neues Board/cpu/ram alte SSD, PC bootet immer nur ins bios

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es läuft ja nun auf Legacy, UEFI hat u.a. den Vorteil Windows deutlich schneller booted. Falls du auf UEFI umstellen willst gibt es eine Möglichkeit. Das Problem liegt darin Legacy "MBR" als Boot Record nutzt und UEFI nutzt das neuere "GPT". Du kannst die SSD jedoch umkonvertieren in GPT. Siehe maketecheasier.com/convert-legacy-bios-uefi-windows10/

      Die SSD darf nicht mehr wie drei Partitionen haben. Cmd als Admin starten und eingeben: mbr2gpt /validate und danach eingeben: mbr2gpt /convert

      Nun im Bios von Legacy auf UEFI umstellen und Windows sollte mit UEFI booten. Bevor du das machst ist empfehelnswert zur Sicherheit ein Image der SSD zu ziehen z.B. mit Macrium Reflect (auf blauen Button "Heimgebrauch klicken Registrierung ist optional einfach wegklicken) bequem unter Windows möglich auf eine andere angeschlossene SSD, HD oder USB Stick. Macrium kann in der Kostenlosversion eigentlich alles was man braucht. Im Menu von Macrium lässt sich ein bootbarer USB Stick erstellen was ich unbeding machen würde mit dem du aufstarten kannst was dann Macrium lädt (für einen alfälligen restore), so wie man es von Acronis True Image kennt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von _Mayday_ ()

    • Moin Mayday, danke!

      Also der alte PC lief mit SSD ohne UEFI
      jetzt werkelt eine M.2 aber mein Sohn meint es weiterhin von SSD zu booten!
      Booten geht ratzfatz (schon vorher superschnell)
      aber ich versuche ihn mal davon zu überzeugen auf M.2 umzusteigen als Boot LW, dann könnte ich die SSD auf M.2 umbauen und dann auf UEFI.

      Danke für die Erklärung für den Umstieg, ich berichte