Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-8 von insgesamt 8.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • :conf: :conf: :conf: ja, genau das mache ich doch die ganze Zeit. Langsam etwas verwirrt... Achim B.

  • @ MrBlaschke Ich verstehe de Sinn irgendwie nicht. Ich ziehe ja über BeSweet nur die Tonspur aus dem PAL-File und konvertiere diese. Dabei wird kein neues .M2V (also Film-File erzeugt). @ Aragorn mit einem Programm namens "FileMerger". Es gibt noch ein anderes Tool namens "VobMerge". Das klappt genauso und liefert exakt dieselben Ergebnisse. Die zusammengefügten .VOB-Files beider Versionen (US-Version und Deutsche Version) lassen sich einwandfrei abspielen.

  • Moin Aragorn, die Frage war gar nicht mal so schlecht. Ich habe das gerade mal geprüft und dabei festgestellt, daß das PAL-Tonfile 2:51:03h lang ist und nach der Konvertierung nur noch 2:22:41h als Lauflänge angezeigt wird BeSweet scheint bei mir tatsächlich fehlerhafte Ergebnisse zu liefern Gruß, Achim

  • Hallo Leute, voranschickend erstmal meinen herzlichen Dank für die allgemeine Besorgnis darüber, daß ich hoffentlich nicht kriminellen Aktivitäten nachgehe, auf den "falschen Weg" geraten könnte und dann vielleicht nicht in den Himmel käme Bitte schauen Sie doch nochmal genau aufs Bildchen, Herr Staatswanwalt : In dem Esel-Verzeichnis liegt lediglich eine BeSweet-Freeware-Version. Der eigentliche Film (Lord of the Rings - The Fellowship of the Ring) ist selbstverständlich KEINE Kopie und liegt a…

  • Hallo Aragorn, offenbar noch ein HdR-Fan :bounce: Super! Dann hast Du bestimmt auch schon gesehen, um welchen Film es geht Die beiden von Dir angesprochenen Programme habe ich mir schonmal angesehen und finde sie auf den ersten Blick etwas verwirrend. Ich werde es aber nochmal probieren... :sad: :sad: :sad: Gruß, Achim.

  • Hallo, erstmal Danke für den ersten Tip. Ich bin bislang der Meinung, daß die Bildkonvertierung in das PAL-Format ohne aufwendige, professionelle Studio-Technik immer sichtbare Qualitätseinbußen mit sich bringt. Da ich aber eine bestmögliche Qualität brauche (ich schaue mir meine Filme ausschließlich auf einer 2,80m breiten Leinwand an), will ich die Umrechnung des NTSC-Filmes in das PAL-System nach Möglichkeit vermeiden. Das Programm "BeSweet" läuft auf meinem Rechner ja ganz normal und stabil.…

  • Hallo Joey_2001, danke für die freundliche Begrüßung Ich beschreibe vielleicht nochmal kurz, wie ich bislang vorgegangen bin: Zunächst habe ich beide DVDs mit DVD-Decrypter gerippt. Dann habe ich die entsprechenden VOB-Files mit dem Programm "FileMerger" zusammengefügt, so daß ich jeweils ein großes VOB-File erzeugt habe. Nun habe ich gleich mal einen Versuch mit TMPGenc-Author gemacht und das US-VOB-File als Video-Quelle eingetragen. Hier meckert TMPGenc allerdings kurz, daß die Video-Bitrate m…

  • Hallo Community, ich suche Hilfe zu einem ganz bestimmten Audio PAL-->NTSC-Konvertierungsproblem. Ich habe hier zwei DVD´s. Zum einen ist es ein Film im 16:9-Format mit deutscher Tonspur in PAL 25,00. Zum zweiten habe ich denselben Film als RC1-Version im 4:3-Format und englischer Tonspur NTSC 29,97. Da meine Abspiel-Technik es zuläßt, möchte ich nun keine übliche NTSC zu PAL - Konvertierung vornehmen (da die Bildqualität dabei nur schlechter werden kann), sondern einfach nur die deutsche Tonspu…