Fehler in HDMI 2.1 Chips von Panasonic

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fehler in HDMI 2.1 Chips von Panasonic

      Hi
      habe eben was gelesen.Alle HDMI 2.1 Chips von Panasonic die in Receivern von Denon,Marantz und Yamaha sind ,
      laut einer anderen Quelle sind unter Umständen auch Receiver von Onkyo , Pioneer und Sony betroffen(KLICK)
      können Aufgrund eines Fehlers , nicht in voller Auflösung Daten weiterleiten. Ist beim Testen einer X-Box Series X aufgefallen.
      Kann vermutlich nicht behoben werden mit einem Firmware Update

      ---->>>>INFOS


      MfG

      Ghost75
      Twitter is eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool.
    • Es gibt mittlerweile ein Update/mehr Infos und es wurden ein paar Sachen konkretisiert bzw Licht ins Dunkle gebracht.


      Es hängt wohl an 4k/120Herz HDR und an bestimmten Hardwarekonstellationen

      Vermeiden lässt Sich das ganze wenn man eARC nutzt, oder HDR aus ist.

      Video von Grobi.tv zu dem Thema

      Heise- Infos
      Twitter is eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool.
    • HDR ist ja mehr Farbtiefe 10Bit oder sind es schon 12? Jedenfalls steigt durch die Dynamikerhöhung die benötigte Bandbreite. eARC ist die Audioübertragung über HDMI (Rückkanal), der neuste Standard kann 32 Audiokanäle, einschließlich unkomprimierter 24-Bit/192kHz-Datenströme mit bis zu 38 Mbps. Also mehr als gegenwärtig überhaupt nötig wäre, mehr gleich dazu. Um eARC zu nutzen sind zwei eARC fähige Geräte notwendig, also mit kompatiblen HDMI eARC Buchsen. Kann es sein es noch keine PC Grafikkarten gibt die eARC haben? Weil das könnte es erklären mit PC nicht geht, oder Receivern..es ist aber nur eine Vermutung: Wenn kein eARC genutzt wird, muss der Audio Bitstream ja trotzdem übertragen werden und dann reicht die Bandbreite für Video nicht mehr aus ... hingegen wenn eARC läuft reicht die Bandbreite. Da der Panasonic Chipbug besteht dieser nicht volle Bandbreite liefern kann wurde nun vielleicht per Firmwareupgrade herumfrisiert? So dass ein Teil des Videobitstreams über diesen eARC Kanal laufen kann (der eigentlich nur für Audio vorgesehen war,) um überhaupt 8kHDR@120fps zu ermöglichen.