag eins nach Symptom-Beginn an"
      Fast Herr Drosten, sie waren doch so nah dran! Symptome bedeutet Infektion! Aber ihr fehlerhafter gebauter Cormen Drosten Test schlägt auch an wenn keine Infektion vorliegt, auf alles mögliche, weiss der Geier was, aber sie bezeichnen das Falschanlagen als Infektion!

      Anbei wurde der PCR-Test nie entickelt um Infektionen fest zu stellen, das kann er nicht, sagt der Erfinder und Nobelpreisträger des PCR-Tests Kary Mullis. Sie haben selbst haben gesagt der PCR-Tests sei sehr problematisch für Infektionennachweise, weil er auch anschlägt "wenn mal eben ein Virusschnipsel über die Nasenschleimhaut huscht". Geben sie doch zu, die Schnelltests fabrizieren ihnen einfach zu wenige Falschpositive. Sie hätten gerne viel mehr Gesunde die positiv anschlagen, so wie es bei ihrem Test der Fall ist.

      Drosten "Deshalb sei es gefährlich, sich bei Einlasskontrollen auf das Ergebnis eines Schnelltests zu verlassen"
      Nochmals, Symtomlose sind nicht ansteckend, bis das Gegenteil bewiesen ist. Das gefährlich ist sich auf Herrn Drosten zu verlassen.

      Den ganzen Rest, den Quatsch mit den Mutanten, gehe ich mal nicht ein bzw. was will man da schon dazu sagen, täglich neue Mutanten, von jedem Land ein Mutant und dann von vorne? Mutationen passieren stetig nur jetzt wird eben hingeguckt und behauptet "dieses da, könnte gefährlich sein oder noch werden oder aber..". Siehe da, kommt doch mal noch raus, es nur heisse Luft war "Mutante B.1.1.7 laut britischen Wissenschaftlern doch nicht tödlicher"

      Dieser Beitrag wurde bereits 29 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()